Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Innovation De-Mail: Verdienstabrechnungen kostengünstiger versenden

Düsseldorf, 29.08.2013 18:04 Uhr (Wirtschaftsredaktion)

Die staatlich zertifizierte De-Mail bietet neben Sicherheit bei der Übertragung mittlerweile einige innovative Integrationen in Softwarelösungen. Eine ist die der Personalwirtschaft.

"De-Mail - So einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost." Das sind häufig die Headlines zum Thema. Aber was steckt hinter dem Verfahren De-Mail? Gerade durch die aktuellen Enthüllungen um das "Sammeln von Daten", kommt auch die Email nicht ungeschoren davon.

Quelle: Statista - Versendete Emails pro Tag
Quelle: Statista - Versendete Emails pro Tag

Beschreibung: Die Statistik bildet eine Schätzung zur Zahl der täglich verschickten E-Mails von 2012 bis 2016 ab. Für 2012 geht das Technologie-Marktforschungsunternehmen The Radicati Group von 89 Milliarden täglich verschickten Geschäfts-Mails aus. Tendenz steigend.

Häufig werden Emails unverschlüsselt über das Internet verschickt. Also für nicht-triviale Informationen oder Dokumente, wie personenbezogene Daten oder unternehmensinterne Informationen, bestehen Risiken. Auch die Zustellbarkeit - ob angekommen oder nicht - ist rechtlich nicht immer eindeutig.

Bundesministerium des Innern: Funktion der De-Mail
Bundesministerium des Innern: Funktion der De-Mail

Die De-Mail beruht auf dem am 3. Mai 2011 in Kraft getretenen Bundesgesetz und ist damit staatlich initiiert. Es bildet die Grundlage für den einfachen, verbindlichen und vertraulichen Versand elektronischer Dokumente und Nachrichten. Die Identitäten von Absender und Adressaten können eindeutig nachgewiesen und nicht gefälscht werden.

Nutzen im Geschäftsalltag
Als einer der ersten ERP-Anbieter hat der Hersteller HS - Hamburger Software die Möglichkeit geschaffen, Verdienstabrechnungen per De-Mail zu versenden. Das hat mehrere Vorteile: Zum einen erreicht die Abrechnung den Arbeitnehmer direkt aus der Lohnsoftware heraus, ganz ohne Papier, wie eine herkömmliche E-Mail - nur eben rechtssicher und nachweisbar! Zum anderen verringert der Arbeitgeber seinen Verwaltungsaufwand und spart Geld (Porto, Papier, Arbeitszeit).

Informationen zur De-Mail im Allgemeinen, bietet beispielsweise das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik als öffentliche Stelle.

Zur Nutzung von De-Mail aus der Lohnsoftware heraus bietet die HS - Hamburger Software viele wertvolle Tipps.

(Verwendete Quellen: Bundesministerium des Innern / Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik)

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen