Wirtschaft Bayern - diese Region bedeutet Lebensqualität in der Metropolregion München. Als Destination spielen die Alpen zudem eine große Rolle im Wirtschaftszweig Tourismus. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 

Wirtschaft Bayern

Wirt­schafts­re­gion Alpen | Handels­kam­mern State­ment zum Bren­ner-Gipfel
Icon
Sieben alpen­län­di­sche Handels­kam­mern erwarten für den Bren­ner-Gipfel trag­fä­hige Lösungen und eine grenz­über­grei­fende Stra­tegie für den zuneh­menden Güter­ver­kehr.  mehr…
Wirt­schaft Bayern | Unter­nehmen suchen Perso­nal - Inves­ti­tionen stabil
Icon
Die Unter­nehmen in Bayern blicken weiterhin opti­mis­tisch in die Zukunft. Sie wollen inves­tieren und Personal einstellen. Dies geht aus der in München vorge­stellten Konjunk­tu­rum­frage des Baye­ri­schen Indus­trie-und Handels­kam­mer­tags (BIHK) unter rund 3.800 Betrieben im Frei­staat hervor.  mehr…
Bayern| BIHK-Präsi­dent Sasse begrüßt Regie­rungs­er­klä­rung von Markus Söder
Icon
Der Baye­ri­sche Indus­trie-und Handels­kam­mertag (BIHK) begrüßt die wirt­schafts­po­li­ti­schen Signale in der ersten Regie­rungs­er­klä­rung des neuen baye­ri­schen Minis­ter­prä­si­denten Markus Söder (CSU).  mehr…
Wirt­schaft München | IHK feiert ihren 175. Geburtstag
Icon
Vorläufer der Wirt­schafts­kammer wurde am 7. April 1843 von Ludwig I. ins Leben gerufen. Die IHK für München und Ober­bayern ist mit 380.000 Mitglie­dern die größte IHK Deutsch­lands.  mehr…
Handels­krieg USA und EU | Einen Scotch auf die US-Straf­zölle!
Icon
Peter Altmaier will’s richten. Bis Freitag will der neue Wirt­schafts­mi­nister versu­chen, drohende Straf­zölle der US-Admi­nis­tra­tion abzu­wenden. Der Handels­krieg dürfte seinen Lauf nehmen. Darauf sollte sich die EU einstellen.  mehr…
Immo­bi­lien | Laut Bundes­re­gie­rung wird Wohnen weiterhin teurer
Icon
Die Bundes­re­gie­rung hat aktuell auf eine Kleine Anfrage der Frak­tion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Thema Kosten und Wirkungen wohnungs­po­li­ti­scher Instru­mente bezüg­lich bezahl­baren Wohn­raums geant­wortet.  mehr…
Münchener Spit­zen­ge­spräch: Wirt­schafts­ver­bände treffen Angela Merkel
Icon
Die Präsi­denten der Spit­zen­ver­bände der deut­schen Wirt­schaft (BDI, DIHK, BDA, ZDH) treffen sich zum tradi­tio­nellen Gespräch mit Bundes­kanz­lerin Angela Merkel auf der Hand­werks­messe in München.  mehr…
DLD-Digi­tal­kon­fe­renz München: IHK fordert bessere Finan­zie­rung von Start-ups
Icon
Anläss­lich der bevor­ste­henden inter­na­tio­nalen DLD-Digi­tal­kon­fe­renz in München betont die IHK für München und Ober­bayern ihre Forde­rungen an die Politik für eine bessere Finan­zie­rung von Start-ups. Die IHK will vor allem den Engpass bei der Verfüg­bar­keit von Wagnis­ka­pital besei­tigen.  mehr…
Grün­der­messe München der IHK im MOC bietet 100 kosten­lose Vorträge
Icon
Rund 50.000 Exis­tenz­gründer versu­chen jedes Jahr in Ober­bayern, ein eigenes Unter­nehmen aufzu­bauen. Je besser eine Grün­dung vorbe­reitet ist, desto größer sind ihre Erfolgs­aus­sichten. Aus diesem Grund öffnet Bayerns größte Grün­der­messe ihre Pforten.  mehr…
IHK München: Baye­ri­sche Kommunen erzielen höhere Einnahmen aus Gewer­be­steuer
Icon
Den Kommunen in Bayern kommt die boomende Wirt­schaft zugute und sorgt für spru­delnde Gewer­be­steuer­ein­nahmen. Laut IHK erhöhen zudem einige Gemeinden den Gewer­be­steuer Hebe­satz.  mehr…
ältere Meldungen

 

nach oben
Wirtschaft Bayern @Social Media
Imagefilm aus Bayern
Regionalwetter Bayern
Aktuelle Artikel aus Bayern
Informationen der IHKn in Bayern
Regionalportrait: Bayern

Gemessen an der Fläche ist Bayern mit über 70 000 km2 das größte, bezogen auf die Einwohnerzahl mit 12,5 Mio. nach Nordrhein-Westfalen (18 Mio.) das zweitgrößte deutsche Land.

Starke „Standbeine“ sind daneben im Dienstleistungssektor vorhanden: Der Freistaat ist Versicherungsplatz Nr. 1, Bankenplatz Nr. 2 und Börsenplatz Nr. 3 in Deutschland. Er liegt im Asset-Management an der Spitze. Die deutsche Venture-Capital-Hochburg heißt München.

Der Anteil des stark hochtechnologieorientierten Produzierenden Gewerbes an der Bruttowertschöpfung beläuft sich auf 31,2 %. Der Tertiäre Sektor – also Handel, Verkehr, Kreditinstitute und Versicherungen, sonstige Dienstleistungen, Staat und private Haushalte – leistet einen Gesamtbeitrag von 67,7 %. Nur noch 1,1 % entfallen auf Land- und Forstwirtschaft.

Fast die Hälfte (47,6 %) der Menschen im Freistaat ist erwerbstätig. In Deutschland sind es nur 44,3 %. In Bayern gibt es auch deutlich mehr Selbständige (12,2 %) als im deutschen Durchschnitt (11,2 %).

 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,757 Sek.