Finanzen Markt & Meinungen Startseite

 

Robet Halver Finanzmarktausblick| MDAX und SDAX sind die Aktien-Helden

FrankfurtMain/München, 26.01.2018 11:31 Uhr (Robert Halver)

Mittelstandswerte als Helden der deutschen Aktienkultur. Das meint der Kapitalmarktexperte Robert Halver von der Baader Bank. Grund ist u.a. ihre Führungsposition in industriellen Nischenmärkten.

Die wieder auflebenden Befürchtungen über US-Handelsprotektionismus trafen zuletzt China und Südkorea, konkret ihre wenig technologisch anspruchsvolle Solaranlagen- und Haushaltsgeräteindustrie.

Dagegen trifft der handelspolitische Bannstrahl Amerikas mittelständische Unternehmen aus dem MDAX bzw. SDAX weniger. Schon aufgrund ihrer Führungsposition in industriellen Nischenmärkten - z.B. in puncto Digitalisierung - können sie sich unabhängiger von der (handels-)politischen Großwetterlage bewegen. Ohnehin orientieren sie sich auch verstärkt Richtung Asien. Und nicht zuletzt sind es attraktive Übernahmekandidaten, die auf weltweit hohe Investitionsbudgets von Technologie hungrigen (Staats-)Unternehmen treffen. Die im Trend relative Stärke von Titeln des MDAX und SDAX zum DAX wird sich fortsetzen.

Baader Markets Robert Halver MDAX und SDAX Kursverlauf

Marktstimmung Aktien - Der Fundamentalismus schlägt zu

Die Aktienmärkte zeigen sich robust. Die nur bis 8. Februar aufgeschobene Haushaltssperre in den USA wird lediglich als politisches Geplänkel betrachtet. Neben einer entspannten Geldpolitik spielt der Fundamentalismus angesichts robuster weltkonjunktureller Perspektiven eine immer wichtigere Rolle an den Aktienmärkten.

Auch die stabil ausfallenden Ausblicke im Rahmen der Berichtsaison für das IV. Quartal 2017 verleihen der globalen Aktien-Rallye mehr Substanz. Insbesondere die guten Daten des US-Baumaschinenherstellers Caterpillar - eine der typischen Weltkonjunktur-Aktien - untermauern die weltwirtschaftliche Festigung mit positiven Effekten auf die Gewinnsituation der Unternehmen und Entspannungseffekten bei Aktienbewertungen.

Charttechnik DAX und MDAX - Was kommt jenseits der Allzeithochs?

Charttechnisch stößt der DAX auf dem Weg nach oben auf die nächsten Widerstände bei 13.342, 13.402, 13.431, 13.526 und am bisherigen Allzeithoch bei 13.597 Punkten. Kommt es zu weiteren Gewinnmitnahmen, ist mit Kursverlusten jenseits der Unterstützung bei 13.325 zu rechnen.

Der MDAX stößt bei 27.078 Punkten auf ersten Widerstand. Darüber liegen weitere Barrieren bei 27.155 und 27.215, bevor der Index Kurs auf die Marke bei 27.522 nimmt. Auf der Unterseite stößt der Index bei 26.585 Punkten auf die nächste Unterstützung.

Baader Markets Halver ifo Geschäftsklima Chart

Der Wochenausblick für die KW 5 - Frau Yellen geht ganz leise

In China signalisieren die offiziellen Einkaufsmanagerindices für das Verarbeitende und Dienstleistungsgewerbe sowie das vom Finanznachrichtendienst Caixin veröffentlichte Pendant für die Industrie eine Fortsetzung der Konjunkturstabilisierung.

In den USA untermauert der ISM Index für das Verarbeitende Gewerbe gemeinsam mit verbesserten Industrieaufträgen eine stabile US-Industrie. Auch fallen die quantitativen Daten vom US-Arbeitsmarkt wieder freundlicher aus, ohne dabei jedoch qualitativ auf inflationsbeschleunigenden Lohndruck hinzuweisen. Auf der letzten Sitzung unter der Leitung von Fed-Chefin Yellen dürfte sich die US-Notenbank insofern zurückhalten.

In der Eurozone weisen die BIP-Zahlen für das IV. Quartal 2017 zwar auf eine anhaltend stabile Konjunktursituation hin. Die Inflationsschätzungen im Januar bleiben jedoch mau.

In Deutschland unterstreichen die Einzelhandelsumsätze im Dezember die robuste Binnenwirtschaft.

Der Autor dieses Artikels ist Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank AG. www.bondboard.de

Disclaimer

Die Baader Bank AG ist eine der führenden Investmentbanken für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und Marktführer im Handel von Finanzinstrumenten. Als Market Maker ist die Bank für die börsliche und außerbörsliche Preisfindung von über 800.000 Finanzinstrumenten verantwortlich. Im Investment Banking entwickelt sie Finanzierungslösungen für Unternehmen und bietet institutionellen Anlegern umfassende Dienstleistungen beim Vertrieb und dem Handel von Aktien, Anleihen und Derivaten.

Herausgeber: Baader Bank AG Weihenstephaner Str. 4 85716 Unterschleißheim Deutschland www.baaderbank.de

Redaktion: Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank AG Marc Schlömer, Kapitalmarktanalyse, Baader Bank AG

Über mögliche Interessenkonflikte und rechtliche Hinweise informieren Sie sich bitte im Disclaimer auf http://www.bondboard.de/Newsletter/Disclaimer.

 

» Zur Startseite von Finanzen Markt & Meinungen