Finanzen Markt & Meinungen Startseite


Anleihen: Neuemissionen von Metro und Securitas sowie Red Electrica

Dokument: FrankfurtMain/München, 01.03.2018 14:06 Uhr (Klaus Stopp)

Institutionelle Anleger können seit 3 Jahren wieder neue Anleihen der Metro aus Düsselsdorf zeichnen. Weitere Neuemissionen gibt es aus Spanien von Red Electrica und von Securitas aus Schweden.

Informationen zum Autor:
Klaus Stopp
Klaus Stopp ist Head of Market Making Bonds der Baader Bank.

Nach drei Jahren Abstinenz wagte sich der börsennotierte Großhandelskonzern Metro wieder an die Börse und begab einen 5-jährigen Bond (A2LQJK). Das Unternehmen mit der Zentrale in Düsseldorf zahlt den Investoren bis zur Fälligkeit am 06.03.2023 einen jährlichen Zins in Höhe von 1,125%. Der Ausgabepreis des 500 Mio. Euro schwere Anleihe lag bei 99,706%, was einem Emissionsspread von +72 bps über Mid Swap entsprach. Metro legte wie die ebenfalls in dieser Woche am Primärmarkt aktiven Unternehmen Red Electrica und Securitas die Mindeststückelung von nominal 100.000 Euro fest.

Baader Bank Anleihen Neuemissionen

Anleihen Details zu Red Electrica und Securitas

Red Electrica, ein spanischer Versorger, begab einen Bond (XS1788586375) mit einem Emissionsvolumen von 600 Mio. Euro und einer Laufzeit bis zum 13.03.2027. Diese 9-jährige Anleihe wurde zu 99,443% begeben und ist mit einem jährlichen Kupon in Höhe von 1,25% ausgestattet. Dies kam einem Spread von +32 bps über Mid Swap gleich. Das in Spanien für den Betrieb des elektrischen Höchstspannungsnetzes zuständige Unternehmen ließ sich eine Make Whole Option in die Anleihebedingungen aufnehmen. Ferner ist das Wertpapier drei Monate vor Endfälligkeit, sprich am 13.12.2026, zu 100% kündbar.

Der schwedische Sicherheitskonzern Securitas mit Sitz in Stockholm sammelte 300 Mio. Euro frisches Geld am Kapitalmarkt ein. Die Anleihe (XS1788605936) hat ebenfalls einen jährlichen Kupon von 1,25% und ist am 06.03.2025 fällig. Begeben wurde das Papier zu 99,257%, was einem Emissionsspread von +60 bps über Mid Swap entsprach. Securitas hat sich ein jederzeitiges Kündigungsrecht ab dem 06.12.2024 zu 100% in die Anleihebedingungen schreiben lassen.

Der Autor dieses Artikels ist Klaus Stopp, Leiter der Skontroführung Renten bei der Baader Bank AG. www.bondboard.de

Disclaimer

Die Baader Bank AG ist eine der führenden Investmentbanken für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und Marktführer im Handel von Finanzinstrumenten.
Als Market Maker ist die Bank für die börsliche und außerbörsliche Preisfindung von über 800.000 Finanzinstrumenten verantwortlich.
Im Investment Banking entwickelt sie Finanzierungslösungen für Unternehmen und bietet institutionellen Anlegern umfassende Dienstleistungen beim Vertrieb und dem Handel von Aktien, Anleihen und Derivaten.

Herausgeber:
Baader Bank AG
Weihenstephaner Str. 4
85716 Unterschleißheim
Deutschland
www.baaderbank.de

Redaktion:
Robert Halver,
Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank AG
Marc Schlömer, Kapitalmarktanalyse, Baader Bank AG

Über mögliche Interessenkonflikte und rechtliche Hinweise informieren Sie sich bitte im Disclaimer auf http://www.bondboard.de/Newsletter/Disclaimer.

 
Finanzen Markt & Meinungen Portalsystem © 2018 FSMedienberatung