Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Emerging Markets: Augen auf für ausgewählte Qualitätsunternehmen

Paris (France), 12.09.2016 12:12 Uhr (Gastautor)

Wo stehen wir im Schwellenländer-Zyklus? Die jüngsten Zuflüsse deuten es an: Das Pendel der Investoren scheint in Richtung Optimismus auszuschlagen. Warum es jetzt Sinn macht, ihr Augenmerk ausgewählten Qualitätsunternehmen aus den Emerging Markets zu schenken.

Ein Marktkommentar von Emil Wolter und Wojciech Stanislawski vom Vermögensverwalter Comgest.

Emil Wolter (li) und Wojciech Stanislawski (re)
Emil Wolter (li) und Wojciech Stanislawski (re)

Die Volkswirtschaften der Schwellenländer haben einen harten Anpassungsprozess durchlaufen. 2013 bis 2015 erwiesen sich als harte Jahre, denn die Politik war vor allem auf Wachstumserhalt bedacht anstatt auf Produktivitätssteigerung. Der Rohstoffpreisverfall, der starke USD, die geldpolitische Straffung sowie eine restriktivere Finanzpolitik führten zu einem tiefen Anpassungsprozess. Inzwischen stabilisiert sich aber das Wirtschaftsumfeld und wichtige Volkswirtschaften wie China oder Indien haben einen glaubwürdigen Reformkurs eingeschlagen. Auch in Brasilien können wir beobachten, dass nun ernsthafte Reformen angegangen werden.

Insgesamt erscheint uns heute das Wachstumsfundament deutlich solider als noch vor einigen Jahren. Lediglich die Ausweitung der Verschuldung, vor allem in China, macht uns noch Sorgen. Das Land verfügt jedoch über genügend wirtschaftliche Flexibilität, um dieses Problem lösen zu können, und den politischen Willen, dies auch zu tun.

Die Kapitalrenditen der Schwellenländerunternehmen durchliefen ebenfalls eine Anpassungsphase und stabilisieren sich. Das Gewinnwachstum der Schwellenlandunternehmen hat sich sowohl absolut sowie relativ zu den entwickelten Ländern verbessert.

Unter Berücksichtigung der niedrigen Bewertungen, der Untergewichtung der Investoren und des niedrigen Gewinnniveaus macht deshalb aufgrund unserer Analyse jetzt ein erhöhtes Engagement in den Schwellenländern Sinn.

Augenmerk eher auf widerstandsfähige Unternehmen im Emerging Market

Allerdings haben sich die Fundamentaldaten der Schwellenländeraktien aus unserer Sicht noch nicht so stark verbessert, dass von einem neuen Bullenmarkt gesprochen werden sollte. Hierfür müssten die Verschuldung abgebaut und die Produktivität gesteigert werden.

Bis dahin sollten bei der Übergewichtung der Vermögensklasse vor allem ausgewählte, widerstandsfähige Unternehmen im Mittelpunkt stehen, die aufgrund ihrer Strategie auch die schwierigen Bedingungen in einigen Ländern der Region wie Brasilien nutzen können. Comgest praktiziert dies bereits seit 30 Jahren über seinen Qualitätswachstumsansatz.

So ist der Comgest Growth Emerging Markets heute in 43 Unternehmen investiert, die eine optimale Kombination aus vorhersehbarem Wachstum, hohen Renditen und niedriger Verschuldung zusammen mit einer angemessenen Bewertung bieten. Im Folgenden wollen wir drei Unternehmen skizzieren, die unserem Anforderungsprofil an ein Investment entsprechen:

In den gut 20 Jahren, für die ein öffentlicher Track Record vorliegt, lieferte der von Comgest gewählte Qualitätswachstumsansatz Erträge, die deutlich über dem Marktniveau liegen, obwohl das Risiko niedriger ist. Angesichts des weiterhin unsicheren Umfelds der Schwellenländer dürfte dies eine Beruhigung für Investoren sein, um gleichzeitig von den langfristigen Wachstumsperspektiven der Region zu profitieren.

(Quelle: Comgest wurde 1985 gegründet und ist ein unabhängiger, international agierender Vermögensverwaltungskonzern mit Hauptsitz in Paris und Investmentgesellschaften in Dublin, Hongkong, Tokio und Singapur.)

Disclaimer

Der Inhalt dieses Artikels dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren noch eine Beratung im Zusammenhang mit einer potenziellen Anlage dar. Zum Zeitpunkt, zu dem der Leser diesen Artikel erhält, sind die hierin erwähnten Wertpapiere möglicherweise nicht mehr Bestandteil eines Portfolios von Comgest. Zukunftsbezogene Aussagen treten möglicherweise nicht ein. Enthaltene Informationen und Meinungen stammen aus bzw. basieren auf Informationen aus Quellen, die als zuverlässig eingestuft werden; dennoch kann die Richtigkeit nicht garantiert werden. Der Comgest Growth Emerging Markets ist ein OGAW IV-konformer Teilfonds der Comgest Growth plc, einer offenen Umbrella-Investmentgesellschaft mit beschränkter Haftung nach irischem Recht mit variablem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds. Der für den Anteilserwerb alleinmaßgebliche Verkaufsprospekt sowie die Dokumente mit wesentlichen Anlegerinformationen (KIIDs) sind bei folgenden Zahl- und Informationsstellen kostenlos erhältlich: Deutschland: Marcard, Stein & Co AG, Ballindamm 36, 20095 Hamburg, Österreich: Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Am Belvedere 1, 1100 Wien. Sie stehen außerdem auf der Webseite www.comgest.com zum Download zur Verfügung.

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen