Finanzen Markt & Meinungen Startseite


Europa Portrait der AHK: Italien auf Erholungskurs

Dokument: Düsseldorf, 22.10.2017 20:04 Uhr (Gastautor)

Nach Jahren der Wirtschaftskrise erholt sich Italien sichtlich. Im vierten Jahr in Folge wächst die Wirtschaft. Im September wurde die Wachstumsprognose für das Bruttoinlandsprodukt 2017 angehoben.

Jörg Buck, Geschäftsführer der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) Italien, sieht sein Gastland auf Erholungskurs. In der Oktober-Ausgabe von "AHK im Fokus" beschreibt er die Lage vor Ort.

Die Kaufkraft sei in Italien 2016 so stark gewachsen wie in den vergangenen 15 Jahren nicht, berichtet Buck. Insbesondere die Reformen am Arbeitsmarkt, aber auch Investitionsanreize in den Bereichen Digitalisierung und Industrie 4.0. hätten sich positiv ausgewirkt. Noch offene Reformbaustellen sieht der AHK-Geschäftsführer auf den Feldern Bürokratie, Justizwesen und Bankensektor.

AHK Italien Portrait Exportzahlen

Deutschland und Italien hätten zahlreiche mittelständische Unternehmen, die sich hinsichtlich des Branchenmixes auch noch sehr gut ergänzten, so Buck weiter. Dies biete eine "hervorragende Basis, um Geschäfte miteinander zu machen". Die AHK halte zahlreiche Angebote bereit, um deutsche Unternehmen auf dem Nachbarmarkt zu unterstützen.

Weitere Informationen und Kennzahlen bietet das pdf-Dokument AHK im Fokus.

(Quelle: DIHK Berlin)

 
Finanzen Markt & Meinungen Portalsystem © 2018 FSMedienberatung