Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Aktien: Privatanleger handeln am meisten mit Deutsche Bank und Apple

Berlin/Frankfurt Main, 12.06.2017 10:33 Uhr (Finanzredaktion)

Nach Informationen der Deutsche Börse Gruppe wurden an der Wertpapierbörse Tradegate Exchange die Aktien von Deutsche Bank und Apple am meisten gehandelt.

Der Orderbuchumsatz an der Tradegate Exchange lag im Mai bei insgesamt 7,8 Mrd. Euro. Dabei entfiel auf Aktien ein Volumen von 7,1 Mrd. Euro, womit die Tradegate Exchange bei Aktien die am schnellsten wachsende Privatanleger-Börse in Deutschland ist. Weitere 0,7 Mrd. Euro wurden in Fonds, Anleihen und Exchange Traded Products (ETPs) gehandelt.

Tradegate Exchange Wertpapierbörse Bild

Diese Titel waren bei Privatanlegern im Mai gefragt (monatlicher Umsatz in Euro):

Deutsche Titel Top 5:

1) Deutsche Bank AG: 242 Mio.
2) Daimler AG: 236 Mio.
3) Allianz SE: 208 Mio.
4) Commerzbank AG: 197 Mio.
5) Deutsche Telekom AG: 143 Mio.

Internationale Titel Top 5:

1) Apple Inc: 175 Mio.
2) Royal Dutch Shell: 118 Mio.
3) Amazon.com: 114 Mio.
4) Tesla Inc.: 94 Mio.
5) Facebook Inc.: 76 Mio.

Informationen zur Wertpapierbörse:

Die Tradegate Exchange ist eine auf die Ausführung von Privatanleger-Aufträgen spezialisierte Wertpapierbörse. Derzeit sind mehr als 30 Handelsteilnehmer aus Deutschland, Österreich, Frankreich und dem Vereinigten Königreich angebunden und bieten ihren Kunden aus dem In- und Ausland Zugang. Handelbar sind rund 3.800 Aktien, 1.700 ETPs, 1.700 Anleihen sowie 2.100 Investmentfonds. Die Orderausführung erfolgt in der Regel per Vollausführung. Die Tradegate Exchange berechnet keine Transaktionsentgelte. Mit Tradegate können sich Anleger jederzeit ein Bild vom aktuellen Marktgeschehen machen: Sie haben Zugriff auf Echtzeit-Börsenkurse für die Indizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX - auch per Tradegate-App für das Smartphone. Diese kostenlose App wurde bisher mehr als 50.000 Mal heruntergeladen. Seit Anfang 2010 hat die Tradegate Exchange den Status „Regulierter Markt im Sinne der MiFID“. Geschäftsführer sind Thorsten Commichau und Oliver Szabries. Die Deutsche Börse AG ist mit 75 Prozent plus 1 Anteil an der Tradegate Exchange GmbH, dem Börsenbetreiber der Tradegate Exchange, beteiligt.

(Quelle: Gruppe Deutsche Börse)

Disclaimer

Veröffentlichungen und Mitteilungen über Finanzprodukte und Kapitalmarktanalysen dienen der Informationsgebung, entweder durch Dritte oder durch eigene Beschreibungen. Die hier aufgeführten Äußerungen, Analysen und Produktbewertungen sind ausschließlich Meinungen und Ansichten des Herausgebers bzw. Produktgebers. FMM-Magazin.de führt keine Finanzberatung durch, ruft nicht zum Erwerb oder zum Verkauf von Anlageprodukten oder Wertpapieren auf. Interessierte Anleger sollten sich grundsätzlich Emissions-/Produktprospekte genau anschauen. Die Aufsichtsbehörde für das Versicherungs- und Finanzwesen ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Bonn.

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen