Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Baader Market Anleihen: Emittenten wieder aktiv - Anleger bleiben VW treu

FrankfurtMain/München, 28.07.2016 13:21 Uhr (Klaus Stopp)

Nachdem ein US-Gericht den Deal zwischen Volkswagen und US-Klägern abgesegnet hat, setzten die Anleihen von VW daraufhin ihren Höhenflug fort.

Corporate Bonds des Konzerns setzten ihren Höhenflug fort. So notiert ein bis 10/2021 laufender Titel der VW Financial Services (780516) mit rund 102,60% auf einem neuen Jahreshoch. Die Rendite liegt hier bei 0,25%. Auch im langfristigen Bereich vertrauen die Anleger weiterhin VW. So kletterte auch ein bis 1/2030 laufender Bond (A1ZUTM) auf sein Jahreshoch, das bei nun ca. 103,57% liegt, und rentiert mit ca. 1,33%.

Es kommt wieder Leben in die „Bude“ Anleihen

Obwohl die vergangenen Tage von einer abwartenden Haltung der Marktteilnehmer geprägt waren und viele bereits im wohlverdienten Sommerurlaub weilen, haben sich verschiedene Emittenten am Kapitalmarkt aktiv gezeigt.

? Was sind eigentlich Anleihen (Bonds)

So konnte mit Teva Pharmaceutical Finance ein bekannterer Emittent am Kapitalmarkt begrüßt werden, der es sogleich schaffte, 3 Anleihen im Gesamtvolumen von 4 Mrd. € zu platzieren. Bei der ersten Tranche handelt es sich um eine 1,75 Mrd. € schwere Anleihe (A1VQDC), die am 25.07.2020 endfällig und mit einem jährlichen Kupon von 0,375% ausgestattet ist. Gepreist wurde der Bond bei 99,644%, was einem Emissionsspread von +65 bps über Mid Swap entsprach.

Die zweite Tranche (A1VQDA) umfasst 1,5 Mrd. € und bietet dem Anleger eine jährliche Verzinsung von 1,125% bis zum Laufzeitende am 15.10.2024. Die Anleihe wurde zu 99,231% begeben (+105 bps über Mid Swap). Der dritte Bond (A1VQDB) im Bunde umfasst ein Volumen von 750 Mio. €. Das Papier ist mit einer jährlichen Verzinsung in Höhe von 1,625% bis zur Endfälligkeit am 15.10.2028 ausgestattet. Das Pricing erfolgte mit +120 bps über Mid Swap.

Folglich betrug der Ausgabepreis 98,898%. Der Emittent ließ bei allen Bonds ein optionales Kündigungsrecht (Make-Whole-Option) in die Anleihebedingungen aufnehmen und entschied sich für eine Mindeststückelung von 100.000 €.

Baader Markets Anleihen Neuemissionen
Baader Markets Anleihen Neuemissionen 28 Juli 2016

Ebenso schaffte das im Mobilfunksektor tätige Unternehmen Vodafone den Weg an den Primärmarkt und refinanzierte 1 Mrd. €. Dabei wurde eine Anleihe (A184MY) mit einem jährlichen Kupon in Höhe von 1,6% und Fälligkeit am 29.07.2031 aufgelegt. Der Ausgabepreis wurde bei +95 bps über Mid Swap und somit bei 99,788% fixiert. Vodafone entschied sich bei diesem Bond ebenfalls für eine Mindestanlagesumme von 100.000 €, weshalb auch diese Anleihe insbesondere institutionelle Anleger interessieren wird.

Änderung des Verhaltensmusters am Aktien- und Rentenmarkt

Momentan scheinen die gegenläufigen Entwicklungen an den Aktien- und Rentenmärkten der Vergangenheit anzugehören. Hatten noch vor wenigen Wochen fallende Aktienkurse zur Flucht in den sicheren Hafen - und umgekehrt - geführt, so schreiten beide Assetklassen nun im Gleichschritt. Wie lange das so sein mag, vermag allerdings niemand zu prophezeien.

Diese Entwicklung ist einzig und allein der Geldpolitik der führenden Notenbanken geschuldet und weil diesbezüglich keine Trendwende zu vermelden ist, wird diese „Karte“ weiterhin seitens der Investoren gespielt. Die Preise der Anleihen und auch der Future-Kontrakte entfernen sich immer weiter von der Realität und eine „rote“ Linie bei den Negativzinsen, die nicht überschritten werden sollte, scheint es ebenfalls nicht zu geben.

Aus diesem Grunde ist es nicht verwunderlich, dass ein kleiner Abwärtstrend nach oben verlassen wurde und das Rentenbarometer wieder über der psychologischen Marke von 167% notiert. Dies hat sich auch nach der gestrigen Fed-Sitzung nicht geändert. Aktuell notiert der Euro-Bund-Future mit 167,47% in der vom bisherigen Höchstkurs bei 168,86% (24. Juni) und der starken Unterstützung bei 165,61% (mehrere Hochs/Tiefs im Juni) gebildeten Tradingrange.

Der Autor dieses Artikels ist Klaus Stopp, Leiter der Skontroführung Renten bei der Baader Bank AG. www.bondboard.de

Disclaimer

Die Baader Bank AG ist eine der führenden Investmentbanken für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und Marktführer im Handel von Finanzinstrumenten.
Als Market Maker ist die Bank für die börsliche und außerbörsliche Preisfindung von über 800.000 Finanzinstrumenten verantwortlich.
Im Investment Banking entwickelt sie Finanzierungslösungen für Unternehmen und bietet institutionellen Anlegern umfassende Dienstleistungen beim Vertrieb und dem Handel von Aktien, Anleihen und Derivaten.

Herausgeber:
Baader Bank AG
Weihenstephaner Str. 4
85716 Unterschleißheim
Deutschland
www.baaderbank.de

Redaktion:
Robert Halver,
Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank AG
Marc Schlömer, Kapitalmarktanalyse, Baader Bank AG

Über mögliche Interessenkonflikte und rechtliche Hinweise informieren Sie sich bitte im Disclaimer auf http://www.bondboard.de/Newsletter/Disclaimer.

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen