Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Deutscher Gründerpreis für Schüler

Düsseldorf, 09.03.2007 18:59 Uhr (redaktion)

Auf großes Interesse ist der Deutsche Gründerpreis für Schüler unter den Schülerinnen und Schülern Nordrhein-Westfalens gestoßen. Von insgesamt 1.318 Schülergruppen bundesweit, die an der achten Spielrunde des größten deutschen Existenzgründer-Planspiels teilnehmen, kommen allein 359 aus NRW.

IIn den kommenden 16 Wochen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Schritt für Schritt einen professionellen Businessplan entwickeln.

Ziel des Schülerwettbewerbs ist es, eine nachhaltige Auseinandersetzung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Welt der Wirtschaft zu erreichen und ihnen eine Qualifikation für den späteren Berufseinstieg mitzugeben. Die Einbindung in den Schulunterricht sowie Kontakte zu realen Unternehmerinnen und Unternehmern machen eine Teilnahme am Deutschen Gründerpreis für Schüler zusätzlich attraktiv.

Die im letzten Jahr erfolgte Anbindung an den Deutschen Gründerpreis wertet das als StartUp-Werkstatt bekannt gewordene Existenzgründer-Planspiel auf und behandelt die Schülerinnen und Schüler nun wie „echte Gründer“. Wer am Ende der Spielphase sein unternehmerisches Talent besonders eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, wird mit wertvollen Preisen belohnt: Eine hochkarätige Jury vergibt auf der Bundessiegerehrung in Hamburg Preisgelder sowie Einladungen zum Future Camp, einem speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenen Management- und Persönlichkeitstraining. Das bundesweit beste Team wird zudem im Rahmen der Verleihung des Deutschen Gründerpreises in Berlin ausgezeichnet.

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler wird ausgelobt und durchgeführt von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche. In Nordrhein-Westfalen sind der rheinische und der westfälische Sparkassenverband sowie die Stiftung Partner für Schule NRW Projektpartner.

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen