Silicon Alps Cluster spricht mit seinem Event EBSCON die EBS (Electronic Based Systems) Branche an. Österreich forciert die Ansiedlung von Hightech-Unternehmen. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
10.11.2021 13:36 Uhr
EUROPA UND TECHNOLOGIEUNTENEHMEN

Technologiestandort Österreich | Summary Silicon-Alps zum EBSCON Kongress

Villach/Austria, 10.11.2021 13:36 Uhr (EU Redaktionsteam)

Der EBS (Elec­tronic Based Systems) Hightech Cluster Sili­con-Alps mit Sitz in Villach (Öster­reich) ist Veran­stalter der EBSCON. Am 03. November trafen sich Vertre­te­rInnen der heimi­schen Tech-und Halblei­ter-Indus­trie.

Die EBSCON (Electronic Based Systems Conference) greift die herausfordernden Themen der Gegenwart und Zukunft wie Klimawandel, Digitalisierung und Europäische Unabhängigkeit auf und vernetzt Teilnehmer - quasi als Brückenbauer in die Zukunft.

EBSCON Österreich Foto Veranstaltung

Hightech am Wirtschaftsstandort Österreich


Europa
als Ökosystem liegt zwischen den größten Volkswirtschaften der globalen Welt. Die USA sind nicht erst seit gestern Technologieführer. Ob Microsoft, Apple, Alphabet oder Tesla – sie sind Technologieunternehmen mit einem Potenzial durch Forschung- und Innovationsgrundhaltung. Gesponsert von einer Unternehmens-Kultur, die auch Niederlagen akzeptiert. In den 90er-Jahren gingen Top-Akademiker aus Europa - vor allem aus den Forschungszentren – in die USA. Sie kamen bei AOL (+Netscape), Google, AT&T usw. unter.

China hat das Wissen von europäischen Ingenieuren aufgesogen wie ein Schwamm. Dieser Know-how-Transfer wird sich erst in den kommenden 20 Jahren richtig manifestieren, denn nach einer „Regulierungsphase“, die im Moment läuft, warten Millionen ChinesInnen auf stabilen Konsum und aufbauender Lebensart.

Statistik: Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in Österreich vom 3. Quartal 2020 bis zum 3. Quartal 2021 (gegenüber dem Vorquartal und Vorjahresquartal) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Österreich agiert als Wirtschaftsstandort in Europa sehr erfolgreich. Internationale Unternehmen haben sich hier angesiedelt. Auch als Tor in die osteuropäischen Wirtschaftsstandorte mit Fertigungskompetenz ist die Alpenregion innovativer Standort.

Neben spannenden und hochkarätigen Panel-Sessions zu den Themen Gesellschaft, Grüne Technologien, Künstliche Intelligenz, Cyber-Sicherheit und der Situation am Arbeitsmarkt wurde auch Start-ups eine große Bühne geboten. „Dank der EBSCON konnten wir unser Produkt erstmalig der Öffentlichkeit präsentieren und dann auch noch gleich vor so einem großen Publikum“, freut sich Ines Wöckl, Co-Founder von Flasher nach der „Silicon Success and Pitch Session“. Mit 26 anderen Unternehmen waren Flasher auch Teil der Ausstellung.

EBSCON Österreich Foto vom Aussteller Flasher

Hintergrundinformationen:

Silicon Alps wurde 2016 als Technologie- und Innovationscluster im Bereich der Electronic Based Systems (EBS) gegründet. Firmensitz ist in Villach; ein zweites Büro befindet sich in Graz. Als Public-Private-Partnership österreichischer Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand dient der Cluster der Entwicklung und Positionierung der Elektronik- und Mikroelektronikbranche an den Standorten Kärnten und Steiermark. Die übergeordneten Zielsetzungen lauten: Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit, Innovationsleistung und inter-/nationalen Sichtbarkeit der Cluster-Partner, Unterstützung der Partner bei der Suche nach Talenten, Erhöhung der Attraktivität des Standorts für Firmengründungen, Ansiedlungen und Forscher, Erhöhung der Wertschöpfung in Kärnten und der Steiermark.

(Quelle: Silicon Alps Cluster 2021)

 

Weiterführender Link: Silicon Alps Cluster


  • Europa
  • Technologie
 
Artikel »   Drucken Versenden

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2022 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,454 Sek.