Der Virtual Reality Spezialist vr.on erhält Beteiligungskapital von der BayBG und von Vito Ventures für weitere Innovationen. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
31.07.2017 11:56 Uhr
B2B VIRTUAL-REALITY LÖSUNGEN

BayBG und Vito Ventures investieren in Virtual Reality Entwickler vr-on

München, 31.07.2017 11:56 Uhr (Frank Schulz)

Der Virtual Reality (VR) Spezia­list vr-on GmbH erhält von der Baye­ri­sche Betei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH (BayBG) und vom Früh­pha­sen-Investor Vito Ventures insge­samt 1,3 Mio. Euro Betei­li­gungs­ka­pital.

Informationen zum Autor:
Redaktion seit 2007 und Gründer von FMM-Magazin. Erfahrungen in der Finanzindustrie seit 2003 u.a. bei Gruner + Jahr (Financial Times Deutschland) und der OnVista Group.

Die vr-on-Plattform Stage ermöglicht erstmals im B2B-Bereich schnell und unkompliziert eine kollaborative Virtual-Reality-Session zwischen mehreren Standorten aufzubauen. vr-on koppelt dazu marktübliche und günstige Hardware wie VR-Headsets und leistungsfähiger Spiele-Plattformen (=Game Engines). Den Nutzern werden durch ein Plug-in fertige Navigations- und Interaktionskonzepte für die eigentliche Session bereitgestellt.

Während der Session können Metadaten wie beispielsweise Annotationen und Screenshots erstellt werden. Diese Metadaten werden nach der Session vom System getrennt bereitgestellt, um in darauffolgenden Prozessen weiter bearbeitet werden zu können.

vr-on Zielgruppen sind Automotive, Engineering und Architektur

Ein wesentlicher Aspekt bei der vr-on-Entwicklung ist das brisante Thema der Datensicherheit. Die Datenhoheit bleibt beim Ersteller der Daten. Damit ist sichergestellt, dass unbefugte Nutzer keinen Zugriff auf sensible Daten haben. Zielkunden sind insbesondere Industrieunternehmen und mittelgroße Unternehmen mit ersten Erfahrungen im Bereich Virtual Reality aus Branchen wie Automotive, Engineering und Architektur.

Stimmen zum Engagement der Beteiligungskapitalgeber

„Die BayBG hat sich an vr-on beteiligt, weil uns der innovative technische Ansatz und die Expertise des Management-Teams überzeugt hat“, so Alexander Ullmann, Investmentmanager der BayBG

„Der Einstieg erfahrener institutioneller wie unternehmerischer Investoren ermöglicht es uns, unsere Technologie international zu vermarkten", so Mathias Wochnig, CEO und Co-Founder, vr-on. Dr. Ralf Rabätje, CTO und Co-Founder, ergänzt: "Mit dem neuen Kapital unserer Investoren können wir die Produktentwicklung wesentlich beschleunigen und in weitere Innovationen investieren."

Weitere Informationen zu den Unternehmen

Die vr-on GmbH entwickelt Software Lösungen für Industrieanwender im Umfeld von Virtual und Augmented Reality. Die Gründer beschäftigen sich bereits seit Mitte der 90er Jahre mit dem Thema Virtual Reality und bringen daher einen großen Erfahrungsschatz im Umfeld von Automotive und Aerospace Anwendungen mit. Dieses Wissen stellen sie ihren Kunden zur Verfügung, um im aktuellen Umfeld der Consumer Hardware (z.B. Oculus Rift oder HTC Vive) neue Methoden für VR einzuführen bzw. schon vorhandene Methoden auf neuen Plattformen weiterzuentwickeln, um auf diese Weise neue Usecases zu erschließen. Mit der Plattform Stage bringt vr-on ein eigenes Produkt für kollaboratives Arbeiten in Virtual-Reality auf den Markt.

Die Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH ist einer der größten Beteiligungskapitalgeber für den bayerischen Mittelstand. Sie ist aktuell bei mehr als 500 bayerischen Unternehmen mit 320 Millionen Euro engagiert. Mit ihren Beteiligungen und Investments ermöglicht die BayBG mittelständischen Unternehmen die Umsetzung von Innovations- und Wachstumsvorhaben, die Regelung eines Gesellschafterwechsels oder der Unternehmensnachfolge, die Optimierung der Kapitalstruktur sowie die Umsetzung von Turnaround-Projekten.

Vito Ventures finanziert als europäischer Frühphasen-Investor Startups deren Technologien und Geschäftsmodelle die digitale Transformation von Unternehmen und Infrastruktur ermöglichen. Im Fokus stehen dabei die Bereiche Internet of Things, Industry SaaS, B2B Marketplaces und Smart manufacturing. Portfoliounternehmen bietet Vito Ventures einzigartigen Zugang zu industriellen Assets und Netzwerken im deutschen Mittelstand.

(Quelle: Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH)

 

  • Finanzen
  • Innovationen
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Stichwortsuche in unseren >9.000 Fachbeiträgen
Expertenforum: Themenspecial Mittelstandsanleihen
Mittelstandsanleihen und eine professionelle Finanzkommunikation

Michael Diegelmann, Vorstand der auf Finanzkommunikation spezialisierten cometis AG meint: Emittenten von Mittelstandsanleihen sind gefordert, eine offene und professionelle Kommunikation mit den Anlegern sicherzustellen.

» Zum Beitrag …

Unternehmensanleihen und Börse
Orientierung zu Förderprogrammen
Konjunkturpaket II:
Maßnahmen der Bundesregierung für kleine und mittlere Unternehmen.

Sonderthema Mittelstand
Studie Private Equity: Familienunternehmer entdecken Finanzinvestoren. Durch die Kreditkrise gibt es durchaus Vorteile von Minderheits-Beteiligungen durch die Geldgeber.

» Hier erfahren sie die Hintergründe

Beteiligungskapital (Private Equity)

Kostenloser Leitfaden der IFD
Die Initiative Finanzstandort Deutschland informiert über Hintergründe, Tipps und Voraussetzungen zum Thema Private Equity im Mittelstand.
> Weiter zur Vorstellung

 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,459 Sek.