Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Eurex weitet Angebot an Rohstoffderivaten im 1. Quartal 2009 deutlich aus

Frankfurt/Main, 16.10.2008 14:21 Uhr (redaktion)

In einem ersten Schritt werden am 2. Februar2009 Futures und Optionen auf Gold aufgelegt. Den in US-Dollar denominierten Kontrakten liegt das Gold-Fixing des London Bullion Marktes zugrunde, dem weltweit größten Kassamarkt für Gold.

Zudem hat Eurex einen Lizenzvertrag über die Nutzung der Dow Jones-AIG-Commodity Indexfamilie geschlossen. Die ersten Derivate auf diese Indizes will Eurex im 1. Quartal 2009 lancieren.

Eurex-Vorstandsmitglied Peter Reitz sagte: „Mit den neuen Produkten weiten wir unser Angebot im Rohstoffbereich deutlich aus. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu unserem Ziel, unseren Kunden Derivate verschiedenster Assetklassen weltweit anzubieten. Unsere Gold-Kontrakte sind eine wertvolle Ergänzung für den bestehenden OTC-Markt, da sie zusätzliche Transparenz sowie ein zentrales Clearing zur Verfügung stellen.“

Die Eurex-Gold-Kontrakte richten sich primär an Kunden in Europa, die einen Barausgleich bevorzugen oder ausschließlich in Kontrakte mit Barabwicklung anlegen. Da nur ein geringer Anteil von Termingeschäften tatsächlich in die physische Belieferung geht, wird Eurex mit den bar abgerechneten Kontrakten den Anforderungen aller Teilnehmer gerecht. Von Beginn an werden Market Maker Liquidität im Orderbuch bereitstellen. Außerdem schafft die Börse mit ihren existierenden OTC-Clearing-Funktionalitäten einen Mehrwert für den OTC-Goldmarkt: Bilateral ausgehandelte Transaktionen können künftig vom Straight-through-Processing auf einer einzigen Plattform und einem zentralem Clearing profitieren, wodurch das Kontrahentenrisiko reduziert wird. Für die Goldderivate wird eine OTC-Block-Trade-Mindestgröße von einem Kontrakt festgelegt, um OTC-Volumina für das Clearing über Eurex Clearing zu gewinnen.

Die Dow Jones-AIG Commodity Indexfamilie gehört hinsichtlich des verwalteten Vermögens zu den führenden Rohstoffindexfamilien. Mit ihrem Angebot an bar abgerechneten Futures und Optionen auf den DJ-AIG Composite Index und einigen der Branchenindizes wird Eurex die erste Börse in Europa sein, an der Rohstoffindexderivate gehandelt werden können. Außerdem kann so auch dieser Bereich, der sich bislang weitgehend auf OTC-Index-Swaps beschränkt, von den Vorteilen eines zentralen Kontrahenten profitieren.

Beide neuen Initiativen ergänzen die bereits bestehende Palette an Emissionshandelsprodukten, die an Eurex handelbar sind. Seit Dezember 2007 bietet Eurex in Kooperation mit der EEX Futures und Optionen auf EUAs sowie Futures auf CERs an. Das Handelsvolumen dieser Produkte nimmt seitdem stetig zu.

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen