Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Commerzbank wächst im Privatkundengeschäft: 200.000 neue Kunden

Frankfurt/Main, 12.06.2007 09:42 Uhr (redaktion)

Die im Herbst 2006 gestartete Wachstumsinitiative der Commerzbank im Privatkundengeschäft entwickelt sich erfolgreich. Nach sieben Monaten konnte die Zahl der Kunden um 200.000 auf 5,2 Millionen gesteigert werden.

"Insbesondere das kostenlose Girokonto ist ein Renner", so Dr. Achim Kassow, Vorstand der Commerzbank und zuständig für das Segment Privat- und Geschäftskunden. Über 100.000 neue Kunden haben sich bereits dafür entschieden.

Mit dem Kundenwachstum einher geht auch eine Ausweitung der Arbeits- und Ausbildungsplätze. So wird die Commerzbank in diesem Jahr, zusätzlich zu der bereits erfolgten Einstellung von 600 Auszubildenden in der Gruppe, weiteren 100 Schulabgängern die Möglichkeit bieten, eine Berufsausbildung im Privatkundengeschäft zu beginnen. "Unser Ziel ist es, möglichst vielen jungen Menschen die Chance auf eine qualifizierte Ausbildung zu geben. Aufgrund des wachsenden Geschäfts haben wir einen erhöhten Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern mit ausgeprägter Beratungs- und Vertriebsstärke", sagt Achim Kassow. "Unsere hohe Ausbildungsquote von 7,8% ist eine Investition in die Zukunft und zeigt außerdem, dass wir unsere gesellschaftliche Verantwortung als einer der großen Arbeitgeber in Deutschland wahrnehmen".

Nach der erfolgreichen Samstagsöffnung in bundesweit 790 Filialen am 17. März plant die Commerzbank für das 2. Halbjahr weitere 500 Filialaktivitäten an Samstagen. Über 250 Filialen bereiten eine oder mehrere Aktionen mit besonderen Schwerpunkten wie beispielsweise Baufinanzierung vor. Dazu werden zurzeit Gespräche mit den örtlichen Betriebsräten aufgenommen. "Unser Motiv ist ganz einfach", sagt Kassow: "Wir wollen tun, was der Kunde wünscht. Und Wachstum schafft neue Arbeitsplätze".

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen