Finanzen Markt & Meinungen Startseite


Boeb Net | Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland gestartet

Dokument: Düsseldorf, 03.01.2020 18:45 Uhr (Frank Schulz)

Mehr als fünfzig Organisationen aus Schule, Wirtschaft und Wissenschaft haben sich zum Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland (BÖB) zusammengeschlossen.

Informationen zum Autor:
Redaktion seit 2007 und Gründer von FMM-Magazin. Erfahrungen in der Finanzindustrie seit 2003 u.a. bei Gruner + Jahr (Financial Times Deutschland) und der OnVista Group.

Am 29. November 2019 ist das Bündnis erstmals an die Öffentlichkeit getreten - mit einem Eckpunktepapier und vier konkreten Forderungen an alle Verantwortlichen der Bildungspolitik.

Hervorgegangen ist der „ungewöhnliche Zusammenschluss aus Wirtschaft, Wissenschaft und Lehrerverbänden“ (WirtschaftsWoche) aus mehreren Veranstaltungen und Expertenrunden zum geplanten Schulfach Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen, zu denen der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte eingeladen hatte. Schnell stellte sich heraus, dass das Anliegen von zahlreichen Verbänden, Vereinen, Stiftungen und Akteuren der Bildungspolitik ebenso wie von Lehrkräften, Wissenschaftlern und Unternehmern geteilt wird.

BÖB Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland Banner

Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland - vier Forderungen, ein Bündnis

Das Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland, dem neben den erwähnten Organisationen zahlreiche Akteure wie Stiftungen, Führungskräfteverbände oder die Deutsche Börse AG angehören, hat vier Kernforderungen formuliert:

Aktionstage und Dialogveranstaltungen, Fachgespräche und länderübergreifende Projekte sollen ins Leben gerufen werden, um das gesellschaftliche Bewusstsein für ökonomische Bildung zu schärfen und Gelegenheiten zum Austausch zu schaffen. Auch mit mehreren Ministerien haben die Bündnispartner schon Kontakt aufgenommen und sind auf offene Ohren gestoßen.

(Quelle: Bankenverband)

Webseite der Initiative BÖB

 
Finanzen Markt & Meinungen Portalsystem © 2020 FSMedienberatung