Ab September 2018 wird es eine neue Elektromobilitäts-Kooperation geben. Renault und die Stadt Paris starten urbanen Mobilitätsservice mit Elektroautos. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
04.07.2018 15:59 Uhr
EUROPA ELEKTROMOBILITÄT KOOPERATION

Europa Automotive | Renault und Paris bieten Mobilitätsservice mit Elektroautos

Köln/Paris, 04.07.2018 15:59 Uhr (EU Redaktionsteam)

Renault und die Stadt Paris starten im September 2018 einen neuen Mobi­li­täts­ser­vice mit Elek­tro­fahr­zeugen in der fran­zö­si­schen Haupt­stadt.

Das mehrstufige Konzept umfasst sowohl den Mobilitätsdienst mit Chauffeur „Marcel”, rund um die Uhr verfügbare Car-Sharing-Fahrzeuge sowie Mietfahrzeuge für längere Reisen, die an festen Stationen übernommen werden können. Bis Ende 2019 werden die Nutzer in der Metropole auf rund 2.000 Renault Elektrofahrzeuge zugreifen können.

Renault ZOE Elektroauto bald in Paris

Bewohnern und Besuchern der französischen Hauptstadt steht ab September das neue Mobilitätsangebot von Renault und der Stadt Paris zur Verfügung. Ziel ist es, die Elektromobilität weiter zu stärken, die Umweltbelastung durch das Verkehrsaufkommen deutlich zu senken sowie den Personentransport im urbanen Raum erschwinglich, attraktiv und nutzerfreundlich zu gestalten.

Elektroautos plus autonomes Fahren

Der mehrstufige Plan sieht kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen vor und richtet sich nach der weiteren Entwicklung und Verfügbarkeit von rein elektrischen, vernetzten und autonomen Fahrzeugen. Die erste Etappe umfasst folgende Maßnahmen:

  • Über den Mobilitätsservice Marcel können Nutzer im Großraum Paris ein Fahrzeug mit Chauffeur rund um die Uhr ordern oder reservieren.
  • Ein Car-Sharing-Angebot mit Elektrofahrzeugen, die rund um die Uhr im gesamten Stadtgebiet zur Verfügung stehen.
  • Ein Fahrzeugpool von Elektroautos, die ebenfalls rund um die Uhr an festen Mietstationen für längere Fahrten gebucht werden können.
Bis Ende 2019 werden in Paris insgesamt 2.000 Renault Elektrofahrzeuge für den neuen Mobilitätsservice zur Verfügung stehen. Das Modellangebot umfasst die Kompaktlimousine ZOE, den Cityflitzer Twizy für zwei Personen sowie die Transporter Kangoo Z.E. und Master Z.E. Im nächsten Schritt wollen Renault und die Stadt Paris eine Arbeitsgruppe ins Leben rufen, um gemeinsam mit weiteren Städten und Unternehmen die Grundlagen für neue, nachhaltige Mobilitätslösungen im urbanen Raum zu schaffen.

Hintergrund (Renault eigene Angaben):

Renault ist Marktführer bei der Elektromobilität in Europa und hat in Eigenregie eine Reihe elektrischer Antriebe entwickelt, die ein breites Leistungsspektrum zwischen 4 und 80 kW (5 bis 108 PS) abdecken und sich für verschiedene Fahrzeugkategorien eignen – vom wendigen Zweisitzer für die Stadt über Familienlimousinen bis hin zu kompakten Lieferwagen und Fullsize-Transportern. Als erster Großserienhersteller weltweit bietet Renault mehrere Serienfahrzeuge mit reinem Elektroantrieb an. Seit 2011 steht der Kombivan Kangoo Z.E. zur Wahl. 2012 folgte der zweisitzige Cityflitzer Twizy. 2013 kam der von Anfang an ausschließlich für den Elektroantrieb konzipierte Kompaktmodell ZOE auf den Markt. Seit 2018 ist der Transporter Master Z.E. verfügbar.

(Quelle: Renault Unternehmenskommunikation)

 

  • Automobil
  • Europa
 
Artikel »   Drucken Versenden

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Telekommunikation-News
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Markt & Meinungen
Marktkommentare von der Frankfurter Börse
Prognosen und Trends
Auswahl Branchen-Analysen
Europa News
Besondere Aufmerksamkeit aus unserem Leserkreis...
Redaktionelle Artikel, die Interessenten am meisten lesen...

Los geht´s...
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,749 Sek.