Rocket Internet SE stellt aktuelle Geschäftszahlen von Beteiligungen wie HelloFresh, Global Fashion Group (GFG), Jumia und Westwing sowie Home24 vor. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
30.11.2017 09:30 Uhr
FINANZMARKT UND UNTERMEHMEN

Rocket Internet SE veröffentlicht Geschäftszahlen der Beteiligungen

Düsseldorf, 30.11.2017 09:30 Uhr (Wirtschaftsredaktion)

Die Berliner Rocket Internet SE stellt Geschäfts­zahlen von Food/­Gro­ce­ries (Hel­lo­Fresh), Fashion (Global Fashion Group (GFG)), General Merchan­dise (Jumia) und Home/­Li­ving (West­wing und Home24) vor.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2017 verbesserte sich die aggregierte bereinigte EBITDA-Marge von volumengewichtet -19 Prozent in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 auf -12 Prozent in den ersten neun Monaten des Jahres 2017. Einhergehend mit der Umsatzsteigerung verringerten sich die aggregierten bereinigten EBITDA-Verluste um 48 Millionen Euro.

Ausgewählte Unternehmen in den Fokussektoren Food & Groceries (HelloFresh), Fashion (Global Fashion Group („GFG’’)), General Merchandise (Jumia) und Home & Living (Westwing und Home24) verzeichneten weiteres Umsatzwachstum in Höhe von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahrjahreszeitraum und erzielten einen aggregierten Netto-Umsatz von 1,85 Milliarden Euro in den ersten neun Monaten des Jahres 2017.

Rocket Internet Hello Fresh

HelloFresh, der weltweit führende Kochbox-Lieferant mit Zielmärkten in Nordamerika, Europa und Australien, erzielte in 9M 2017 einen Umsatz von 652 Millionen Euro und ein bereinigtes EBITDA von -64 Millionen Euro. Die bereinigte EBITDA-Marge verbesserte sich von -15,1 Prozent auf -9,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Seit dem 2. November 2017 werden die Aktien von HelloFresh an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Nach dem Börsengang von Delivery Hero im Juni, war dies der zweite erfolgreiche Börsengang eines der ausgewählten Unternehmen in 2017.

GFG steigerte den Nettoumsatz in den ersten neun Monaten 2017 um 26,9 Prozent auf 767 Millionen Euro. Das Nettowarenvolumen einschließlich der Verkäufe über den Marktplatz erreichte 793 Millionen Euro, was einem Anstieg von 29,1 Prozent im Vergleich zu 9M 2016 entspricht. Haupttreiber für die Verbesserung der bereinigten EBITDA-Marge von -17,0 Prozent in 9M 2016 auf -10,0 Prozent in 9M 2017 war die verbesserte operative Effizienz (bei allen Zahlenangaben wurde Namshi nach der erfolgreichen Partnerschaft mit Emaar Malls und dem Erwerb von 51 Prozent der Anteile durch Emaar Malls nicht mit einbezogen).

Jumia, Afrikas führendes Online-Ökosystem, steigerte das Bruttowarenvolumen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 32,4 Prozent auf 236 Millionen Euro in 9M 2017. Q3 2017 weist einen starken Anstieg des Bruttowarenvolumens von 69,7 Prozent im Vergleich zu Q3 2016 auf, was einem Bruttowarenvolumen von 92 Millionen Euro im laufenden Quartal entspricht.

Das Online Home & Living Unternehmen Home24 steigerte seinen Umsatz in den ersten neun Monaten 2017 auf 195 Millionen Euro, eine Steigerung um 9,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz im dritten Quartal 2017 stieg im Vergleich zum dritten Quartal 2016 um 16,4 Prozent und lag im laufenden Quartal bei 63 Millionen Euro. Home24 konnte seine bereinigte EBITDA-Marge von -19,5 Prozent in 9M 2016 auf -9,3 Prozent in 9M 2017 deutlich verbessern, wozu auch die Verbesserung der Bruttomarge um 3,3 Prozentpunkte auf 43,9 Prozent in 9M 2017 beigetragen hat. Home24 prüft verschiedene Finanzierungsoptionen, inklusive potenzielle Kapitalmarkttransaktionen, um das zukünftige Wachstum des Unternehmens zu finanzieren. Westwing erreichte eine signifikante Verbesserung der bereinigten EBITDA-Marge von -9,2 Prozent in 9M 2016 auf -4,5 Prozent in 9M 2017 und reduzierte damit die Verluste von 16 Millionen Euro in 9M 2016 auf 8 Millionen Euro in 9M 2017.

Geschäftszahlen Rocket Internet SE- Summary

Ende Oktober 2017 verfügte Rocket Internet über Brutto-Cash und andere Bankguthaben von 1,9 Milliarden Euro und die ausgewählten Unternehmen verfügten zusätzlich über 1,0 Milliarden Euro.

Rocket Internet verringerte seinen konsolidierten Verlust in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 deutlich von -642 Millionen Euro in 9M 2016 auf -44 Millionen Euro.

Oliver Samwer, CEO von Rocket Internet: „Im Jahr 2017 gingen zwei unserer ausgewählten Unternehmen erfolgreich an die Börse. Wir sind stolz auf die Entwicklung von Delivery Hero und HelloFresh und gratulieren den Teams zu ihrem Erfolg. Rocket Internets Investitionen im Food & Grocery Sektor aus den Jahren 2014 und 2015 haben sich als erfolgreicher Investment Fokus bewahrheitet. Wir werden uns auch weiterhin bemühen, vielversprechende Online Geschäftsmodelle zu identifizieren, um durch Gründungen und Investments an ihnen zu partizipieren.“

(Quelle: Rocket Internet Media Team)

Disclaimer

Veröffentlichungen und Mitteilungen über den Finanzmarkt, über Finanzprodukte und Kapitalmarktanalysen dienen der Informationsgebung, entweder durch Dritte oder durch eigene Beschreibungen. Die hier aufgeführten Äußerungen, Analysen und Produktbewertungen sind ausschließlich Meinungen und Ansichten des Herausgebers bzw. Produktgebers. FMM-Magazin.de führt keine Finanzberatung durch, ruft nicht zum Erwerb oder zum Verkauf von Anlageprodukten oder Wertpapieren auf. Interessierte Anleger sollten sich grundsätzlich Emissions-/Produktprospekte genau anschauen. Die Aufsichtsbehörde für das Versicherungs- und Finanzwesen ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Bonn.

 

  • Finanzen
  • Gründerszene
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Stichwortsuche in unseren >9.000 Fachbeiträgen
Unternehmensnachrichten (ots-Dienst)

Von unserem Partner news aktuell
Unternehmensinformationen
Unternehmensmeldungen & IR (ots)
    Finanz-x-press
    Abonnieren Sie den Finanzen Markt & Meinungen Newsletter:
     

     
    Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
    Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

    Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
    Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
    0,422 Sek.