Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Internetagenturen als Lösungs-Partner für den Mittelstand gefragter denn je

Düsseldorf, 31.03.2014 16:45 Uhr (Frank Schulz)

Die Erstellung einer Webseite für Unternehmen geht über das rein grafische und textliche weit hinaus. Wer heute eine Rolle, gerade als mittelständisches Unternehmen, als aktiver Marktteilnehmer in digitalen Medien wie das Internet spielen will, benötigt eine strategische Planung. Am besten vom Profi.

Die Qual der Wahl. Das Internet ist vollgepackt mit Dienstleistungsunternehmen zur Erstellung einer Firmen-Webseite. Viele bieten dabei eine sogenannte Out-of-the-Box Lösung an. Darin enthalten sind je nach Paket zwischen 4, 6 oder 10 Seiten. Die Preise klingen attraktiv - weil auch große Internet-Provider wie Strato oder 1und1 für ihre Homepage-Baukästen werben. Einen Haken hat die Sache: Häufig sind die Seiten statisch, d.h. aktuelle Informationen, wie Produktblätter, Veranstaltungen, Seminare, Bilder, Zeichnungen etc. können nicht einfach verändert werden. Besser wäre ein Content Management System (CMS). Damit können Inhalte unabhängig vom Layout, also ohne die hübsche Struktur einer Webseite zu verändern, individuell erstellt werden.

Der zweite Haken. Kosten sparen auch kleine Unternehmen mit geringem Werbebudget dadurch nicht. Denn: Neue Kunden und Aufträge werden immer öfter über das Informations- und Kommunikationsmedium Internet vergeben. Die "Digitalisierung" greift auch auf KMU (kleine und mittlere Unternehmen) über; egal ob regional oder national, also bundesweit.

Deloitte Mittelstand Digitalisierung

"Digitalisierung bedeutet die Veränderung von Geschäftsmodellen durch die Verbesserung von Geschäftsprozessen aufgrund der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechniken." Selbst das Baugewerbe, eine eher "handfeste" Branche öffnet sich dem Internet.

Soweit so gut. Nur, wer unterstützt mich und vor allem, wer kennt meine Branche und die regionalen Märkte? Ganz einfach, beispielsweise eine regionale Internetagentur wie die Webagentur Stuttgart. Ihr Handwerk sollte diese Agentur auch verstehen. Ob dem so ist, kann man neben den Referenzen an der verwendeten Technik zur Erstellung einer Webpräsenz ausmachen. Es existieren aktuell umfangreiche Werkzeuge, wie Wordpress, Joomla, Drupal und TYPO3. Vorteil hierbei: Alle genannten Content-Management-Systeme (CMS) sind kostenlos - für den Entwickler. Aber: Diese Werkzeuge sind mächtig und bieten teils Tausende zusätzliche kleine Helferleins die beherrscht werden sollten.

Viele professionellen Webseiten werden im übrigen mit dem CMS-System TYPO3 programmiert:

Screen Johanniter Website

Deutscher Fussball Bund

Mit einer gut umgesetzten Technik kann der Kunde effizient arbeiten. Darüber hinaus sind aber noch weitere Ansprüche an einer Internetagentur wie unsere TYPO3-Agentur Stuttgart gegeben.

Damit die erstellte Internetseite auch Aufmerksamkeit erzeugt, muss diese u.a. in den Suchmaschinen gefunden werden. Aber nicht auf den hintersten Plätzen, sondern am besten auf den ersten drei Seiten. Die Verbindung von SEO (Search Engine Optimization = Suchmaschinenoptimierung) und den Gegebenheiten der regionalen Märkte stellt den Erfolg in der digitalen Welt auch für KMU zukünftig sicher.

Fazit: Alle gehen digital und es kommt auf den richtigen Partner an. Und für die "...ich habe keine Zeit Kunden..." bietet die TYPO3-Agentur econsor in Baden-Württemberg einen "Express-Angebot-Knopf" auf ihrer Homepage an.

(Quelle/Grafiken: Unternehmensangaben / Deloitte / Johanniter / Deutscher Fussball Bund)

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen