Die britische Wochenzeitung The Economist berichtet über den Abschwung der chinesischen Wirtschaft. Zudem gibt es erste Probleme beim Internet der Dinge. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
28.01.2014 10:41 Uhr
ECONOMIST LEITARTIKEL ÜBER CHINA

KW 5/2014 Highlights from The Economist auf FMM-Magazin.de

London/Düsseldorf, 28.01.2014 10:41 Uhr (Frank Schulz)

KW 5: Computersicherheit - Spam im Kühlschrank. Wenn sich das "Internet der Dinge" schlecht benimmt.

"Das Internet der Dinge "ist eines der Schlagwörter im Jargon rund um die Unterhaltungselektronik.

Die Idee ist, Computer in alle Arten von Produkten wie - Fernseher, Waschmaschinen, Thermostate, Kühlschränke, die nicht traditionell mit EDV ausgestattet sind zu integrieren und mit dem Internet zu verknüpfen. Wenn Sie ein Marketingexperte sind, ist das eine großartige Idee. Die Möglichkeit, das Internet von Ihrem Fernseher aus zu durchsuchen, ihre Waschmaschine vom Büro aus anzuschalten oder ihr Kühlschrank schickt eine E-Mail, um zu sagen, dass der Orangensaft ausgegangen ist, ist ein guter Weg, um mehr Fernsehgeräte, Waschmaschinen und Kühlschränke zu verkaufen. Wenn Sie ein Computer-Sicherheitsexperte sind, ist das ein wenig beunruhigend.

Denn, wie es Besitzern von Desktop-Computern nur allzu gut bekannt ist, hat das Internet einen bidirektionalen Weg. Sobald ein Gerät online ist, sind auch andere als der Eigentümer in der Lage sich zu verbinden und ihre Wünsche abzugeben. Am 16. Januar 2014 sagte eine Computer-Sicherheitsfirma namens Proofpoint, dass sie genau dieses gesehen hatte. Das Unternehmen berichtet von der Existenz einer Gruppe von infizierten Computern, die zumindest teilweise aus intelligenten Geräten, einschließlich Router, Alarmanlagen, Webcams und einem Kühlschrank bestehen würde. Die Geräte wurden dazu verwendet, um Spam und "Phishing" E-Mails zu versenden, die Malware enthielten, um an nützliche Informationen wie Passwörter zu kommen.

Hier geht es zum Originaltext...



 

zurückSeite 2 von 2

  • China
  • Internet
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Wir sind offizieller Partner der Gründerwoche
Veranstaltungshinweise
B2B Kommunikation für Werbepartner


FMM-Magazin bietet Mehrwert für die Business-to-Business Kommunikation. Erklärungsbedürftige Produkte und Kompetenzen von Anbietern werden u.a. über Fachbeiträge und Servicepublikationen vermittelt. Die Kundenansprache und -bindung benötigt zudem Aussagen zur Innovationskraft und zum Image des Anbieters. Hierfür eignen sich Kolumnen, Fachforen, Unternehmerportraits und PR-Boxen. Die Wirkung auf den Kunden erfolgt erst durch die Vernetzung und Nachhaltigkeit der eingesetzten Kommunikationsformen.

Foto: Gerd Altmann / pixelio.de
Finanz-x-press
Abonnieren Sie den Finanzen Markt & Meinungen Newsletter:
 

 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,398 Sek.