Wie sich die Börsen in der kommenden Woche KW 4 entwickeln, analysiert Robert Halver in seiner wöchentlichen Börsen Analyse. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
17.01.2020 14:09 Uhr
FINANZEN UND FINANZMÄRKTE

Robert Halver Börsen Analyse | Wochenausblick DAX für die KW 4

Frankfurt a. Main/München, 17.01.2020 14:09 Uhr (Robert Halver)

Die Handi­caps an den Akti­en­märkten lichten sich. Davon zeugen auch die Aufhel­lungen der konjunk­tu­rellen Frühin­di­ka­toren, selbst in der Euro­zone. Die Börsen Analyse von Robert Halver.

Informationen zum Autor:
Halver Robert
Robert Halver ist Leiter der Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank AG. Bereits seit 2012 berichtet er auf FMM-Magazin.de über die Geschehnisse an den Börsen. Baader betreut an den Börsenplätzen Frankfurt, München, Stuttgart, Düsseldorf und Berlin u.a. den Handel mit Aktien, Anleihen, Derivaten und Fonds.

Sollte der DAX sein Allzeithoch nicht knacken können, droht aus Enttäuschung zunächst eine Topbildung in Form von Gewinnmitnahmen. Dann wird man dem Argument, dass der DAX bereits viele positive Daten einpreist, erhöhte Bedeutung beimessen. Allerdings sind scharfe Konsolidierung nicht zu erwarten. Dazu ist die allgemeine Großwetterlage zu stabil, die bei weiterer fundamentaler Besserung das Rekordhoch zügig ins Visier nimmt.

Charttechnisch trifft der DAX bei fortgesetzter Stabilisierung an der Marke bei 13.526 Punkten auf ersten Widerstand. Bei Überwindung folgen die nächsten Barrieren bei 13.597 und schließlich am dann neuen Allzeithoch. Kommt es zu Gewinnmitnahmen, trifft der DAX bei 13.150, 13.019 und 12.992 auf erste Unterstützungen. Darunter warten weitere Haltelinien bei 12.795, 12.566 und schließlich 12.388 Punkten.

Robert Halver Börsen Analyse Marktübersicht Aktien

Börsen Wochenausblick für die KW 4 - Bei der EZB gibt es nichts Neues

In Japan zeichnet der Dreiklang aus schwachen Exporten, einer angeschlagenen Industriestimmung und der hartnäckigen Desinflation ein weiter trübes Konjunkturbild. Die Bank of Japan wird an ihrer geldpolitischen Lockerung stoisch festhalten.

In den USA signalisieren die Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende und Dienstleistungsgewerbe eine Konjunkturstabilisierung.

In der Eurozone zeigt sich die Stimmung bei Dienstleistern zwar stabil, die Industriestimmung bleibt jedoch noch verhalten. Entsprechend weicht die EZB auf ihrer Sitzung kein Jota von ihrem ultralockeren Standpunkt ab, zumal sie ja auch für Zwecke des Klimaschutzes eingesetzt wird.

In Deutschland deuten die ZEW-Konjunkturerwartungen auf eine Konjunkturstabilisierung in der zweiten Jahreshälfte hin.

Der Autor dieses Artikels ist Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank AG. www.bondboard.de

Disclaimer

Die Baader Bank ist die Bank zum Kapitalmarkt. Sie ermöglicht ihren Kunden den Zugang zu den internationalen Kapitalmärkten und das Investieren in Finanzprodukte auf effektive, effiziente und sichere Weise. Durch das Nutzen neuester Entwicklungen der Bankenbranche generiert sie für Ihre Kunden einen Mehrwert – bei Produkten, in den Prozessen, in der Technik. Als familiengeführte Vollbank mit Sitz in Unterschleißheim bei München und 425 Mitarbeitern ist sie in den Geschäftsfeldern Market Making, Capital Markets, Multi Asset Brokerage, Asset Management Services, Banking Services und Research aktiv.

Herausgeber:
Baader Bank AG
Weihenstephaner Str. 4
85716 Unterschleißheim
Deutschland
www.baaderbank.de

Redaktion:
Robert Halver,
Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank AG
Marc Schlömer, Kapitalmarktanalyse, Baader Bank AG

Über mögliche Interessenkonflikte und rechtliche Hinweise informieren Sie sich bitte im Disclaimer auf http://www.bondboard.de/Newsletter/Disclaimer.

 

  • Finanzen
  • Börse
 
Artikel »   Drucken Versenden

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
LIVE Börsenindizes
Bereitgestellt von Investing.com
Finanzdaten von Sentix
Aktivste Kryptowährungen
Bereitgestellt von Investing.com
Google Vortrag zum Thema Finanzgeschäfte

Vortrag von Salvatore Pennino, Industry Leader Finance Google Germany. Das Thema "Next Generation Banking." Ein interessanter Einblick, welche Ideen Google hat und spannende Informationen über Hintergründe.

Finanzexperten-Forum auf FMM-Magazin.de
Thema Geldanlage: Wissen zum Trading
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Investment
Finanzwissen - Produkte & Handelssysteme
Börse für Privatanleger
Das Xetra-Orderbuch bietet Privatanlegern Transparenz beim An- und Verkauf von Aktien

Erklärung und Handel...
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2020 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,252 Sek.