Finanzen Markt & Meinungen Startseite


Portrait: Dr. Angelika Niebler im Europäischen Parlament

Dokument: Brüssel, 07.07.2010 16:02 Uhr (redaktion)

Dr. Angelika Niebler ist im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie. Darüber hinaus gehört sie der Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) an.

Angelika Niebler gehört der Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) an, die mit 265 von 736 Mitgliedern nun zum dritten Mal in Folge europaweit die meisten Wählerstimmen auf sich vereinen konnte. Von 1979 bis 1999 stellten die Sozialisten die größte Fraktion im Europäischen Parlament. Aus der Europawahl 1999 ging die EVP-Fraktion erstmals als stärkste Kraft hervor und stellte auch nach den Europawahlen 2004 und 2009 jeweils wieder die meisten Abgeordneten im Europäischen Parlament.

Angelika Niebler ist seit 1999 ordentliches Mitglied des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie sowie seit 2004 des Ausschusses für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter. Ferner gehört sie als stellvertretendes Mitglied dem Rechtsausschuss an. Von 2007 bis Mitte 2009 war Angelika Niebler zudem Vorsitzende des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie.

Seit November 1999 ist Angelika Niebler Parlamentarische Geschäftsführerin der CSU-Europagruppe und CDU/CSU-Gruppe. Ferner gehört sie dem Vorstand der CDU/CSU-Gruppe an, die mit 42 Abgeordneten die größte nationale Delegation im Europäischen Parlament stellt, und ist Mitglied im Vorstand der EVP-ED-Fraktion.

Informationen
zur Arbeit im Parlament (externer Link).

Europa-Telegramm
Einheimischenmodell auf der Kippe – EU-Kommission droht mit Klage

Veröffentlichungen
Im Urlaub sorgenfrei mobil telefonieren und surfen

Ampelkennzeichnung für Lebensmittel vom Tisch

Europaabgeordnete Dr. Angelika Niebler initiiert Wettbewerb

Mediathek
Angelika Niebler bei "Mona Lisa"

Angelika Niebler bei "Eins zu eins" - Wie gesund ist Europas Wirtschaft?

Youtube

 
Finanzen Markt & Meinungen Portalsystem © 2018 FSMedienberatung