Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Fusion der Commerzbank und Dresdner Bank aus Sicht der Allianz

Frankfurt/Main, 01.09.2008 10:32 Uhr (redaktion)

Allianz-Chef Michael Diekmann zu den Details. Aus der Integration der beiden Häuser ergibt sich ein Effizienzsteigerungs- und Synergiepotenzial, das für die Aktionäre des neuen Instituts die Chance auf erhebliche Wertsteigerungen eröffnet.

Das neue Institut wird künftig über eine exklusive Vertriebskooperation Versicherungsprodukte der Allianz anbieten. Die bisherige Zusammenarbeit der Commerzbank im Versicherungsbereich mit der Generali wird nach Auslauf nicht fortgesetzt. Darüber hinaus wird Allianz Global Investors der bevorzugte Partner des neuen Instituts im Asset Management.

Mit dem Kauf der Cominvest, der Asset Management-Tochtergesellschaft der Commerzbank, baut die Allianz ihre Marktposition in diesem Segment aus. Sie wird damit größter Vermögensverwalter in Deutschland, mit mehr als 300 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen.

Das erfolgreiche Assurbanking der Allianz wird weiter gefördert. Die mehr als eine Million vom Allianz Vertrieb betreuten Bankkunden gehen in eine 100prozentige Allianz-Tochter über. Das Netz der Bankagenturen wird ausgebaut. Bis 2009 werden insgesamt rund 300 Bankagenturen den Vertrieb der Allianz unterstützen. Die Oldenburgische Landesbank (OLB) wird in der Gruppe verbleiben und Teil der Allianz Deutschland AG werden. Sämtliche Bankprodukte für den Vertrieb der Allianz werden von der Commerzbank und der OLB bezogen werden.

"Wir sichern uns mit der exklusiven Vertriebspartnerschaft Zugang zu dem vergrößerten Filialnetz des neuen Instituts mit seinen 11 Millionen Kunden. So können wir unsere Strategie der Bancassurance weiter stärken. Mit der OLB behalten wir eine kompetente Bank zum weiteren Ausbau des Bankvertriebs über die Allianz Versicherungsagenturen", erklärte Michael Diekmann.

Bankagenturvertrieb wird ausgebaut
Die Allianz behält 1 Mio. von Allianz-Vertretern gewonnene Bankkunden innerhalb der neu gegründeten Banking-Tochter.

Die Oldenburgische Landesbank (OLB) wird führender Produkt- und Service-Lieferant für Privatkunden.

Sicherung der Allianz Vertretereigenen Kundenbasis erlaubt
verstärktes Crossselling.

Aufbau von bis zu 300 Bankagenturen bis Ende 2009; 100 Mio. EUR zusätzliche Investitionen in Assurbanking.

Asset Management weiter gestärkt
Zusammenführung von Allianz Global Investors und Cominvest bündelt Stärken und Expertise unter dem Dach der Allianz
Global Investors Deutschland.

Deutschlands größter Asset Manager mit verwaltetem Vermögen von >325 Mrd. EUR.

Allianz Global Investors und Commerzbank bilden eine Vertriebskooperation für Privat und Firmenkunden.

(Quelle: Allianz Presse-Präsentation)

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen