Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

OnVista mit ordentliche Zahlen für 2007 - Vorstand Schwetje geht Ende 2008

Köln, 11.02.2008 10:14 Uhr (redaktion)

Die gestiegene Nachfrage im Online-Werbemarkt bescheren der OnVista Group höhere Umsätze und Gewinne (Umsatz +90%, EBIT +250%, Vorsteuerergebnis +113% ).

Im Geschäftsjahr 2007 steigerte die OnVista Group ihren Konzernumsatz um 90% auf € 26,67 Mio. (Vj.: € 14,06 Mio.). Die zuletzt im August 2007 überarbeitete Jahresprognose hatte € >26 Mio. vorgesehen. „Ein Teil des Umsatzzuwachses stammt aus dem Zukauf der Ad2Net GmbH“, erläutert Alleinvorstand Schwetje. „Jedoch ist auch unser bestehendes Geschäft um mehr als 50% gewachsen. Damit haben wir auch akquisitionsbereinigt stärker als der gesamte Online-Werbemarkt zugelegt.“ Der im März akquirierte Online-Werbevermarkter Ad2Net wird seit dem zweiten Quartal 2007 im OnVista-Konzern konsolidiert. Hauptumsatzträger war das Finanzportal OnVista, das mit € 14,14 Mio. (Vj.: € 9,12 Mio.; +55%) mehr als die Hälfte zum Konzernumsatz beisteuerte.

Herausragende Ereignisse im Geschäftsjahr 2007 waren neben der Akquisition des Online-Werbevermarkters Ad2Net der Start des Adress-Brokerage-Portals Namendo im Juni und die Entwicklung der Börsen-Community Tradingbird, die im Frühjahr 2008 an den Start gehen soll.

Auch alle angestammten Geschäftsbereiche der OnVista Group haben sich sehr erfolgreich entwickelt: Das Finanzportal OnVista, das Gesundheitsportal Onmeda und der Performance-Marketing-Spezialist Ligatus sind im Geschäftsjahr 2007 prozentual deutlich zweistellig gewachsen und haben profitabel gearbeitet.

Grundlage des guten Geschäftsverlaufs im Portalgeschäft bildeten die gestiegene Nachfrage nach Online-Werbung sowie die ausgezeichnete Stimmung am Kapitalmarkt, von der www.onvista.de als langjähriger Marktführer in seinem Segment besonders profitierte. Zu dem Erfolg beigetragen haben neben dem günstigen Marktumfeld aber auch neue Produkte und Vermarktungsansätze, mit denen es gelungen ist, weitere Kundengruppen für OnVista und Onmeda zu erschließen, sowie die gute Reichweitenentwicklung beider Portale. Onmeda erzielte 2007 durchschnittlich 8,9 Mio. Seitenabrufe pro Monat (+9%), OnVista legte um 15% auf durchschnittlich 101,7 Mio. Seitenabrufe zu.

Ligatus hat 2007 sein Partner-Netzwerk um 30 auf 130 Premium-Websites ausgebaut und seine monatliche Reichweite auf 2,4 Mrd. AdImpressions (Anzeigeneinblendungen; Dezember 2006: 1,6 Mrd.; +50%) erhöht.

Im Zuge der Expansion hat sich der Personalbestand deutlich erhöht. Zusätzlich zu den gut 20 Mitarbeitern von Ad2Net, die in die OnVista Group integriert wurden, hat OnVista 2007 mehr als 30 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Wechsel im Vorstand steht bevor


Darüber hinaus hat Michael W. Schwetje heute den Aufsichtsrat informiert, dass er nicht für eine Verlängerung seines Vorstandsvertrages zur Verfügung steht. Der Vertrag läuft noch bis zum 30. September 2008. Der Aufsichtsrat wird schnellstmöglich nach einem geeigneten Nachfolger suchen. Schwetje hat das Unternehmen 1998 zusammen mit Stephan Schubert und Fritz Oidtmann gegründet. Nachdem er zunächst Finanzvorstand war, übernahm er 2002 zusätzlich das neu geschaffene Ressort Media und war damit für die Internet-Aktivitäten des Unternehmens zuständig. Seit 2006 zeichnet er als Alleinvorstand für alle Unternehmensbereiche verantwortlich. Im September 2007 hat Schwetje seinen Anteil an der OnVista AG in Höhe von gut 25% an die französische Boursorama SA, die Muttergesellschaft des deutschen Online-Brokers Fimatex, veräußert. Boursorama hält inzwischen über 82% des Grundkapitals.

Übersicht Finanzportale im Internet
Übersicht Finanzportale im Internet

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen