Die Fachhochschule St. Pölten lädt Interessierte zum Symposium Wirtschafts- und Finanzkommunikation am 26.04.2018 in der Wiener Börse ein. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
28.03.2018 14:37 Uhr
WIRTSCHAFTSSTANDORT ÖSTERREICH

Digitale Finanzkommunikation | Symposium der Fachhochschule St. Pölten

Wien, 28.03.2018 14:37 Uhr (Finanzredaktion)

Neben der Digi­ta­li­sie­rung in der Finanz­wirt­schaft beschäf­tigen sich PR-Abtei­lungen, Jour­na­listen und Marke­ters mit neuen Formaten in der Finanz­kom­mu­ni­ka­tion. Die Fach­hoch­schule St. Pölten lädt zum 4. Sympo­sium Wirt­schafts-und Finanz­kom­mu­ni­ka­tion in die Wiener Börse ein.

Die diesjährige Tagung widmet sich dem Thema „Digitale Finanzkommunikation“. Auf dem Programm stehen Vorträge zu Big Data, Algorithmen und Robotics in der Investmentkommunikation und im Finanzjournalismus.

"Finanzkommunikation ist heute weit mehr als die Kommunikation von Finanzdaten für ein kleines Fachpublikum. Ihre Wirkung reicht weit über die Finanzwelt hinaus, sie ist vielfältig, inter- und transdisziplinär und immer stärker digital. Beim Symposium wollen wir ausloten, was diese Entwicklung für die Finanzwelt und letztlich unsere Gesellschaft bedeutet. Wie können wir neue Technologien nutzen, um Menschen besser zu informieren?“, sagt Monika Kovarova-Simecek, Organisatorin der Veranstaltung und FH-Dozentin am Department Medien und Wirtschaft der FH St. Pölten.

Das Programm gewährt Einblick in viele Welten der digitalen Finanzkommunikation und nimmt aktuelle Entwicklungen unter die Lupe. Der Journalist Alexander Fanta hinterfragt, welche Rolle Finanzjournalistinnen und -journalisten in Zeiten zukommt, in denen Algorithmen die Geschichten schreiben. Ob Finanzjournalismus in Zeiten des Social Trading für Investorinnen und Investoren noch von Nutzen sein kann, diskutieren Erwin Hof von der Wiener Börse und Nikolaos Nicoltsios von wikifolio. Sie geben mit ihren Vorträgen einen Eindruck von der Szene der Social Trader.

Digitale Finanzkommunikation - vielfältige Formate

Digitale Technologien stellen sich der Vielfalt der Finanzpublika und versprechen, den Investorinnen und Investoren mit personenbezogen Informationen, virtuellen Events und Webcats entgegenzukommen. Wie das funktioniert, erzählen Knut Wichering von EQS und Christoph Schrills von sentifi, zwei Beratungsunternehmen auf dem Gebiet der digitalen Finanzkommunikation. Die Digitalisierung hat bislang viel Gutes, aber auch viel Hinterfragenswertes hervorgebracht. In Zeiten von Social Media, Alternative Facts und Fake News gewinnen „altbewährte“ Qualitätsstatistiken an Bedeutung. Der Direktor der Statistik Austria, Konrad Pesendorfer, zeigt, welche Rolle der Statistik aktuell und in Zukunft zukommt.

Smposium Finanzkommunikation der FH St. Pölten

Kurz, aber profund – Postersession mit Einblick in sieben Finanzwelten

Robo Advisors, Investor-Relations-Websites, Social-Media-Präsenz von Börsenmärkten, digitales Geld, neue Formate in der Finanzberichterstattung und die Kultur der Kapitalmarktbeteiligung - diese Themen haben Studierende sowie Dozentinnen und Dozenten des Masterstudiums Digital Media Management der FH St. Pölten erforscht. Die Ergebnisse sind auch für die Praxis der Finanzkommunikation relevant und werden beim Symposium in einer Postersession präsentiert.

(Quelle: Die Fachhochschule St. Pölten ist Anbieterin praxisbezogener und leistungsorientierter Hochschulausbildung in den sechs Themengebieten Medien & Wirtschaft, Medien & Digitale Technologien, Informatik & Security, Bahntechnologie & Mobilität, Gesundheit und Soziales. In mittlerweile 17 Studiengängen werden mehr als 3.000 Studierende betreut. Neben der Lehre widmet sich die FH St. Pölten intensiv der Forschung).
(Foto: FH St. Pölten Mario Ingerle)

 

  • Finanzen
  • Medien
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Veranstaltungshinweise
B2B Kommunikation für Werbepartner


FMM-Magazin bietet Mehrwert für die Business-to-Business Kommunikation. Erklärungsbedürftige Produkte und Kompetenzen von Anbietern werden u.a. über Fachbeiträge und Servicepublikationen vermittelt. Die Kundenansprache und -bindung benötigt zudem Aussagen zur Innovationskraft und zum Image des Anbieters. Hierfür eignen sich Kolumnen, Fachforen, Unternehmerportraits und PR-Boxen. Die Wirkung auf den Kunden erfolgt erst durch die Vernetzung und Nachhaltigkeit der eingesetzten Kommunikationsformen.

Foto: Gerd Altmann / pixelio.de
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2019 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,405 Sek.