Online Casinos werden durch die Nutzung mobiler Endgeräte immer beliebter. Doch wie sieht es mit Steuern aus Glücksspiel aus? Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
06.03.2017 18:00 Uhr
BRANCHE DER GLÜCKSSPIELE IM FOKUS

So viel Geld wird in der Casinobranche jährlich in Deutschland verdient

Düsseldorf, 06.03.2017 18:00 Uhr (Finanzredaktion)

In Deutsch­land bieten neben den tradi­tio­nellen Spiel­banken mitt­ler­weile mehr als 50 Online Casinos Spie­lern eine große Auswahl an Glückss­pielen an. In jedem Jahr verzeichnet die Branche einen Zuwachs an Spiel-und Wettan­bie­tern.

Die Casinobranche boomt. Im Jahr 2012 wurde in den Spielbanken und Online Casinos mehr als 33 Milliarden Euro umgesetzt, Tendenz steigend.

Besonders umsatzstark: die Spielautomaten

Vom Gesamtumsatz entfielen 20 Milliarden Euro auf die Spielautomaten. Gemäß dem Verband der deutschen Automatenindustrie stehen an mehr als 7.800 Standorten über 263.000 Spielautomaten. Daneben gibt es noch circa 34.800 Sportspielgeräte sowie 18.000 Unterhaltungsautomaten, die keine Geldgewinne anbieten. Das Angebot wird von Jahr zu Jahr umfangreicher. Für die Spieler ergeben sich dadurch Vorteile, denn Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Allerdings ist vielfach nicht bekannt, welches Unternehmen sich hinter den Automatenkonzepten verbirgt und die technische Ausstattung für Spielhallen und Online Casinos liefert.

Das Glücksspiel unterliegt in Deutschland der staatlichen Regulierung. Lizenzen für Lotterien, Spielbanken und Buchmacher werden über den Staat erteilt. Um den Wettbewerb zu fördern, das Geschäft und die eigene Marke zu stärken, drängen viele Anbieter auf eine Liberalisierung des Marktes. Viele Glücksspielanbieter fordern ebenso wie einige Bundesländer die weitere Marktöffnung, vor allem für die Unternehmen, die sich für eine Suchtbekämpfung einsetzen. Im Jahr 2010 nahm der Staat eine Summe von circa 3,3 Milliarden Euro an Vergnügungs-, Umsatz- und Gewerbesteuern von der Casinobranche ein. Die derzeit aktuellen Zahlen liegen dem Statistischen Bundesamt noch nicht vor. Momentan zählen vor allem Online Casinos international zu den am schnellsten wachsenden Märkten.

Online Casino Branche Steuern aus Gewinnen

(Bild-Quelle: https://www.onlinecasinofuchs.de)

Erfolgreiche Kundengewinnungsprogramme

In Deutschland werden den Betreibern durch strenge gesetzliche Regelungen jedoch Grenzen gesetzt. Wer als Spieler das richtige Online Casino finden möchte, sollte deshalb dessen Geschäftsbedingungen genau studieren. Welche Kriterien unterscheiden die Casinos voneinander? Weitere Informationen zum Thema finden sich unter: https://www.onlinecasinofuchs.de. Im fast unüberschaubaren Angebot nationaler und internationaler Anbieter ist es nicht einfach, ein seriöses von einem weniger seriösen Online Casino zu unterscheiden. Den Casinos stehen andererseits nicht viele Möglichkeiten zur Verfügung, sich durch ihr Spielangebot von der Konkurrenz abzuheben. Deshalb setzen viele Betreiber auf spezielle Kundengewinnungs- und Kundenbindungsprogramme.

Zu den beliebten Angeboten zählt der Willkommensbonus, den neue Spieler bei ihrer Erstanmeldung erhalten. Die einfachste von Online Casinos angebotene Variante bietet dem Spieler eine Verdopplung seiner ersten Einzahlung bis zu einer festgelegten Summe. Manche Online Casinos verteilen die Bonusangebote auf die ersten zwei bis vier Einzahlungen. Auch Freispiele gehören zum Angebot, mit denen Online Casinos neue Kunden anlocken. Erfolgversprechend gestaltete sich die Nutzung der Mobil-Glücksspielangebote, die es den Spielern ermöglicht, auf dem Smartphone, iPhone, Blackberry und Android auf das Spielangebot zuzugreifen.

Glücksspiele für Mobilgeräte liegen im Trend

Die Casino Anbieter haben hier ein weiteres Potential erkannt, um die Umsatzzahlen zu erhöhen. Am Beginn stiegen die Umsätze nur langsam, aber seit 2010 wird ein enormer Anstieg bei der Nutzung von Glücksspielwebsites für Mobilgeräte beobachtet. Während in der ersten Jahreshälfte 2010 führende Online Casinos eine Umsatzsteigerung von 21 Prozent erzielen konnten, lag das Gesamtwachstum im Bereich mobiles Glücksspiel bei 650 Prozent. Anhand dieser Zahlen ist eindeutig erkennbar, dass sich die Investition in die Softwareentwicklung für die mobilen Spielangebote lohnten.

Disclaimer
Veröffentlichungen und Mitteilungen über Finanzprodukte und Kapitalmarktanalysen dienen der Informationsgebung, entweder durch Dritte oder durch eigene Beschreibungen. Die hier aufgeführten Äußerungen, Analysen und Produktbewertungen sind ausschließlich Meinungen und Ansichten des Herausgebers bzw. Produktgebers. FMM-Magazin.de führt keine Finanzberatung durch, ruft nicht zum Erwerb oder zum Verkauf von Anlageprodukten oder Wertpapieren auf. Interessierte Anleger sollten sich grundsätzlich Emissions-/Produktprospekte genau anschauen. Die Aufsichtsbehörde für das Versicherungs- und Finanzwesen ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Bonn.

 

  • Steuern
  • Branche
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2017 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,236 Sek.