Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Kapitalbeteiligungsmarkt: \"Heuschrecken\" vom Mittelstand dringend gesucht

Köln, 24.01.2008 17:37 Uhr (redaktion)

Wie das Institut der deutschen Wirtschaft mitteilt, ist privates Beteiligungskapital im deutschen Mittelstand alles andere als ein Mas­senphänomen. Im Jahr 2006 haben Beteiligungsgesellschaften lediglich magere 3,6 Mil­liarden Euro in deutsche Klein- und Mittelstandsbetriebe gesteckt.

Auch mit dem vielzitierten Filetieren von Unternehmen und dem anschließenden vermeintlich lukrativen Verkauf einzelner Teile kann es nicht so weit her sein. Die erlösten Summen bleiben seit Jahren deutlich hinter den Einzahlungen zurück. Insgesamt haben sich die im Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaf­ten zusammengeschlossenen in- und ausländischen Fonds mit knapp 29 Milliarden Euro im deutschen Mittelstand engagiert.

Dass ausländische Beteiligungsgesellschaften nicht zuletzt aus politischen Gründen – weil sie als Heuschrecken ver­unglimpft werden – einen Bogen um Deutschland machen, bedauern viele Firmen. Gerade im Technologiebereich ist dringend mehr Risikokapital erforderlich, um die hohen Investitionen zu stemmen. Von den im Jahr 2006 vergebenen Beteiligungsmitteln entfielen aber nur 17 Prozent auf Hightech-Firmen.

Beteiligungsmarkt der letzten Jahre
Beteiligungsmarkt der letzten Jahre

Zu diesem Thema finden Sie auch einen interessanten Artikel hier auf fmm-magazin.de

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen