Robert Halver gibt Anlegern in seiner wöchentlichen Börsen-Analyse einen wertvollen Überblick zu Entwicklungen und Zusammenhängen bei Aktien, Wirtschaft und Politik. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
31.01.2020 11:24 Uhr
BÖRSE UND AKTIEN ANALYSEN

Robert Halver Börse Analyse | Hysterie-Pandemie bei DAX und Aktien?

FrankfurtMain/München, 31.01.2020 11:24 Uhr (Robert Halver)

Der aktu­elle Fokus der Finanz­märkte gilt der Ausbrei­tung des chine­si­schen Corona-Virus. Diffuse Ängste vor Konjunk­tur­schäden in China mit welt­wirt­schaft­li­chen Kolla­te­ral­schäden steht aller­dings eine zuletzt grund­sätz­lich stabile Stim­mung in der chine­si­schen Indus­trie und bei Dienst­leis­tungen gegen­über.

Informationen zum Autor:
Halver Robert
Robert Halver ist Leiter der Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank AG. Bereits seit 2012 berichtet er auf FMM-Magazin.de über die Geschehnisse an den Börsen. Baader betreut an den Börsenplätzen Frankfurt, München, Stuttgart, Düsseldorf und Berlin u.a. den Handel mit Aktien, Anleihen, Derivaten und Fonds.

Unabhängig von Versuchen der chinesischen Notenbank, die bereits eine üppige Liquiditätsbereitstellung zur Marktberuhigung signalisierte, wird sich eine Aktienstabilisierung erst dann einstellen, wenn eine Eindämmung des Virus erkennbar wird, die auch das Kopfkino von Konsumenten und Unternehmen entspannt. Dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit dem Ausruf des internationalen Gesundheitsnotstands ihre Mitglieder zu gegenseitiger Abstimmung und Zusammenarbeit verpflichtet, erhöht die Schlagkraft bei der Viruseindämmung.

Dass auch die Erholung der deutschen Wirtschaft auf wackeligen Beinen steht, signalisiert der leichte Rückgang des ifo Geschäftsklimaindex auf 95,9 nach 96,3. Die Befragung wurde aber vor dem massiven Auftreten des Corona-Virus beendet. Immerhin, laut ifo Konjunkturmatrix, die Geschäftslage und -erwartungen zueinander in Beziehung setzt, droht die deutsche Wirtschaft zurzeit nicht vom leichten „Abschwung“ in die „Rezession“ abzurutschen.

Robert Halver Börse Analyse ifo Geschäftsklima Chart

Ermutigend ist, dass ausgerechnet die stark konjunkturzyklischen deutschen Branchen Chemie und Elektrotechnik einen klar erkennbaren Aufwärtstrend zeigen. Sie kompensieren die spürbaren Eintrübungen der Geschäftserwartungen im Bau und bei Dienstleistungen.

Belastende Aussagen von Trumps ehemaligem Sicherheitsberater John Bolton im Rahmen des Amtsenthebungsverfahrens gegen den US-Präsidenten verblassen an den Finanzmärkten. Angesichts der bevorstehenden Wahl steht die republikanische Front im Senat felsenfest.

Lebt mit dem vollzogenen Austritt Großbritanniens aus der EU auch das Risiko eines harten Brexits wieder auf? Immerhin ließ Premierminister Boris Johnson im Brexit-Gesetz verankern, dass keine Fristverlängerung bei der EU beantragt werden kann. Auch wenn die Zeit für die Ausarbeitung eines Freihandelsabkommens knapp ist, haben die vergangenen drei Jahre gezeigt, dass man dennoch zu einer konstruktiven (Kompromiss-)Lösung fähig ist. Insofern schenken die Aktienmärkte einem potenziellen harten Brexit bislang keine Beachtung.

Börse - Sentiment und Charttechnik DAX - Hysterie-Pandemie?

Aus Sentimentsicht trübt die diffuse und ungewisse Viruskrise die Aktienlaune. Angesichts der zuletzt ausgeprägten Spekulationen auf eine Fortsetzung der Rallye bei abnehmenden Kursabsicherungen haben die ruckartigen Kursrücksetzer viele Anleger kalt erwischt. Wer auf satten Buchgewinnen sitzt, realisiert diese und wartet zunächst die weitere Entwicklung ab. Niederschlag findet dieses Verhalten in einer deutlich fallenden Risikofreude im Macro Risk Index der Citigroup.

Robert Halver Risk Citi Analyse Chart

Die stark überkaufte Marktsituation bereinigt sich. Anleger bauen jetzt Cash-Polster auf, um nach einem Ende der Konsolidierung wieder günstig nachzukaufen. Schließlich sorgen die Notenbanken weiter für zinsseitigen Anlagenotstand. Und sobald man das Virus im Griff hat, werden die vorhergehenden realwirtschaftlichen Einbußen zügig nachgeholt und der Aktienmarkt fundamental gestärkt.

Charttechnisch trifft der DAX im Fall einer Stabilisierung an der Marke bei 13.399 Punkten auf ersten Widerstand. Bei Überwindung folgen die nächsten Barrieren bei 13.511 und schließlich am Allzeithoch bei 13.640. Kommt es zu weiteren Gewinnmitnahmen, trifft der DAX zunächst bei 13.150 und 13.019 auf Unterstützungen. Weitere Haltelinien liegen darunter bei 12.992 und 12.795 Punkten.

Robert Halver Börse Analyse Kurse und Zinsen Chart

Der Wochenausblick für die KW 6 - Weltwirtschaft stabilisiert sich auf niedrigem Niveau

In China steht die weitere Entwicklung der Viruskrise im Mittelpunkt. Die Caixin Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende und Dienstleistungsgewerbe signalisieren eine leichte Konjunkturstabilisierung.

In den USA bietet sich laut ISM Indizes ein geteiltes Konjunkturbild: stabiler Dienstleistungs- und schwacher Industriesektor. Die Industrieaufträge können ihren vormonatlichen Rückgang nicht ausgleichen. Gleichzeitig verliert der US-Arbeitsmarkt an Dynamik.

In der Eurozone hat die Konjunktur laut finalen Einkaufsmanagerindizes für die Industrie und Dienstleistungen ihren Boden gefunden.

In Deutschland spiegelt sich die zaghafte Stimmungsaufhellung noch nicht in harten Daten, bei Industrieaufträgen, - produktion und Exporten wider.

Der Autor dieses Artikels ist Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank AG. www.bondboard.de

Disclaimer

Die Baader Bank ist die Bank zum Kapitalmarkt. Sie ermöglicht ihren Kunden den Zugang zu den internationalen Kapitalmärkten und das Investieren in Finanzprodukte auf effektive, effiziente und sichere Weise. Durch das Nutzen neuester Entwicklungen der Bankenbranche generiert sie für Ihre Kunden einen Mehrwert – bei Produkten, in den Prozessen, in der Technik. Als familiengeführte Vollbank mit Sitz in Unterschleißheim bei München und 425 Mitarbeitern ist sie in den Geschäftsfeldern Market Making, Capital Markets, Multi Asset Brokerage, Asset Management Services, Banking Services und Research aktiv.

Herausgeber:
Baader Bank AG
Weihenstephaner Str. 4
85716 Unterschleißheim
Deutschland
www.baaderbank.de

Redaktion:
Robert Halver,
Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank AG
Marc Schlömer, Kapitalmarktanalyse, Baader Bank AG

Über mögliche Interessenkonflikte und rechtliche Hinweise informieren Sie sich bitte im Disclaimer auf https://www.roberthalver.de/Newsletter-Disclaimer-725.

 

  • Finanzen
  • Börse
 
Artikel »   Drucken Versenden

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
LIVE Börsenindizes
Bereitgestellt von Investing.com
Finanzdaten von Sentix
Aktivste Kryptowährungen
Bereitgestellt von Investing.com
Google Vortrag zum Thema Finanzgeschäfte

Vortrag von Salvatore Pennino, Industry Leader Finance Google Germany. Das Thema "Next Generation Banking." Ein interessanter Einblick, welche Ideen Google hat und spannende Informationen über Hintergründe.

Finanzexperten-Forum auf FMM-Magazin.de
Thema Geldanlage: Wissen zum Trading
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Investment
Finanzwissen - Produkte & Handelssysteme
Börse für Privatanleger
Das Xetra-Orderbuch bietet Privatanlegern Transparenz beim An- und Verkauf von Aktien

Erklärung und Handel...
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2020 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,266 Sek.