Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Sal. Oppenheim emittiert PROTECT-MULTI-Discount-Zertifikat auf Siemens und Nokia

Frankfurt/Main, 08.07.2008 15:56 Uhr (redaktion)

Mit einem PROTECT-MULTI-Discount-Zertifikat (WKN SFL2SX) des Bankhauses Sal. Oppenheim können Anleger auf eine stabile Entwicklung bei den zuletzt gebeutelten Unternehmen Siemens und Nokia setzen.

Der finnische Telekommunikationsspezialist schockierte die Finanzmärkte im Frühjahr mit der Einschätzung, der Umsatz der globalen Handybranche gehe im Jahr 2008 zurück. Zudem geriet er mit der Schließung seines Werkes in Bochum in negative Schlagzeilen. Beim Münchener Konzern Siemens dominieren nach Verkauf und Schließung der Handy-Sparte an BenQ derzeit Meldungen über die Planung eines umfangreichen Stellenabbaus durch Vorstandschef Peter Löscher die Nachrichten. Schwierige Rahmenbedingungen, wie die sich abkühlende US-Wirtschaft und die Dollar-Schwäche, haben die Kursentwicklung der beiden Aktien zusätzlich belastet.

Anleger können mit einem PROTECT-MULTI-Discount-Zertifikat (SFL2SX) darauf setzen, dass die bereits stark gefallenen Aktien beider Unternehmen sich zukünftig seitwärts entwickeln oder leicht um das derzeitige Kursniveau schwanken werden und dabei eine Maximalrendite von 23 Prozent erzielen. Diese Rendite erhalten die Anleger auch dann, wenn keiner der beiden Basiswerte während der Laufzeit seinen jeweiligen PROTECT-Level von 70 Prozent verletzt. Sollte jedoch bis zum Bewertungstag, dem 18. September 2009, einer der PROTECT-Level verletzt werden, entfällt diese Risikoabsicherung. Die Anleger erhalten dann am Laufzeitende einen Betrag, der der Entwicklung des Basiswertes entspricht, der die schlechteste Performance bezogen auf den Emissionszeitpunkt aufweist. Diese Auszahlung ist allerdings auf den Höchsttilgungsbetrag von 100,00 Euro begrenzt. In diesem Fall entsteht den Anlegern erst dann ein Verlust, wenn der Rabatt, den sie bei Kauf des Zertifikates erhalten haben, nicht ausreicht, um den Verlust aus der negativen Kursentwicklung zu kompensieren.

"Anleger, die Siemens und Nokia in den kommenden Monaten eine stabile Kursentwicklung zutrauen und zudem mit Sicherheitspuffer darauf setzen wollen, finden in dem PROTECT-MULTI-Discount-Zertifikat eine gute Alternative“, so Christopher Maaß, Zertifikateexperte des Bankhauses Sal. Oppenheim.

Das Sal. Oppenheim PROTECT-MULTI-Discount-Zertifikat ist an den Börsen Frankfurt (Scoach Trading) und Stuttgart (EUWAX) zugelassen und von Montag bis Freitag jeweils von 9:00 Uhr bis 22:00 Uhr handelbar. Der allein maßgebliche Wertpapierprospekt ist erhältlich unter Tel. (069) 7134-2233, bei Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, Untermainanlage 1, 60329 Frankfurt am Main oder als Download aus dem Internet.

www.oppenheim-derivate.de

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen