Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Anleihen und Finanzmarkt | Neuemissionen von Selecta Group und Crown Holdings

FrankfurtMain/München, 25.01.2018 15:59 Uhr (Klaus Stopp)

Der doppelte Griff in die Emissionskiste verdeutlicht die Denkweise mancher CFOs, die sich noch günstige Kreditspreads sichern wollen. Selecta Group und Crown Euro Holdings je mit Doppelpack.

Selecta Group legte zwei Bonds über insgesamt 1,09 Mrd. Euro auf. Die erste Tranche (A19VGT), ein 6-jähriger Floater ist am 01.02.2024 fällig und der Zinssatz richtet sich nach dem vierteljährlichen Euribor plus 5,375 PP. Der Emissionspreis der 325 Mio. Euro schweren Anleihe lag bei pari. Ein zweiter 765 Mio. Euro schwerer 6-jähriger Fix-Bond (A19VGG) mit Fälligkeit am 01.02.2024 zahlt dem Anleger Zinsen in Höhe von 5,875% jährlich. Die Auszahlung des Kupons erfolgt jeweils im April und Oktober eines jeden Jahres. Der Reoffer lag bei 100% (+581 bps über der vergleichbaren Bundesanleihe). Beide Anleihen sind mit einer Make Whole Option sowie weiteren optionalen Kündigungsterminen ausgestattet.

835 Mio. Euro nimmt Crown Euro Holdings am Anleihen Kapitalmarkt auf

Ebenfalls einen Doppelpack mit insgesamt 835 Mio. Euro emittierte Crown Euro Holdings. Mit Fälligkeiten am 01.02.2023 und 01.02.2026 refinanzierte sich das Unternehmen mit Sitz in Frankreich erfolgreich am Kapitalmarkt. Dabei ist der 5-jährige Bond (A19VCM) mit einem Zins von jährlich 2,25% ausgestattet, was bei einem Spread von +234 bps über Bund einen Emissionspreis von pari ergab. Die Auszahlung des Kupons erfolgt jeweils im Februar und August. Die erste Tranche ist 335 Mio. Euro schwer. Das zweite Papier (A19VCK) mit einem Emissionsvolumen von 500 Mio. Euro zahlt den Investoren jährlich Zinsen in Höhe von 2,875%, welche ebenfalls im Februar und August auf das Konto der Anleger fließen. Emittiert wurde ebenfalls zu 100%, was einem Spread von +257 bps über der vergleichbaren Bundesanleihe entsprach. Neben einer Make Whole Option ist der 5-jährige Bond drei Monate vor Endfälligkeit und die 8-jährige Anleihe ab dem 01.08.2025 jederzeit zu 100% kündbar.

Anleihen Neuemissinen vom 25.01.2018

Versorger zahlt Investoren 1,5% Zinsen jährlich

Der Versorger Gas Natural kommt mit einer 850 Mio. Euro schweren Anleihe (A19U5P) mit einer Laufzeit bis zum 29.01.2028 über seine Tochter Gas Natural Fenosa Finance. Die Gläubiger erhalten für ihr Investment jährlich Zinsen in Höhe von 1,5%. Ausgegeben wurde die Anleihe zu 98,937%, was einem Emissionsspread von +67 bps über Mid Swap gleichkam. Neben einer Make Whole Option ist das Wertpapier ab dem 29.10.2027 jederzeit bis zur Endfälligkeit zu 100% kündbar. Neben Gas Natural Fenosa Finance wagten sich in dieser Berichtswoche auch die Unternehmen Selecta Group und Crown Euro Holdings an den Kapitalmarkt. Bei allen Bonds wurde die insbesondere für institutionelle Investoren interessante Mindeststückelung von 100.000 Euro festgeschrieben.

Der Autor dieses Artikels ist Klaus Stopp, Leiter der Skontroführung Renten bei der Baader Bank AG. www.bondboard.de

Disclaimer

Die Baader Bank AG ist eine der führenden Investmentbanken für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und Marktführer im Handel von Finanzinstrumenten. Als Market Maker ist die Bank für die börsliche und außerbörsliche Preisfindung von über 800.000 Finanzinstrumenten verantwortlich. Im Investment Banking entwickelt sie Finanzierungslösungen für Unternehmen und bietet institutionellen Anlegern umfassende Dienstleistungen beim Vertrieb und dem Handel von Aktien, Anleihen und Derivaten.

Herausgeber: Baader Bank AG Weihenstephaner Str. 4 85716 Unterschleißheim Deutschland www.baaderbank.de

Redaktion: Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank AG Marc Schlömer, Kapitalmarktanalyse, Baader Bank AG

Über mögliche Interessenkonflikte und rechtliche Hinweise informieren Sie sich bitte im Disclaimer auf http://www.bondboard.de/Newsletter/Disclaimer.

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen