Die Gründe für das Rauchen von E-Zigaretten sind je nach Verbraucher unterschiedlich. Dem einen ist Genuss, der andere will mittelfristig der Gesundheit wegen aufhören. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
29.03.2018 13:31 Uhr
BRANCHEN UND PRODUKTE

Deutschland dampft - E-Zigaretten boomen weiterhin

Düsseldorf, 29.03.2018 13:31 Uhr (Christian Friedrich)

Dampfen statt rauchen - das ist trotz aller gesund­heit­li­chen Bedenken und Zweifel an der Harm­lo­sig­keit der soge­nannten Liquids ein Trend, der seinen Höhe­punkt noch lange nicht erreicht hat.

Laut einer Studie des Verbands des e-Zigarettenhandels (VdeH) haben im vergangenen Jahr rund 3,5 Millionen Menschen in Deutschland E-Zigaretten konsumiert. Der Zigarettenverkauf ist weiterhin rückläufig, sogenannte Vape- oder Dampf-Shops schießen wie Pilze aus dem Boden.

Wie funktioniert die E-Zigarette?

Bei E-Zigaretten wird - stark verkürzt gesagt - eine Flüssigkeit durch einen akkubetriebenen Verdampfer erhitzt, der entstehende Nassdampf wird vom Nutzer inhaliert. Es findet also im Gegensatz zu einer herkömmlichen Zigarette kein Verbrennungsprozess statt. Der Dampf ist jedoch nicht direkt Wasserdampf, sondern ein Gemisch aus Propylenglycol, Glycerindämpfen und eventuell Nikotin. Durch diese Stoffe, die als Geschmacksträger fungieren, können die im Liquid enthaltenden Aromen geschmeckt werden. Erfunden wurde die Technik bereits in den 1960er Jahren. Aber erst 2003 hat ein chinesischer Entwickler das Prinzip verbessert und marktreif gemacht.

Warum wollen plötzlich alle dampfen?

Noch scheiden sich die Geister, ob der Konsum von E-Zigaretten wirklich so unschädlich ist, wie oft behauptet wird. Langzeitstudien fehlen bis dato und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung warnt ebenfalls vor der nikotinhaltigen Variante der E-Zigarette. Fest steht jedoch, dass immer mehr Raucher auf E-Zigaretten umsteigen. Die Vorteile werden von den Umsteigern dabei nicht nur bei den gesundheitlichen Aspekten gesehen:

  • E-Zigaretten riechen deutlich besser als Tabakzigaretten und hinterlassen keine üblen Gerüche
  • E-Zigaretten sind deutlich günstiger: 10 ml Liquid entsprechen ca. 8 Schachteln Zigaretten und kosten nur ca. 3 Euro
  • E-Zigaretten können an vielen Orten konsumiert werden, an denen Tabakzigaretten verboten sind
  • Für E-Zigaretten gibt es Liquids in unzähligen Aromen von Obst über Kaffee bis hin zu Popcorn
  • Liquids gibt es mit Nikotin für Raucher, die sich langsam entwöhnen wollen, aber auch komplett ohne Nikotingehalt

Das Ende der Rauchkultur

Tabakgenuss war lange Zeit eine Kultur, deren Anhänger gerne über gesundheitliche Risiken hinwegsahen. Pfeifen, Zigarren und Zigaretten waren aus dem Alltag nicht wegzudenken und eine gute Zigarre nach dem Essen oder eine schnelle Zigarette im Büro, wenn man etwas Inspiration brauchte, gehörte einfach dazu. Diese Zeiten sind längst vorbei und Rauchen ist gesellschaftlich in weiten Teilen als ungesund und sozial unverträglich geächtet. Für die Genussraucher von einst blieben nur zwei Möglichkeiten: Das Rauchen aufgeben oder auf Alternativen wie die E-Zigarette umsteigen.

E Zigarette Vaptio Auswahl

Neuer Genuss für Dampfer

In der Öffentlichkeit wird das Konsumieren von E-Zigaretten längst nicht mehr so stark mit der Vorstellung einer milden Ersatzdroge für Kippenjunkies verknüpft. Zwar ist die Skepsis gegenüber dem Dampf und seiner Schädlichkeit noch immer groß, und es wird vor E-Zigaretten als potenzieller Einstiegsdroge zum Tabakkonsum gewarnt. Aber Dampfer oder Vaper, wie sich die Freunde der E-Zigarette nennen, wollen sich zunehmend von diesem Image trennen und betonen vermehrt die positiven Aspekte des Dampfens. Das neue Selbstbewusstsein zeigt sich nicht nur in einer Reihe von Internetforen, Magazinen und Dampferstammtischen, sondern wird auch gerne nach außen getragen: Jede Menge Merchandisingartikel vom T-Shirt bis zum Autoaufkleber zeugen davon.

Design für den exquisiten Geschmack

Selbstverständlich ist auch das Design der E-Zigarette selbst ein Thema bei den Nutzern. Während die ersten E-Zigaretten normalen Tabakzigaretten in Form und Aussehen noch recht ähnlich sahen, hat sich mit dem steigenden Selbstbewusstsein der Vaper auch das Design weiterentwickelt. Neben der Funktionalität und guten Dampfbarkeit ist jetzt auch die Optik wichtig. Hersteller wie Vaptio bieten ihrem überwiegend jungen Zielpublikum zum Beispiel Starter-Kits in auffallenden Farbdesigns an, die auf keinen Fall dezent sind. Der Trend Dampfen geht - trotz aller berechtigten oder unberechtigten Einwände - in die nächste Runde.

400 Millionen Euro Umsatz in der E-Zigaretten Branche

Und für die E-Zigaretten-Branche ist dieser neue Trend durchaus willkommen. Im vergangenen Jahr erzielte sie einen Umsatz von 400 Millionen Euro, Tendenz für die kommenden Jahre steigend. Der Verband des e-Zigarettenhandels verzeichnet deutschlandweit ca. 500 spezialisierte E-Zigaretten-Fachgeschäfte. Und diese haben nichts mit düsteren Shops zu tun, in denen man Suchtmittel kaufen kann, sondern wirken eher wie urbane und stylishe Coffeeshops mit entspanntem Ambiente und einer unüberschaubaren Auswahl an Liquids. Hier gibt es nicht nur Erdbeere, Cola und Grüner Apfel, sondern auch Exotisches wie Frozen Grapefruit, Glazed Doghnut oder Kaktus. Echte Genießer mischen natürlich selbst und tauschen sich im Netz über ihre Kreationen mit Gleichgesinnten aus. Unnötig zu sagen, dass auch der Online-Handel von solchen Entwicklungen profitiert.

(Foto: auremar-fotolia)

 

  • Produkte
  • Lifestyle
  • E-Commerce
 
Artikel »   Drucken Versenden

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Mediastream Research

Konjunkturumfrageergebnisse Q1/2019 bei 27.000 Unternehmen.
Telekommunikation-News
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Markt & Meinungen
Prognosen und Trends
Auswahl Branchen-Analysen
Europa News
Besondere Aufmerksamkeit aus unserem Leserkreis...
Redaktionelle Artikel, die Interessenten am meisten lesen...

Los geht´s...
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2019 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,687 Sek.