Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Merkel drängt Banken zur Inanspruchnahme des Finanz­sta­bi­li­sie­rungs­fonds

Berlin, 01.11.2008 18:46 Uhr (redaktion)

In ihrer wöchentlichen Videobotschaft warnt Bundeskanzlerin Angela Merkel: "Die internationale Finanzmarktkrise dürfe keinen stärkeren Einfluss auf die Wirtschaftslage bekommen."

Nach dem umfassenden Paket zur Stabilisierung der Finanzmärkte sind nun die Banken gefordert, dieses in Anspruch zu nehmen. Die Bundesregierung will mit einem gezielten Investitionspaket ihren Beitrag dazu leisten, „dass möglichst viele Arbeitsplätze erhalten werden können und möglichst viele Branchen ihre gute Entwicklung fortsetzen können“, betont Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer wöchentlichen Videobotschaft.

An dem umfassenden Investitionspaket der Bundesregierung werde auch an diesem Wochenende gearbeitet, kündigte sie an. Im Vordergrund steht dabei die Sicherung von Arbeitsplätzen. Die Investitionshilfen, die die Bundesregierung gibt, würden, "punktgenau, nachhaltig und sehr entschlossen" eingesetzt, so die Kanzlerin. Sie sollen branchenspezifisch und auf schnelle Investitionen ausgerichtet sein.

Schon kommenden Mittwoch soll das Paket im Kabinett beschlossen werden.

(Foto: Bundesregierung)

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen