Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

S-UBG geht Minderheitsbeteiligung an Messtechnikspezialisten Op-tection GmbH ein

Aachen, 16.10.2008 14:27 Uhr (redaktion)

Der Aachener Beteiligungsfonds für den regionalen Mittelstand, S-UBG AG, investiert Expansionskapital in die Op-tection GmbH aus Heinsberg.

Der Spezialist für optische Messtechnik wird mit diesem Kapital einige Produktneuentwicklungen schneller vorantreiben können und seine bereits gute Marktposition als Nischenanbieter im Bereich der optischen Messtechnik weiter ausbauen.
„Die langjährige Branchenerfahrung des Managements und das hohe technische Know-how des Entwicklungsteams geben uns die Sicherheit, dass wir mit unserem Investment den Weg für weiteres starkes Wachstum ebnen werden“, erklärt Horst Gier, Vorstandsmitglied der S-UBG Gruppe.

 
Kerngeschäft der Op-tection ist die Entwicklung und Fertigung von Komponenten und Subystemen für die optische Messtechnik. Diese werden zu Systemen zusammen gebaut, die Unternehmen aus den unterschiedlichsten Industrien nutzen, z. B. die Produzenten von Flachbildschirmen oder die Industrie für optische Datenträger. Die Eigenentwicklung von kompletten Messsystemen ist für diese Kunden langwierig und kann bis zu einem Jahr dauern. Diese große Lücke zwischen Komponenten und System hat Op-tection bereits frühzeitig erkannt und bietet deshalb Subsysteme an: Komponenten werden anwendungsnah zusammengestellt und müssen vom Kunden nur noch um individuelle Teile oder Software ergänzt werden. „Hierfür ist sehr spezifisches Know-how aus Elektronik, Software, Mechanik und Optik notwenig“, erläutert Dr. Ing. Wilbert Windeln, Gründer und Geschäftsführer der Op-tection GmbH. „Das Wissen, das wir für alle diese Bereiche hier im Team haben, ist in der Branche nur sehr selten anzutreffen; unser Know-how-Vorsprung beträgt in einzelnen Bereichen der Messtechnik zwei bis drei Jahre.
Unser Fokus liegt künftig vor allem auf dem Vertrieb in Asien“, so Windeln. „Darüber hinaus wollen wir weitere Anwendungsbereiche erschließen, zum Beispiel die Photovoltaik-Industrie.“

Der Geschäftsführer der heutigen Op-tection GmbH, Wilbert Windeln, gründete bereits 1991 die ETA-Optik Gesellschaft für optische Messtechnik. Diese wurde in den folgenden Jahren zu einem etablierten mittelständischen Unternehmen mit ca. 100 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von ca. 14 Mio. EUR ausgebaut. Nach der Trennung von einem strategischen Partner im Jahre 2005, gründete Windeln die Op-tection GmbH. Markt- und Produkterfahrung des alten Unternehmens sowie ein Teil des Mitarbeiterstamms aus der Gründungsphase der ETA-Optik sind heute in der Op-tection vereint.

Über die Op-tection GmbH:
Die Op-tection GmbH ist ein Anbieter von optischen und opto-elektronischen Komponenten sowie Messsystemen. Das Unternehmen wurde im September 2005 gegründet. Die Kunden stammten zunächst vor allem aus der Industrie für optische Datenträger. Mittlerweile hat sich der Schwerpunkt auf die Industrie für Flachbildschirme verlagert, die zu 90 Prozent in Asien angesiedelt ist. Eine Erweiterung in Richtung Photovoltaik ist in Vorbereitung und soll ab 2009 umgesetzt werden.

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen