Der EU-Strukturfonds EFRE unterstützt die Regionalpolitik bei der Finanzierung für die Themen Digitalisierung und Verkehrskonzepte. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
10.07.2017 10:49 Uhr
REGIONALPOLITIK UND DIGITALISIERUNG

EU Regionalpolitik: Förderfonds für digitale Technologien und Verkehrskonzepte

Brüssel/Düsseldorf, 10.07.2017 10:49 Uhr (Gastautor)

Die Euro­päi­sche Kommis­sion hat das Akti­ons­pro­gramm “Dörfer der Zukunft” zum Thema Regio­nal­po­litik veröf­fent­licht. Der Maßnah­men­ka­talog wird durch umfas­sende Förder­mittel, um die sich Kommunen und Städte dauer­haft bewerben können, umge­setzt.

Ländliche Regionen geraten durch gesellschaftliche Megatrends, wie die Urbanisierung, unter immer stärkeren Entwicklungsdruck. Aufgaben wie die Bereitstellung eines lückenlosen öffentlichen Nahverkehrs und die Aufrechterhaltung kritischer Infrastruktur, wie beispielsweise ärztliche Versorgung, werden in vielen ländlichen Gebieten zu immer größeren Herausforderungen.

Auch bei der wirtschaftlichen Entwicklung besteht durch das Abwandern von Arbeitskräften in Ballungsgebiete mitunter die Gefahr eines Stadt-Land Gefälles. Hier schaffen die Maßnahmen des Aktionsprogramms „Dörfer der Zukunft“ Abhilfe.

EU Förderfonds EFRE und ESF für die Regionalpolitik

Kern der bis 2020 ausgelegten Initiative ist der innovative Einsatz digitaler Technologien und Verkehrskonzepte. Im Gesundheitsbereich wird vor allem die Entwicklung onlinebasierter Versorgungslösungen (e-Health) gefördert und im Bereich Mobilität die Ausarbeitung von sharing-Konzepten.

Die Fördermaßnahmen werden vorrangig aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), dem Programm für die Entwicklung des ländlichen Raumes („LEADER“) und dem Forschungsprogramm „Horizont 2020“ bereitgestellt.

„Der ländliche Raum ist für viele vor allem eins: Das eigene Zuhause. Das ist ein Wert, der unbedingt erhalten werden muss. Hier sind die Maßnahmen und Programme der EU der richtige Weg“, hält der Europaabgeordnete Daniel Caspary (CDU) fest.

Alle Städte und Kommunen sind zur Bewerbung um Fördermittel aufgerufen. Alle weiteren Informationen und das Aktionsprogramm sind unter Aktionsprogramm (pdf-Datei) abrufbar.

(Quelle: Daniel Caspary MdEP)

 

  • Europa
  • Finanzen
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Stichwortsuche in unseren >9.000 Fachbeiträgen
Wirtschaft Deutschland @Social Media
NEWS Map - Länder & Firmen in unseren Artikeln ...
Aktuelle Artikel aus den Regionen
IHK- Wirtschaftszentren und Brancheninfos
Veranstaltungshinweise
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,538 Sek.