Finanzen Markt & Meinungen Startseite


Portrait: Markus Ferber ist Vorsitzender der CSU-Europagruppe

Dokument: Brüssel, 16.07.2010 12:06 Uhr (redaktion)

Markus Ferber ist Mitglied des Europäischen Parlaments, Vorsitzender der CSU Europagruppe und Vorsitzender der CSU Schwaben. Er gehört u.a. dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung an.

Dem bedeutenden Ausschuss für Wirtschaft und Währung gehört Markus Ferber seit 2009 an. Ebenso engagiert er sich in dem Sonderausschuss zur Finanz-, Wirtschafts-, und Sozialkrise (als stellv. Mitglied). Zudem ist Markus Ferber stellvertretender Vorsitzender der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Mexiko und ist Mitglied der Delegation in der Parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika. In der Delegation für die Beziehungen zu Israel ist er als stellvertretendes Mitglied aktiv.

2005 wurde Markus Ferber zum Bezirksvorsitzenden der CSU Schwaben gewählt. Damit steht er einem der größten Bezirksverbände der CSU vor. Ein besonderes Anliegen ist es ihm dabei, die unterschiedlichen Ebenen der politischen Arbeit zusammenzubringen. „Politik wird heute nicht mehr nur an einem Ort gemacht. Was in München, Berlin oder Brüssel entschieden wird, betrifft die Menschen in Augsburg, Kempten oder Memmingen ganz unmittelbar“. Wichtig ist für Ferber deshalb vor allem, den Kontakt zur Basis nicht zu verlieren. Von 1990 bis 1999 engagierte er sich als Stadtrat in Bobingen. Seit 1996 ist er Kreisrat im Landkreis Augsburg.

Ferber aktuell: „Europa muss bei der Finanzmarktaufsicht ein klares Zeichen setzen.“ 14. Juli 2010: In den Verhandlungen um die Architektur der künftigen EU-Finanzmarktaufsicht könnte eine rechtzeitige Einigung gelingen, so dass die neuen Behörden zum Januar 2011 ihre Arbeit aufnehmen könnten. Das sagte der Schattenberichterstatter der EVP-Fraktion für die Architektur der Bankenaufsicht, Markus Ferber (CSU), nach der heutigen Verhandlungsrunde zwischen Unterhändlern des Parlaments und des Rates. "Der Rat scheint in weiten Teilen starke und handlungsfähige EU-Aufsichtsbehörden zu akzeptieren. Eine tragende Rolle auch für die Europäische Zentralbank scheint in Reichweite. Die Details müssen wir aber noch ausfechten", so Ferber.

Veröffentlichungen:
Hedgefonds-Regulierung erst der Anfang!

EU-Finanzminister müssen Vertrauen in Euro-Stabilität sichern


EU-Vorschläge zur Haushaltsüberwachung dürfen kein Schnellschuss werden

Eurozone braucht automatische Strafen für Defizitsünder

[mehr...]

Brief aus Straßburg:
Nachhaltige Zukunft für den Verkehr, Verordnung über neuartige Lebensmittel, Spanien übergibt Ratspräsidentschaft an Belgien, Annahme des Finanzaufsichtpakets verschoben, Zukunft der Agrarpolitik nach 2013.

Wirtschaftsausschuss beschließt Hedgefonds- Regulierung, Parlament stimmt für vereinfachte Regeln für Landwirte, Aussprache zur EU 2020-Strategie, Verbot von Klebefleisch beschlossen.

[mehr...]

Mediathek:
Keine EU-Hilfe für Griechenland

Bundesregierung 2009 – wir wissen, was wir wollen

Social Networks:

Youtube

XING

Facebook

Flickr

 
Finanzen Markt & Meinungen Portalsystem © 2018 FSMedienberatung