Die EZB prüft fünf Banken aus Kroatien. Hintegrund ist ein Ersuchen der kroatischen Nationalbank für eine engere Zusammenarbeit mit der EZB. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
08.08.2019 10:26 Uhr
EUROPÄISCHE BANKEN

Europa Banken | EZB nimmt Bewertung von fünf Banken aus Kroatien vor

Düsseldorf, 08.08.2019 10:26 Uhr (Finanzredaktion)

Laut aktu­eller Mittei­lung der Euro­päi­schen Zentral­bank(EZB) wird sie eine umfas­sende Bewer­tung (Com­pre­hen­sive Assess­ment) von fünf kroa­ti­schen Banken vornehmen.

Anlass der Untersuchung, die eine Prüfung der Aktiva-Qualität (Asset Quality Review - AQR) und einen Stresstest beinhalten wird, ist ein im Mai 2019 von Kroatien eingereichtes Ersuchen um die Begründung einer engen Zusammenarbeit zwischen der EZB und der Hrvatska narodna banka (Kroatische Nationalbank). Das Comprehensive Assessment ist Voraussetzung für eine enge Zusammenarbeit zwischen der EZB und der nationalen zuständigen Behörde eines EU-Mitgliedstaats, dessen Währung nicht der Euro ist.

Artikel Kroation EZB Bewertung Webscreen Nationalbank

Die folgenden fünf Banken sind Gegenstand der Untersuchung:

  • Zagrebačka banka
  • Privredna banka Zagreb
  • Erste & Steiermärkische Bank
  • OTP banka Hrvatska
  • Hrvatska poštanska banka
Die AQR und der Stresstest werden nach der Methodik vorgenommen, die die Bankenaufsicht der EZB bei der regelmäßigen umfassenden Bewertung von Kreditinstituten verwendet, die kürzlich als bedeutend eingestuft wurden oder künftig als bedeutend eingestuft werden könnten. Die Aktiva-Qualität der kroatischen Banken wird auf Grundlage der im Juni 2018 veröffentlichten aktualisierten AQR-Methodik geprüft, die die Auswirkungen des Rechnungslegungsstandards IFRS 9 berücksichtigt.

Das Comprehensive Assessment soll im September 2019 beginnen; die Ergebnisse werden voraussichtlich im Mai 2020 veröffentlicht. Die Banken werden anhand von Daten zum Stichtag 30. Juni 2019 bewertet.

Die EZB wird auch prüfen, ob die einschlägigen kroatischen Rechtsvorschriften gewährleisten, dass Hrvatska narodna banka verpflichtet ist, sämtliche Maßnahmen in Bezug auf Kreditinstitute zu ergreifen, zu denen die EZB auffordert. Dabei wird die EZB auch die praktische Anwendung dieser Vorschriften berücksichtigen.

Zugleich arbeitet die Bankenaufsicht der EZB mit Blick auf die potenzielle künftige Rolle der Hrvatska narodna banka als nationale zuständige Behörde im Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (Single Supervisory Mechanism - SSM) eng mit der kroatischen Zentralbank zusammen. Dies erfolgt nach einem ähnlichen Verfahren wie jüngst im Fall Bulgariens.

(Quelle: Europäische Zentralbank / Generaldirektion Kommunikation)

 

  • Europa
  • Banken
 
Artikel »   Drucken Versenden

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Mediastream Research

Konjunkturumfrageergebnisse Q1/2019 bei 27.000 Unternehmen.
Telekommunikation-News
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Markt & Meinungen
Prognosen und Trends
Auswahl Branchen-Analysen
Europa News
Besondere Aufmerksamkeit aus unserem Leserkreis...
Redaktionelle Artikel, die Interessenten am meisten lesen...

Los geht´s...
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2019 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,67 Sek.