Finanzen Markt & Meinungen Startseite


Börse Hannover | Versicherer Swiss Re rückt in Nachhaltigkeitsindex

Dokument: Hannover, 28.08.2015 13:45 Uhr (Frank Schulz)

Wie die Börse Hamburg und Börse Hannover bekannt geben, rückt der international agierende Rückversicherer Swiss Re ab September 2015 in den Nachhaltigkeitsindex Global Challenges Index (GCX) auf.

Informationen zum Autor:
Redaktion seit 2007 und Gründer von FMM-Magazin. Erfahrungen in der Finanzindustrie seit 2003 u.a. bei Gruner + Jahr (Financial Times Deutschland) und der OnVista Group.

Der Versicherungskonzern nimmt den Platz der bislang gelisteten BWT Group / Best Water Technology ein. Aufgrund der beschlossenen Verschmelzung der BWT Group mit der nicht börsennotierten BWT Holding AG wird das Unternehmen aus dem Index genommen. Der GCX umfasst 50 internationale Unternehmen, die substanzielle und richtungsweisende Beiträge im Nachhaltigkeitsmanagement leisten.

Die Richtlinien der Swiss Re zum Versicherungsgeschäft in den Bereichen Rüstung, Öl und Gas, Bergbau, Staudämme und Forstwirtschaft legen spezifische Anforderungskriterien im Hinblick auf die Einhaltung von Menschen- und Arbeiterrechten sowie Maßnahmen zum Umweltschutz fest. Darüber hinaus zeichnet sich die Swiss Re für den GCX durch Versicherungsangebote für einkommensschwache Bevölkerungsgruppen sowie die Integration von ökologischen und sozialen Kriterien im Rahmen ihrer Eigenkapitalanlage aus. Zudem sind die Forschung und Produktentwicklung zu Klimawandel, demographischem Wandel und Ernährungssicherheit in Schwellenländern positiv hervorzuheben.

Börse Hannover Global Challenges Nachhaltigkeits Index
Börse Hannover Global Challenges Nachhaltigkeits Index

Hintergrund:

Die Börse Hannover unterstützt Anleger seit vielen Jahren mit mehreren Produkten bei der Anlageentscheidung nach ethischen und sozialen Standards. Der Global Challenges Index (GCX) wurde von der Börse in Zusammenarbeit mit der Nachhaltigkeitsrating-Agentur oekom research AG, München, entwickelt und am 3. September 2007 lanciert. Er umfasst 50 Unternehmen, die substanzielle und richtungsweisende Beiträge zur Bewältigung der großen globalen Herausforderungen - die Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels, die Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser, ein nachhaltiger Umgang mit Wäldern, der Erhalt der Artenvielfalt, der Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung, die Bekämpfung der Armut sowie die Etablierung von Governance-Strukturen - leisten. Die Aufnahme in den Index würdigt die Aktivitäten der Unternehmen in diesen globalen Handlungsfeldern. Ein Beirat, dem Vertreter der evangelischen und der katholischen Kirche, vom Deutschen Rat für Nachhaltige Entwicklung, vom Bundesverband Deutscher Stiftungen, der ILO sowie vom WWF angehören, hat die beiden Initiatoren bei der Konzeption und Weiterentwicklung des Index beraten und begleitet den Index aktiv.

(Quelle: BÖAG Börsen AG)

Disclaimer

Veröffentlichungen und Mitteilungen über Finanzprodukte und Kapitalmarktanalysen dienen der Informationsgebung, entweder durch Dritte oder durch eigene Beschreibungen. Die hier aufgeführten Äußerungen, Analysen und Produktbewertungen sind ausschließlich Meinungen und Ansichten des Herausgebers bzw. Produktgebers. FMM-Magazin.de führt keine Finanzberatung durch, ruft nicht zum Erwerb oder zum Verkauf von Anlageprodukten oder Wertpapieren auf. Interessierte Anleger sollten sich grundsätzlich Emissions-/Produktprospekte genau anschauen. Die Aufsichtsbehörde für das Versicherungs- und Finanzwesen ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Bonn.

 
Finanzen Markt & Meinungen Portalsystem © 2018 FSMedienberatung