Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Anleihenmarkt: Neuemissonen von Travelex - Netflix und Senvion

FrankfurtMain/München, 04.05.2017 13:29 Uhr (Klaus Stopp)

Vor allem Privatanleger konnten sich über eine Neuemission des österreichischen Versicherers Wiener freuen. Diese wurde mit einer Stückelung von 1.000 Euro emittiert.

In dieser Berichtswoche erfreute eine Neuemission des österreichischen Versicherers Wiener Städtische Versicherung die Privatanleger, da sie mit einer Mindeststückelung von 1.000 Euro begeben wurde. Am ersten Handelstag in Deutschland konnten direkt ca. 2,5 Mio. Euro umgesetzt werden. Aber auch institutionelle Investoren kamen bei den Emissionen von Travelex, Netflix und Senvion voll auf Ihre Kosten. Diese Titel haben jeweils eine Mindeststückelung von 100.000 Euro.

Baader Neuemissionen Staatsanleihen

Die größte Einzelgesellschaft des Versicherungskonzerns Vienna Insurance Group platzierte erfolgreich 250 Mio. Euro am Markt. Der Bond (A19G0B) der Wiener Städtischen Versicherung zahlt seinen Investoren einen jährlichen Zins von 3,5 Prozent und ist am 11.05.2027 endfällig. Die Anleihe wurde zu pari begeben, was einem Emissionsspread von +271 bps über Mid Swap gleichkam.

Ebenfalls gute Umsätze waren in den ersten Handelstagen bei Netflix zu verzeichnen. Das US-amerikanische Unternehmen aus dem Bereich Internet und Medien konnte mit einem 10-jährigen Bond (A19G1J) überzeugen, der am 15.05.2027 fällig ist. Die 1,3 Mrd. Euro schwere Anleihe ist mit einem Zins von 3,625 Prozent ausgestattet, der im Mai und November eines jeden Jahres zur Auszahlung kommt. Emittiert wurde zu pari (+327 bps über Bund).

Baader Anleihen Neuemissionen vom 04.05.2017

Als dritter im Bunde legte das Finanzierungsunternehmen Travelex Financing PLC einen 5-jährigen Bond (A19G1U) mit einem Emissionsvolumen von 360 Mio. Euro auf. Der Finanzdienstleister mit Sitz in London zahlt für die Aufnahme des Kredits am Bondmarkt bis zur Fälligkeit am 15.05.2022 jährlich 8% Zinsen an die Investoren. Der Kupon wird halbjährlich ausgezahlt. Der Emissionspreis belief sich auf 100 Prozent, was +836 bps über Bund bedeutete.

Der aktuellen Flaute im Energiesektor zum Trotz besorgte sich das im Bereich der erneuerbaren Energien tätige Unternehmen Senvion erfolgreich 400. Mio. Euro am Kapitalmarkt. Fällig wird die Anleihe (A2E4E2) am 25.10.2022. Der Bond ist mit einem Zins von 3,875 Prozent, der halbjährlich gezahlt wird, ausgestattet und der Emissionspreis betrug 100 Prozent, was einem Spread von +420 bps über Bund entsprach. Sowohl Senvion als auch Netflix und Travelex haben sich jeweils eine Make Whole Option in die Anleihebedingungen aufnehmen lassen.

Der Autor dieses Artikels ist Klaus Stopp, Leiter der Skontroführung Renten bei der Baader Bank AG. www.bondboard.de

Disclaimer

Die Baader Bank AG ist eine der führenden Investmentbanken für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und Marktführer im Handel von Finanzinstrumenten.
Als Market Maker ist die Bank für die börsliche und außerbörsliche Preisfindung von über 800.000 Finanzinstrumenten verantwortlich.
Im Investment Banking entwickelt sie Finanzierungslösungen für Unternehmen und bietet institutionellen Anlegern umfassende Dienstleistungen beim Vertrieb und dem Handel von Aktien, Anleihen und Derivaten.

Herausgeber:
Baader Bank AG
Weihenstephaner Str. 4
85716 Unterschleißheim
Deutschland
www.baaderbank.de

Redaktion:
Robert Halver,
Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank AG
Marc Schlömer, Kapitalmarktanalyse, Baader Bank AG

Über mögliche Interessenkonflikte und rechtliche Hinweise informieren Sie sich bitte im Disclaimer auf http://www.bondboard.de/Newsletter/Disclaimer.

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen