In Zeiten niedriger Zinsen geht so mancher Privatanleger ein höheres Anlagerisiko ein. Derivate können volatile Märkte abbilden. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
11.08.2016 10:06 Uhr
STRUKTURIERTE WERTPAPIERE

Derivatekolumne Lars Brandau: Privatanleger lassen Depot im Sommer ruhen

FrankfurtamMain, 11.08.2016 10:06 Uhr (Lars Brandau)

Eine aktu­elle Umfrage des Deut­schen Deri­va­te­ver­band unter Privat­an­le­gern zeigt, dass sie in den Sommer­mo­naten keine grö­ßeren Anpas­sungen in ihren Port­fo­lios durch­führen.

Informationen zum Autor:
Lars Brandau
Lars Brandau ist Geschäftsführer des Deutschen Derivate Verbandes.

Das Aktienjahr 2016 ist nichts für schwache Nerven. Der Start missglückte, zu schwer wogen die Sorgen um die Zukunft der chinesischen Wirtschaft. Der DAX befand sich im Sinkflug, die international tätigen Konzerne revidierten ihre Jahresprognosen. Im Frühjahr setzte dann zunächst eine Erholung bis auf 10.500 Punkte ein, die von einer Auf- und Abwärtsbewegung abgelöst wurde. Es fehlten schlichtweg die Impulse für eine Fortführung der Rallye an den Aktienmärkten.

Andererseits bedingt das Fluten der Märkte durch die expansive Geldpolitik einen nicht zu übersehenden Anlagenotstand bei privaten und institutionellen Investoren. Sie müssen mehr ins Risiko gehen, um Erträge zu erwirtschaften. Das spricht gegen eine Baisse am Aktienmarkt. Die vermeintliche Zäsur folgte mit dem für die Märkte unerwarteten Brexit-Referendum am 23. Juni. Binnen weniger Handelstage ging der beliebte Leitindex DAX um rund 1.000 Punkte in die Knie. In der Post-Brexit-Zeit haben sich die Aktienmärkte in den Industrieländern dann trotzdem überdurchschnittlich gut entwickelt. Der S&P legte fast 10 Prozent zu, viele europäischen Indizes ebenfalls zweistellig, auch der DAX. Ein Plus von 11 Prozent schlägt zu Buche. Beim britischen FTSE-Index sind es sogar fast 14 Prozent und das in 6 Wochen. Und nun, fragen sich die Anleger?

Privatanleger sehen erhöhte Volatilität im Depot

Fest steht, die große Mehrheit der Finanzakteure seit dem Brexit-Votum schnell wieder zur Tagesordnung übergangen ist. Bei den Anlegern überwiegt gegenwärtig der Optimismus. Zumindest zeigt das die aktuelle Trendumfrage des Deutschen Derivate Verbands.

Derivateverband Umfrage Privatanleger Juli 2016

Gefragt nach dem weiteren Verlauf des DAX bis zum Jahresende antwortete knapp die Hälfte (47 Prozent) der gut 8.000 Teilnehmer, dass sie in den verbleibenden Monaten weiter steigende oder sogar stark steigende Kurse erwarten. Im vergangenen Jahr war der Optimismus noch größer und 60 Prozent der Anleger sprachen sich für steigende Kurse aus. 20 Prozent vertreten die Auffassung, dass es keine größeren Veränderungen geben wird. Immerhin knapp ein Drittel der Befragten sieht hingegen bis zum Jahresende fallende oder stark fallende Kurse beim DAX. Im Vorjahr war es nur jeder Vierte, der von sinkenden Indexständen ausging.

Die globalisierte Welt bringt es mit sich, dass immer wieder mit Rücksetzern an den Aktienmärkten rechnen gerechnet werden muss. Auch, wenn die Hausse der zurückliegenden Jahre noch intakt sein mag, so hat dennoch die Schwankungsbreite zugenommen. Allerdings sollte dies Anleger nicht dazu verleiten, den Kopf in den Sand zu stecken und auf vermeintlich bessere Zeiten zu warten.

Wichtig ist, dass das Ersparte unter Rendite- und Risikoaspekten gut angelegt wird, damit sich Vermögen aufbauen lässt. Denjenigen, die momentan eher skeptisch das Aktiengeschehen beäugen, sei ein Blick auf die Vielfalt der strukturierten Wertpapiere empfohlen. Hier finden sich Produktlösungen für jedes Marktszenario.

Disclaimer

Veröffentlichungen und Mitteilungen über Finanzprodukte und Kapitalmarktanalysen dienen der Informationsgebung, entweder durch Dritte oder durch eigene Beschreibungen. Die hier aufgeführten Äußerungen, Analysen und Produktbewertungen sind ausschließlich Meinungen und Ansichten des Herausgebers bzw. Produktgebers. FMM-Magazin.de führt keine Finanzberatung durch, ruft nicht zum Erwerb oder zum Verkauf von Anlageprodukten oder Wertpapieren auf. Interessierte Anleger sollten sich grundsätzlich Emissions-/Produktprospekte genau anschauen. Die Aufsichtsbehörde für das Versicherungs- und Finanzwesen ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Bonn.

 

  • Finanzen
  • Aktien
  • Derivate
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Anzeige - auxmoney -
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Marktkommentare von der Frankfurter Börse
Anzeige
Sparplan
Börse - Themen Specials

Krypto-Währungen - Technischer Quantensprung oder Neuer Markt 2.0?

Google Vortrag zum Thema Finanzgeschäfte

Vortrag von Salvatore Pennino, Industry Leader Finance Google Germany. Das Thema "Next Generation Banking." Ein interessanter Einblick, welche Ideen Google hat und spannende Informationen über Hintergründe.

Finanzexperten-Forum auf FMM-Magazin.de
Thema Geldanlage: Wissen zum Trading
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Investment
Finanzwissen - Produkte & Handelssysteme
Börse für Privatanleger
Das Xetra-Orderbuch bietet Privatanlegern Transparenz beim An- und Verkauf von Aktien

Erklärung und Handel...
Finanz-x-press
Abonnieren Sie den Finanzen Markt & Meinungen Newsletter:
 

 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,367 Sek.