Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Gartner Research: Top Smartphone-Hersteller wachsen zweitstellig außer Apple

London/Düsseldorf, 30.11.2017 11:09 Uhr (Wirtschaftsredaktion)

Die Emerging Markets spielen auch bei Smartphone Umsätzen eine bedeutende Rolle. Hersteller wie Oppo, Huawei, Vivo und Xiaomi wachsen im heimschen Markt. Apple konnte in Q3 nur 5,7 Prozent mehr Smartphones verkaufen.

Im dritten Quartal 2017 wurden weltweit insgesamt 383 Millionen Smartphones an Endkonsumenten verkauft. Dies entspricht einer Steigerung um 3 Prozentpunkte im Vergleich zum dritten Quartal 2016. Laut dem IT-Reseach- und Beratungsunternehmen Gartner konnten alle Top 5 Smartphone-Hersteller ein zweistelliges Wachstum verbuchen - außer Apple: Apple konnten einen Wachstum um 5,7 Prozent verzeichnen.

Gartner Research Smartphone Umsätze

China und Nordamerika treiben den Smartphone-Markt

„Trotz der Marktschwäche in China stieg der Absatz von Smartphones im dritten Quartal 2017“, bestätigt Anshul Gupta, Research Director bei Gartner. „Der asiatisch/pazifische Raum (plus 15 Prozent) sowie Nordamerika (plus 11,2 Prozent) trieben das Smartphone-Wachstum im dritten Quartal an.“

Gartner Research Smartphone Markt Länder

"Im aufstrebenden asiatisch-pazifischen Raum verzeichneten Samsung und Huawei zusammen mit Xiaomi und Vivo eine gute Nachfrage. Xiaomi und Vivo waren in diesem Quartal in der Lage auch außerhalb ihres Heimmarktes Fuß zu fassen. In Nordamerika war Samsung aufgrund seiner neuen Flagschiffe die treibende Kraft im Quartal“, so Gupta.

Samsung konnte ein zweistelliges (19,3 Prozent) Wachstum verbuchen. Apples Umsatz stieg im Jahresvergleich um 5,7 Prozent. Apple verzeichnete auch in China weiteres Wachstum und erreichte auch in vielen der aufstrebenden Märkte, einschließlich Indien, starke Umsätze.

(Quelle: Gartner, Inc.)

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen