ZTE ist der größte börsennotierte Telekommunikationsausrüster Chinas und expandiert auf dem europäischen Markt. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
03.04.2012 14:08 Uhr
INSIGHT TELEKOMMUNIKATIONSBRANCHE

Chinesicher ITK-Hersteller ZTE mit Jahresergebnissen und Strategieaussicht

Düsseldorf, 03.04.2012 14:08 Uhr (Wirtschaftsredaktion)

ZTE ist der größte börsen­no­tierte Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­aus­rüster Chinas und expan­diert auf dem euro­päi­schen Markt. Einem Bericht von Gartner zufolge ist ZTE nach Apple inzwi­schen der am schnellsten wach­sende Smart­phone-Anbieter und nach Liefer­zahlen der viert­größte Handy­her­steller der Welt.

Umsätze aus Auslandsgeschäften von ZTE beliefen sich auf 46,7 Milliarden RMB, was einem Anteil von 54,2 Prozent am operativen Gesamtumsatz entspricht und im Jahresvergleich einen Zuwachs um 24 Prozent bedeutet.

ZTE konnte im vergangenen Geschäftsjahr nicht nur seinen Anteil am Weltmarkt vergrößern, sondern auch seine hohe Leistungsfähigkeit in der Entwicklung von Patenten vorantreiben. Der Weltorganisation für intellektuelles Eigentum (WIPO) zufolge stieg ZTE bei Patentanträgen entsprechend des Vertrags für internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Patentwesens (PCT) an die Spitze und übertraf mit seinen 2826 Patenteinreichungen das Unternehmen Panasonic, das 2463 Patente anmeldete. Mehr als 60 Prozent des Patentbestandes von ZTE gilt neuen Technologien wie LTE/3G, Cloud Computing und „The Internet of Things“ sowie Smart Terminals. Bei den Basispatenten für die vierte Generation (4G) von LTE hält ZTE weltweit einen Anteil von sieben Prozent. Bei Smartphone-bezogenen Patenten belegte ZTE 2011 global den vierten und national den ersten Platz.

Hou Weigui, Chairman von ZTE: "ZTE wird auch weiterhin an technischen Innovationen arbeiten. Zeitgleich findet ein proaktiver Paradigmenwechsel von einem produktorientierten Unternehmen hin zu einen serviceorientierten Konzern statt. Um unsere Position im Markt weiter zu stärken, erweitern wir auch unser Engagement in die öffentlichen Unternehmen und im Dienstleistungssektor. Als Teil einer anhaltenden Strategie, mit dem Focus auf große Länder und Mainstream-Betreiber, ist es desweiteren unser Ziel, den Umsatz in diesem Bereich auf lange Sicht zu erhöhen.“

Mehr Informationen zu ZTE.

(Quelle: ZTE/AxiCom)

 

  • Telekommunikation
  • China
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Mediastream Research

Konjunkturumfrageergebnisse Q1/2019 bei 27.000 Unternehmen.
Telekommunikation-News
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Markt & Meinungen
Marktkommentare von der Frankfurter Börse
Prognosen und Trends
Auswahl Branchen-Analysen
Europa News
Besondere Aufmerksamkeit aus unserem Leserkreis...
Redaktionelle Artikel, die Interessenten am meisten lesen...

Los geht´s...
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2019 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,656 Sek.