Wie die Kanzlei Göddecke aus Siegburg mitteilt, legt der bisherige Insolvenzverwalter Peter Knöpfel sein Amt nieder. Die künftige Leitung hat Prof. Rolf Rattunde als Insolvenzverwalter. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
05.06.2008 10:56 Uhr
RECHT UND STEUERN

Neuer Insolvenzverwalter bei der durch Finanzskandal insolventen Securenta AG

Siegburg, 05.06.2008 10:56 Uhr (redaktion)

Wie die Kanzlei Göddecke aus Sieg­burg mitteilt, legt der bishe­rige Insol­venz­ver­walter Peter Knöpfel sein Amt nieder. Die künf­tige Leitung hat Prof. Rolf Rattunde als Insol­venz­ver­walter.

Das Amtsgericht Göttingen als Insolvenzgericht hat im Verfahren Securenta Göttinger Immobilienanlagen und Vermögensmanagement AG (Securenta) beschlossen, dass ab sofort der Berliner Rechtsanwalt Prof. Rolf Rattunde das Insolvenzverfahren weiter führen wird.

Dem Wechsel der Verwalter gingen massive Proteste von Gläubigeranwälten gegen den vom Amtsgericht Göttingen eingesetzten Verwalter Peter Knöpfel voraus. Insbesondere der von Rechtsanwalt Hartmut Göddecke, Siegburg, in der Gläubigerversammlung vom 25.03.2008 gestellte Antrag, Prof. Rattunde zum Insolvenzverwalter zu wählen, brachte ein klares Votum gegen Knöpfel an den Tag. Die Mehrheit der Stimmen konnte Prof. Rattunde auf sich eindeutig vereinen, dennoch verweigerte der Insolvenzrichter Ulrich Schmerbach, den erforderlichen Beschluss auszusprechen.

Der erhebliche Widerstand von Anlegeranwälten verbunden mit dem Vorwurf, die Anleger der Securenta zu benachteiligen und die Forderungen der Securenta gegen Dritte nicht mit dem genügenden Elan zu verfolgen, brachten die Diskrepanz zwischen den Gläubigern – in der Mehrheit Anleger – und Insolvenzverwalter Knöpfel klar an den Tag. Die Konsequenz zog Knöpfel selbst, denn er erklärte mit seinem Schreiben vom 30.05.2008 gegenüber dem Gericht seinen Rücktritt und kam damit der möglichen Bestätigung des Abwahlergebnisses durch das Gericht zuvor.

Es fällt auf, dass dieser Rücktritt mit dem fast zeitgleichen Wechsel des Insolvenzrichters zusammen fällt. Richter Schmerbach wurde Ende Mai wegen einer Reihe von Befangenheitsanträgen vorübergehend durch den Direktor des Amtsgerichts Göttingen von dem Securenta Insolvenzverfahren freigestellt.

 

Weiterführender Link: www.kapital-rechtinfo.de


  • Securenta AG
  • Göttinger Gruppe
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,173 Sek.