Unternehmen können gemeinsam an innovativen Projekten arbeiten und sich über das Thema Franchise im Markt etablieren. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
09.04.2019 14:41 Uhr
UNTERNEHMEN UND INNOVATIONEN

Künstliche Intelligenz - wird sie unser Leben besser machen?

Düsseldorf, 09.04.2019 14:41 Uhr (Wirtschaftsredaktion)

Unter­neh­mertum ist ein span­nender Inhalt zu dem neben Willen zum Erfolg eine inno­va­tive Grund­ein­stel­lung gegen­über modernen Entwick­lungen.

Aktuell kursieren viele Diskussionen um die Thematik der KI (Künstlichen Intelligenz). Sie ist zweifellos ein Teil unserer Zukunft, sollten wir also mit ihr Frieden schließen oder sie womöglich sogar lieb gewinnen?

Künstliche Intelligenz vs. Deutsche Wirtschaft

Frank Thelen, Investor aus der TV-Serie „Die Höhle der Löwen“, sitzt als Chef des Risikokapitalgebers „Freigeist Capital“ am Puls der Wirtschaft. Er trifft die Aussage: „Wir Deutsche sind ängstlich in allem, was wir tun“, und versucht dies in einer Diskussion mit Staatsministerin Dorothee Bär in der Berliner Factory für die Öffentlichkeit plausibel und ersichtlich zu machen. Denn die deutsche Wirtschaft, so wurde an diesem Abend thematisiert, hat in den letzten Jahren einige Innovationen verschlafen, womöglich sogar konsequent unter den Teppich gekehrt.

Andere Nationen, zum Beispiel die USA, sprangen hingegen rechtzeitig auf den Zug der Zeit auf, weshalb einige der dort ansässigen Start-Ups mittlerweile zu Milliardenkonzernen herangewachsen sind. Deutschland hingegen ist mit etwas über 130 KI-Start-up-Unternehmen, welche lediglich 800 Millionen Euro Kapital einsammeln konnten, vergleichsweise mager aufgestellt.

Ein großes Problem, welches sich nun explizit durch die neuen deutschen Datenschutzbestimmungen ergeben hat, ist, dass Internetplattformen aktuell grundsätzlich erst mal keine Daten mehr sammeln dürfen. Auf diese Daten kommt es jedoch an, so Frank Thelen, denn noch wichtiger für das maschinelle Lernen, als Algorithmen, ist das Sammeln von Daten.

Künstliche Intelligenz Foto Collage

Anwendungsmöglichkeiten der KI

Ein Beispiel findet sich bei Unternehmen der Franchise-Branche. Hier spielt die Künstliche Intelligenz in naher Zukunft, wenn nicht sogar schon heute, eine große Rolle. Denn bezüglich des Gewinns neuer Franchisenehmer lässt sich der Bewerbungsprozess insofern optimieren, dass ein hoch automatisiertes System für die Vorabselektion der potenziellen Franchisepartner verantwortlich ist.

So stellte beispielsweise ein australisches Unternehmen ein vorgefertigtes Interviewprofil aus bestimmten Parametern zusammen, um mehrere Bewerber gleichzeitig bearbeiten zu können und somit, durch künstliche Intelligenz, den Arbeitsprozess um ein Maximales zu minimieren.

Außerdem wäre es durch Systemcontrolling möglich, immer mehr Unternehmensabläufe zu digitalisieren, was Arbeitsroutinen durch deren Automatisierung optimieren und Entscheidungsfindungsprozesse erheblich verkürzen kann.

Die Optionen, welche ein digitalisiertes System mit sich bringt, sind sehr vielfältig. Das durch sogenannte Deep Learning welches es Computern ermöglicht, das Lernen zu lernen, lassen sich beispielsweise komplette Leistungs- und Serviceabschnitte eines Kundenbetreuungsvorgangs intelligenter gestalten. Bei bedachter Nutzung können sich Unternehmen in Zukunft folglich kundenorientierter, optimierter und vor allen Dingen wirtschaftlicher auf dem Weltmarkt präsentieren und steigern somit ihre Konkurrenzfähigkeit um ein Vielfaches.

(Bild: ©istock.com/peepo)

Disclaimer

Veröffentlichungen und Mitteilungen über Finanzprodukte und Kapitalmarktanalysen dienen der Informationsgebung, entweder durch Dritte oder durch eigene Beschreibungen. Die hier aufgeführten Äußerungen, Analysen und Produktbewertungen sind ausschließlich Meinungen und Ansichten des Herausgebers bzw. Produktgebers. FMM-Magazin.de führt keine Finanzberatung durch, ruft nicht zum Erwerb oder zum Verkauf von Anlageprodukten oder Wertpapieren auf und führt keine Rechtsberatung durch. Interessierte Anleger sollten sich grundsätzlich Emissions-/Produktprospekte genau anschauen. Die Aufsichtsbehörde für das Versicherungs- und Finanzwesen ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Bonn.

 

  • Innovationen
  • Mittelstand
 
Artikel »   Drucken Versenden

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Mediastream Research

Konjunkturumfrageergebnisse Q1/2019 bei 27.000 Unternehmen.
News über Insolvenzen vom InsolvenzPortal
NEWS Map - Länder & Firmen in unseren Artikeln ...
Business-Experten aus der Praxis
TIPP: Vermögensschutz
IHK- Wirtschaftszentren und Brancheninfos
Firmendaten aus der Creditreform-Datenbank
Creditreform FirmenWissen - das Unternehmerportal

FirmenWissen bietet Informationen, Bilanzen und Bonitätsauskünfte über mehr als 4 Millionen Unternehmen aus Deutschland, Österreich, Luxemburg, der Schweiz und weiteren Ländern.

Aktuelle Artikel aus der Rubrik Mittelstand
Veranstaltungshinweise
Management - Consulting - Weiterbildung
EU-Dienstleistung für den Mittelstand
"Europa für Sie, die Chance für Ihr Unternehmen" -ein Internetportal um Geschäftsmöglichkeiten in einem anderen EU-Mitgliedstaat zu suchen.

» Hier erfahren sie mehr...

FuE - Informationstechnologien - Softwarelösungen



Besondere Empfehlungen für Führungskräfte
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2019 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,562 Sek.