Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Anleihen News: VW mit Gewinnen und Neuemissionen von BMW und HeidelbergCement

FrankfurtMain/München, 12.01.2017 15:43 Uhr (Klaus Stopp)

In den vergangenen Jahren kam der Emissionszug bei Anleihen immer erst mit einiger Verspätung ins Rollen. In diesem Jahr war das allerdings anders und bereits kurz nach dem Jahreswechsel kam Leben in die Bude. Anleger halten Volkswagen die Treue.

Inzwischen ist der Deal in trockenen Tüchern, denn Volkswagen hat sich am gestrigen Abend mit dem US-Justizministerium auf einen Vergleich geeinigt. Demnach muss der Wolfsburger Autobauer Strafzahlungen in Höhe von 4,3 Mrd. US-Dollar leisten.

VW hat bislang insgesamt 18,2 Mrd. Euro für die Folgen des Abgasskandals zurückgelegt. Das Gros davon dürfte bereits für Entschädigungen von US-Kunden und Strafen in zivilrechtlichen Auseinandersetzungen reserviert sein und somit wird die zurückgelegte Summe nicht ausreichen.

Dennoch haben die Anleger am Anleihenmarkt VW die Treue gehalten. Die Anleihen des Autobauers tendierten in dieser Woche allesamt nach oben. So zog ein bis 4/2022 laufender Titel der VW Leasing (A0JCC0) auf rund 106,92% an, nachdem er am 6.12. bei 105,075% bewertet wurde. Ähnlich entwickelten sich die Corporates von VW im langfristigen Bereich, was an einer 1/2030 fälligen Anleihe (A1ZUTM) deutlich wird, die auf ca. 94,75% kletterte. Am 8.12. hatte dieser Bond noch bei 89,539% notiert. Die nächsten Handelstage werden zeigen, ob ein Umdenken der Investoren im Zuge der neuesten Entwicklung im Abgasskandal erfolgte oder ob man VW die Treue hält.

Anleihen Neuemissonen von BMW und HeidelbergCement

Einen Blitzstart legte der bayerische Motorenbauer BMW mit einer Dualtranche hin. Es wurden insgesamt 2 Mrd. € refinanziert. Bei dem ersten Bond handelt es sich um eine 4-jährige 1,25 Mrd. € schwere Anleihe (A19BGQ). Die Investoren erhalten bis zur Fälligkeit am 12.01.2021 eine jährliche Verzinsung in Höhe von 0,125%. Emittiert wurde der Bond zu 99,741% (+20bps über Mid Swap). Die zweite Tranche (A19BGR) umfasst ein Volumen von 750 Mio. € und bietet eine jährliche Verzinsung von 0,75% bis zum Ende der Laufzeit am 12.07.2024. Das Preising erfolgte mit +42 bps über Mid Swap, was einem Emissionspreis von 99,429% entsprach.

Baader Bank Anleihen Neuemissionen

Auch HeidelbergCement rüstet sich für kommende Aufgaben im neuen Jahr durch die Emission einer 750 Mio. € schweren Anleihe (A19BPE). Das Papier bietet eine Verzinsung von 0,50% p.a. bei einer Laufzeit bis zum 18.01.2021 und ist mit einem optionalen Kündigungsrecht zu Gunsten des Emittenten (Make-Whole-Option) ausgestattet. Der Emissionspreis wurde bei 99,822% fixiert (+55 bps über Mid Swap).

Ganz zur Freude vieler Privatanleger wurden die hier genannten Anleihen mit einer Mindeststückelung von 1.000 € emittiert.

Die ersten Handelstage des neuen Jahres verdeutlichen, dass im Rentenhandel die Orientierungsphase noch nicht abgeschlossen ist und die Händler auf der Suche nach dem Trend 2017 bisher nicht fündig wurden. Konnte das Rentenbarometer am 2. Januar bis auf 164,94% klettern, so markierte es nur eine Woche später mit 162,47% das bisherige Jahrestief. Inzwischen notiert der Euro-Bund-Future infolge der gestrigen Pressekonferenz von D.T. - dem Unberechenbaren wieder über der psychologischen Marke von 164%.

Der Autor dieses Artikels ist Klaus Stopp, Leiter der Skontroführung Renten bei der Baader Bank AG. www.bondboard.de

Disclaimer

Die Baader Bank AG ist eine der führenden Investmentbanken für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und Marktführer im Handel von Finanzinstrumenten.
Als Market Maker ist die Bank für die börsliche und außerbörsliche Preisfindung von über 800.000 Finanzinstrumenten verantwortlich.
Im Investment Banking entwickelt sie Finanzierungslösungen für Unternehmen und bietet institutionellen Anlegern umfassende Dienstleistungen beim Vertrieb und dem Handel von Aktien, Anleihen und Derivaten.

Herausgeber:
Baader Bank AG
Weihenstephaner Str. 4
85716 Unterschleißheim
Deutschland
www.baaderbank.de

Redaktion:
Robert Halver,
Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank AG
Marc Schlömer, Kapitalmarktanalyse, Baader Bank AG

Über mögliche Interessenkonflikte und rechtliche Hinweise informieren Sie sich bitte im Disclaimer auf http://www.bondboard.de/Newsletter/Disclaimer.

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen