Finanzen Markt & Meinungen Startseite


Lars Brandau Kolumne: Zertifikate - Brücke zwischen Sparbuch und Aktie

Dokument: FrankfurtRheinMain, 18.10.2016 10:49 Uhr (Lars Brandau)

Strukturierte Wertpapiere sind die moderne Aktie. Für viele Anleger mag das merkwürdig klingen. Dennoch trifft die Aussage zu. Die Deutschen sind bekanntermaßen Aktienmuffel.

Informationen zum Autor:
Lars Brandau
Lars Brandau ist Geschäftsführer des Deutschen Derivate Verbandes.

Deutsche Anleger trauen der Direktanlage nicht, weil sie tendenziell risikoavers sind oder schlechte Erfahrungen gemacht haben. Auf den Tages- und Festgeldkonten verlieren sie jedoch inflationsbereinigt Geld. Darüber hinaus ist das Zinsniveau weiterhin ausgesprochen niedrig. Private Anleger müssen somit weiterhin reale Vermögensverluste bei der Geldanlage vermeiden.

Eine Lösung bieten Teilschutzprodukte wie Discount-Zertifikate. Sie bilden eine perfekte Brücke zwischen Sparbuch und Aktie – und führen letztlich zu mehr Rendite.

In seiner aktuellen Trend-Umfrage wollte der DDV wissen, warum Anleger strukturierte Wertpapiere kaufen. Die Antworten dazu fielen vergleichsweise eindeutig aus. Für mehr als die Hälfte der Teilnehmer waren die zu erwartenden Renditen das ausschlaggebende Kriterium. Mit einigem Abstand gaben noch knapp 22 Prozent der Befragten an, dass sie in Zertifikaten ein geeignetes Anlagevehikel zur Depotabsicherung sehen. Weitere 12 Prozent führten als Grund die Handelbarkeit von Zertifikaten an. Die große Auswahl an verfügbaren Basiswerten und Anlageklassen war für 8 Prozent das entscheidende Argument für den Erwerb von strukturierten Wertpapieren.

Zertifikate Trend Oktober 2016

Die Online-Umfrage wurde gemeinsam mit mehreren großen Finanzportalen durchgeführt, knapp 1.000 Personen beteiligten sich daran. In aller Regel handelt es sich dabei um gut informierte Anleger, die als Selbstentscheider ohne Berater investieren.

Die Ergebnisse lassen den Rückschluss zu, dass Anleger im Großen und Ganzen die Vorteile strukturierter Wertpapiere verstanden haben. Die Suche nach Renditequellen im zinsschwachen Umfeld zwingt Privatanleger zum Umdenken; raus aus dem Festgeld und vermehrt auf Alternativen setzen. Zertifikate bieten sich da zwangsläufig an. Darüber hinaus sind Investoren weiterhin gut beraten, ihre Depots vor dem Hintergrund der schwankungsreichen Kapitalmärkte auch entsprechend abzusichern. Auch dazu können Zertifikate einen wertvollen Beitrag leisten.

Angesichts der Informationsvielfalt und des Produktangebots steht die Zertifikatebranche völlig zu Recht als sinnvolles Finanzprodukt im Fokus der Anleger.

Disclaimer

Veröffentlichungen und Mitteilungen über Finanzprodukte und Kapitalmarktanalysen dienen der Informationsgebung, entweder durch Dritte oder durch eigene Beschreibungen. Die hier aufgeführten Äußerungen, Analysen und Produktbewertungen sind ausschließlich Meinungen und Ansichten des Herausgebers bzw. Produktgebers. FMM-Magazin.de führt keine Finanzberatung durch, ruft nicht zum Erwerb oder zum Verkauf von Anlageprodukten oder Wertpapieren auf. Interessierte Anleger sollten sich grundsätzlich Emissions-/Produktprospekte genau anschauen. Die Aufsichtsbehörde für das Versicherungs- und Finanzwesen ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Bonn.

 
Finanzen Markt & Meinungen Portalsystem © 2018 FSMedienberatung