Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Das wird in die Geschichte eingehen - Rettungspaket der Bundesregierung

Berlin, 13.10.2008 20:08 Uhr (redaktion)

Das Kabinett beschloss einen Gesetzentwurf, der Kapitalspritzen und Kredit-Bürgschaften in Höhe von knapp 500 Milliarden Euro vorsieht.

Für den Rettungsplan der Bundesregierung soll ein Fonds geschaffen werden. Er soll einerseits 80 Milliarden Euro umfassen, mit denen der Staat frisches Kapital für Banken bereitstellt. Der Staat fordert im Gegenzug eine Mitsprache bei Entscheidungen der Bank, etwa bei Strategie, Managervergütung oder Dividendenausschüttung. Des weiteren will die Regierung mit 400 Milliarden Euro für Kredite zwischen Banken bürgen.

Die Bundesregierung rechnet mit maximalen Belastungen von 20 Milliarden Euro durch die Kreditgarantie. Zusammen mit den Kapitalspritzen erwartet sie damit Belastungen von höchstens 100 Milliarden Euro. 35 Prozent der gesamten Risiken des Plans sollen demnach von den Ländern getragen werden.

Die Börse in Frankfurt am Main reagierte mit deutlichen Kurssprüngen auf den Rettungsplan: Der Deutsche Aktienindex (Dax) übersprang wieder die psychologisch wichtige 5000-Punkte-Marke und notierte zum Handelsschluss bei 5062 Punkten - ein Plus von 11,4 Prozent. (AFP)

(Foto: pixelio;pedda)

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen