Immer mehr Unternehmen suchen nach Möglichkeiten, um ihre Liquidität zu erhöhen. Grund hierfür ist die zunehmend schlechter werdende Zahlungsmoral der Kunden. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
28.10.2010 14:53 Uhr
LIQUIDITÄT IM UNTERNEHMEN

Finanzierung im Mittelstand: Unternehmensliquidität mit Factoring sichern

Köln/Düsseldorf, 28.10.2010 14:53 Uhr (redaktion)

Immer mehr Unter­nehmen suchen nach Möglich­keiten, um ihre Liqui­dität zu erhöhen. Grund hierfür ist die zuneh­mend schlechter werdende Zahlungs­moral der Kunden.

Hierdurch gehen nicht wenigen Firmen trotz guter allgemeiner Auftragslage die Zahlungsmittel aus. An Expansion und steigende Zuwachsraten ist in einer solchen Situation kaum zu denken. Doch mit dem so genannten Factoring lässt sich die Liquidität sicherstellen und erhöhen.

Was bedeutet eigentlich Liquidität?
Unter Liquidität wird die Fähigkeit eines Unternehmens verstanden, allen ihren Zahlungsverpflichtungen mit dem vorhandenen Kapital nachkommen zu können. Die Liquidität eines Unternehmens gibt also Aufschluss darüber, ob und in welchem Umfang Kapitalanlagen verfügbar sind. Je schneller und kurzfristiger ein Unternehmen das Geld aus einer Kapitalanlage verwenden kann, desto höher ist die Liquidität.

Mit Factoring die Unternehmensliquidität steigern
Unter Factoring ist eine Finanzdienstleistung zu verstehen, mit welcher der Umsatz eines Unternehmens finanziert werden kann. Dabei verkauft ein Unternehmen seine offenen, aber noch nicht fälligen Forderungen an eine Factoring-Firma. Dieses, auch als Factor bezeichnete Unternehmen, bezahlt sofort im Anschluss, wodurch das eigene Unternehmen wieder an Liquidität gewinnt. In der Regel übernimmt der Factor das vollständige Forderungsausfallrisiko. Wenn der Kunde also unerwartet zahlungsunfähig wird, dann übernimmt der Factor das Risiko und für das eigene Unternehmen entsteht kein Schaden.

Vorteile des Factorings
Durch Factoring können sich Unternehmen einen sofortigen Liquiditätszufluss verschaffen. In der Regel werden alle verkauften finanziellen Forderungen innerhalb von 48 Stunden bezahlt. Dabei gewährt der Factor wie beschrieben vollständigen Schutz vor Forderungsausfällen und übernimmt das komplette Ausfallrisiko.

Weil sich die Liquidität unmittelbar nach der Rechnungsstellung verbessert und die Eigenkapitalquote ansteigt, vergrößert sich der Handlungsspielraum des eigenen Unternehmens für zukünftige Investitionen. Mit größerer Liquidität kann man spontaner auf Entwicklungen am Markt eingehen und auf die Dauer die Position der eigenen Firma verbessern. Factoring ermöglicht also einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil.

Auch die Bonität und das Rating des Unternehmens lässt sich mit Factoring verbessern. Da offene Forderungen übertragen werden, verkürzt sich die Unternehmensbilanz und die Eigenkapitalquote kann gesteigert werden. Hierdurch erhöht sich wiederum die Kreditwürdigkeit und es wird leichter, einen Kredit aufzunehmen.

Ebenfalls können auf diese Weise Kosten im Einkauf sowie Verwaltungsaufwand eingespart werden. Da alle Forderungen in kurzer Zeit beglichen werden, können Lieferanten kurzfristig bezahlt werden. Dadurch sind nicht nur bessere Einkaufskonditionen und Skontovorteile möglich, sondern auch die Marktposition wird hierdurch gestärkt. In der Buchhaltung kann Zeit und Arbeitsaufwand durch das Auslagern des Debitorenmanagements gespart werden. Durch die Reduzierung der Fixkosten in diesem Bereich stehen zusätzliche finanzielle Mittel für das Hauptgeschäft zur Verfügung.

(Foto: Fotolia)

 

  • Unternehmensfinanzierung
  • Factoring
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Mediastream Research

Konjunkturumfrageergebnisse Q1/2019 bei 27.000 Unternehmen.
News über Insolvenzen vom InsolvenzPortal
NEWS Map - Länder & Firmen in unseren Artikeln ...
Business-Experten aus der Praxis
TIPP: Vermögensschutz
IHK- Wirtschaftszentren und Brancheninfos
Firmendaten aus der Creditreform-Datenbank
Creditreform FirmenWissen - das Unternehmerportal

FirmenWissen bietet Informationen, Bilanzen und Bonitätsauskünfte über mehr als 4 Millionen Unternehmen aus Deutschland, Österreich, Luxemburg, der Schweiz und weiteren Ländern.

Aktuelle Artikel aus der Rubrik Mittelstand
Veranstaltungshinweise
Management - Consulting - Weiterbildung
EU-Dienstleistung für den Mittelstand
"Europa für Sie, die Chance für Ihr Unternehmen" -ein Internetportal um Geschäftsmöglichkeiten in einem anderen EU-Mitgliedstaat zu suchen.

» Hier erfahren sie mehr...

FuE - Informationstechnologien - Softwarelösungen



Besondere Empfehlungen für Führungskräfte
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2019 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,552 Sek.