Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Weberbank Actiengesellschaft übernimmt luxemburgische WestLB-Tochter

Berlin, 04.11.2008 15:55 Uhr (redaktion)

Ab 1. Januar 2009 ist die Weberbank Actiengesellschaft auch in Luxemburg vertreten. Die Weberbank übernimmt die dort seit 1972 tätige Tochtergesellschaft der WestLB.

Die gegenwärtige WestLB International S.A. firmiert dann als Weberbank Luxemburg S.A. Die Weberbank mit Sitz in Berlin und drei Niederlassungen in Nordrhein-Westfalen ist ihrerseits eine 100- prozentige Tochtergesellschaft der WestLB.

Damit bündelt die WestLB ihre Private-Banking-Aktivitäten unter der renommierten Marke Weberbank. So entsteht eine schlagkräftige Private-Banking- Einheit mit weiterem Wachstumspotential. „Die Zusammenführung ist für die Kunden beider Häuser von großem Vorteil“, sagt Andreas Goßmann, Vorstandsvorsitzender der Weberbank in Berlin. „Für alle Kunden verbessern wir das Dienstleistungsangebot. Für unsere deutschen Kunden zum Beispiel wird sich rasch bezahlt machen, dass ihre Hausbank nun auch in Luxemburg vertreten ist, dem größten Fondsstandort Europas. Sie profitieren unter anderem von der dort vorhandenen Kompetenz im Währungsmanagement, in der Vermögensverwaltung und vom schnellen und unbürokratischen Auflegen von Spezialfonds“, so Goßmann weiter. „Dieser Expansionsschritt wird die Weberbank weiter stärken und die Kooperationsmöglichkeiten mit den Sparkassen verbessern. Speziell mit den technischen Möglichkeiten in der Vermögensverwaltung in Luxemburg und einer erweiterten Dienstleistungspalette verfolgen wir die Absicht, die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Sparkassen zu intensivieren und den Marktanteil der Sparkassen-Finanzgruppe im Private Banking nachhaltig zu steigern.“

Den Kunden der weiterhin rechtlich selbständigen Gesellschaft in Luxemburg steht nun auch in Deutschland ein Private-Banking-Angebot aus der Weberbank- Gruppe zur Verfügung. Auch für das internationale Private Banking ist man gut aufgestellt: „Die ausländischen Kunden werden bei uns durch Expertenteams in ihren jeweiligen Muttersprachen beraten“, ergänzt Norbert Lersch, Geschäftsführer des luxemburgischen Instituts.

Weberbank
Die Weberbank, gegründet 1949 von Hans Weber in Berlin, ist auf das Geschäft mit vermögenden Privatkunden und Institutionellen spezialisiert. Sie gehört seit 2005 zur WestLB. Mit dem Leitmotiv „Werte wahren, Chancen nutzen.“ unterstreicht die Bank ihre Ausrichtung auf konservative Anlagestrategien bei gleichzeitiger Nutzung ihrer Chancen an den Kapitalmärkten. Den Erfolg dieser strategischen Ausrichtung belegen verschiedene Vergleiche: Sowohl beim „Elite-Report“ („magna cum laude“), den „Fuchsbriefen“ („Vermögensmanagement für hohe Ansprüche“) und dem „Deutschen Institut für Service-Qualität“ („sehr gut“, Platz fünf unter den besten 26 dt. Vermögensverwaltern, Platz eins bei der Service-Qualität) belegt die Weberbank Spitzenplätze. Die Bank hat in Deutschland rund 250 Mitarbeiter. Neben dem Stammhaus in Berlin ist sie auch in Düsseldorf, Bielefeld und Essen vertreten. Mit der Weberbank Luxemburg S.A. entsteht ab Januar 2009 die Weberbank-Gruppe.

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen