Der Warenkreditversicherer Euler Hermes, eine Tochter der Allianz, bietet mit Textil eine spezielle Kreditversicherung für die Textilbranche an. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
21.08.2015 17:19 Uhr
FOKUS TEXTILBRANCHE

Branchen Finanzprodukt | Euler Hermes bietet Warenkreditversicherung Textil an

Hamburg, 21.08.2015 17:19 Uhr (Wirtschaftsredaktion)

Die Waren­kre­dit­ver­si­che­rung mit dem Namen Textil ist speziell auf Anfor­de­rungen der Textil­branche zuge­schnitten. Die Textil­po­lice bein­haltet erstmal einen auto­ma­tisch um 50 Prozent höheren Versi­che­rungs­schutz für saiso­nale Spitzen durch Kollek­ti­ons­ware.

Der Kreditversicherer Euler Hermes bietet Textilunternehmen künftig einen speziell auf die Anforderungen der Branche zugeschnittenen Schutz vor Zahlungsausfällen. Diese Branchenpolice Textil enthält zahlreiche Bausteine, die bisher am Markt einzigartig sind: Zum einen berücksichtigt die neue Police die saisonalen Spitzen der Textilindustrie durch automatische Erhöhungen des Versicherungsschutzes um 50 Prozent. So können die zeitweise wesentlich höheren Außenstände für Saisonware der verschiedenen Kollektionen abgesichert werden. Zum anderen bietet sie mit sehr langen Zahlungszielen von bis zu 180 Tagen eine optimale Lösung für die zum Teil langen Produktions- und Transportzyklen, die mit einer Fabrikation im Ausland verbunden sind. Fabrikationsrisiken sind ebenfalls abgesichert. Zudem ist die Erstbelieferung an Neukunden mit bis zu 10.000 Euro pro Neukunde versichert.

Erstbelieferungen an Neukunden bisher für Lieferanten großes Risiko - Textilpolice schützt

"Jedes Jahr sprießen vor Saisonbeginn zahlreiche neue kleine Boutiquen und Geschäfte aus dem Boden, sowohl in Ballungsräumen als auch in touristischen Regionen“, sagte Jonas Müller, Leiter Produktentwicklung bei Euler Hermes. „Das Risiko für Lieferanten bei Erstbelieferungen ist jedoch ungleich höher als bei langjährigen Geschäftspartnern, da keine Erfahrungen und kaum Zahlungsinformationen vorliegen. Das war bisher für viele Lieferanten ein Problem. Damit Textilunternehmen und Händler sich dieses Wachstumspotenzial nun risikofrei erschließen können, haben wir diesen neuen Baustein für unsere Textilpolice entwickelt. Aber auch die erstmalige Abfederung von automatischen saisonalen Spitzen und die Berücksichtigung der langen Transportwege beispielsweise per Schiff aus günstigen Produktionsländern für Bekleidung sind ein Novum, die den Handel in der Branche sicherer machen.“

Weitere Bausteine: Nachlaufdeckung, Fabrikations- und Bestellerrisiko ebenfalls abgesichert

Die Branchenpolice Textil berücksichtigt auch die in der Branche häufig üblichen langfristigen Liefervereinbarungen. Sie enthält deshalb eine Nachlaufdeckung von 30 Tagen, so dass der Lieferant bei Lieferverpflichtungen innerhalb dieser Frist geschützt bleibt, sollte sich die Bonität seines Abnehmers erheblich verschlechtern. Auch die Vorproduktion ist für viele Firmen ein großes finanzielles Risiko, gegen das die Euler Hermes Versicherung sie nun umfassend schützt: Das Fabrikationsrisiko ist für maximal sechs Monate abgesichert. Wenn der Abnehmer die Ware also zum Zeitpunkt der Auslieferung nicht bezahlen kann, sind die Material- und Herstellungskosten dennoch gedeckt. Ähnlich verhält es sich beim sogenannten Bestellerrisiko bei Zulieferungen oder Produktion bei Drittunternehmen. Auch dies ist in der Police enthalten.

Euler Hermes Textil Fertigung Entwicklung

Risikoverlagerung vom Händler zum Lieferanten bei Lagerhaltung - Schutz durch neue Police

In der Textilindustrie ist zudem immer häufiger eine kundennahe Lagerhaltung üblich. In vielen Fällen betreiben Lieferanten sogenannte Konsignationslager, also Lager in unmittelbarer Nähe ihrer Abnehmer. Sie halten die Ware dort vor, aber erst wenn der Abnehmer die Ware tatsächlich dem Lager entnimmt, wird eine Rechnung gestellt. Das bedeutet auch, dass Händler mit einer entsprechenden Marktmacht das Risiko an ihre Lieferanten weitergeben. In diesen Lagern ergeben sich teilweise Differenzen im Bestand, beispielsweise durch unberechtigte Entnahmen. Durch eine Absicherung gegen Veruntreuung in der neuen Euler Hermes Textilpolice sind die Konsignationslager auch gegen unberechtigte Entnahmen geschützt.

Schnelle Reaktionszeiten durch Selbstprüfung bis 25.000 Euro, geringe Selbstbeteiligung

Eine weitere Anforderung in der Textilbranche sind schnelle Entscheidungs- und Reaktionszeiten:
"Wenn sich ein Auftrag anbahnt, muss ein Unternehmer schnellstmöglich wissen, ob seine Lieferungen dann auch abgesichert sind, um dann umgehend den Auftrag zu sichern ohne große Risiken für ihn selbst“, sagte Müller. „Bei Aufträgen bis zu 25.000 Euro kann er im Rahmen unserer Branchenpolice auch selbst die Bonität des Abnehmers überprüfen. Das bedeutet, er kann sofort den Auftrag annehmen, ohne vorher ein Kreditlimit zu beantragen, das ist erst bei größeren Aufträgen notwendig. Da die Margen in der Branche unter Druck sind, sieht die Police zudem nur eine geringe Selbstbeteiligung der Unternehmen vor.“

Der Selbstbehalt liegt bei 10 Prozent, bei einer Selbstprüfung bei 20 Prozent. Das eigene finanzielle Risiko ist also sehr begrenzt. Für die Selbstprüfung ist ein entsprechender Nachweis positiver Zahlungserfahrungen ausreichend oder die kurze Abfrage in der rund um die Uhr verfügbaren Euler Hermes Online-Datenbank.

(Quelle: Euler Hermes Deutschland)

 

Weiterführender Link: Euler Hermes Warenkreditversicherung


  • Branchen
  • Versicherungen
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Finanzen Special - Konto und Depot
Experten aus Hochschule und Forschung
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Markt & Meinungen
Marktkommentare von der Frankfurter Börse
Prognosen und Trends
Auswahl Branchen-Analysen
Europa News
Besondere Aufmerksamkeit aus unserem Leserkreis...
Redaktionelle Artikel, die Interessenten am meisten lesen...

Los geht´s...
Finanz-x-press
Abonnieren Sie den Finanzen Markt & Meinungen Newsletter:
 

 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,8 Sek.