Selbst Anleger, die noch nicht sehr lange am Kapitalmarkt aktiv sind, sollten in der jüngsten Vergangenheit eindrucksvoll gelernt haben, dass es an der Börse nie nur in eine Richtung geht. Aus diesem Grund soll von heute an in einer Serie ein Anlageinstrument vorgestellt werden, bei dem man nicht ausschließlich auf steigende Märkte zur Erzielung einer attraktiven Rendite angewiesen ist - Das Bonus-Zertifikat! Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
02.02.2007 21:01 Uhr
DAS BONUS-ZERTIFIKAT (TEIL 1)

(Top-Jahr) Märkte ohne Richtung müssen nicht langweilig sein

Frankfurt/Main, 02.02.2007 21:01 Uhr (redaktion)

Selbst Anleger, die noch nicht sehr lange am Kapi­tal­markt aktiv sind, sollten in der jüngsten Vergan­gen­heit eindrucks­voll gelernt haben, dass es an der Börse nie nur in eine Rich­tung geht. Aus diesem Grund soll von heute an in einer Serie ein Anla­ge­in­stru­ment vorge­stellt werden, bei dem man nicht ausschließ­lich auf stei­gende Märkte zur Erzie­lung einer attrak­tiven Rendite ange­wiesen ist - Das Bonus-Zerti­fikat!

Nach den rasanten drei letzten Jahren an den Aktienmärkten, rechnen viele Anleger mittlerweile mit einer Pause der Hausse, die in eine längere Seitwärtsbewegung übergehen könnte. Leichte Kursverluste oder sogar weiter steigende Kurse, möchte man aber auch nicht ausschließen.

Diesen Anlegern, die trotz der Unsicherheiten über die Marktentwicklung nicht auf die Renditechancen des Aktienmarktes verzichten wollen, bietet sich durch das Bonus-Zertifikat eine vielfältige und attraktive Alternative zum Direkterwerb in z.B. eine Aktie.
Kauft ein Anleger statt der Aktie ein Bonus-Zertifikat, welches an die Entwicklung der Aktie seiner Wahl gekoppelt ist, besteht für ihn die Möglichkeit, nicht nur bei einem Anstieg des Aktienkurses, sondern auch bei einer Seitwärtsbewegung oder gar leichten Abwärtsbewegung der Aktie eine positive Rendite zum Laufzeitende des Bonus-Zertifikats zu erzielen.
Bei einem Bonus-Zertifikat wird am Laufzeitende ein Bonus-Betrag ausgezahlt, sofern die entsprechende Aktie eine bestimmte Marke (Barrier-Betrag) zu keinem Zeitpunkt berührt oder unterschritten hat. Dadurch, dass der Bonus-Betrag in der Regel über dem jeweils aktuellen Niveau der Aktie liegt, lässt sich auch bei einer Seitwärtsbewegung sowie einer leichten Abwärtsbewegung (ohne Erreichen des Barrier-Betrags) eine positive Rendite erzielen.
Darüber hinaus sind die Gewinnchancen bei klassischen Bonus-Zertifikaten nach oben unbegrenzt, da zum Laufzeitende der Kurswert der Aktie ausgezahlt wird, falls dieser größer als der Bonus-Betrag ist. Zu beachten ist, dass auch das Verlustrisiko nach Berührung oder Unterschreitung der Barriere unbegrenzt ist, da in diesem Fall der Anspruch auf die Bonuszahlung sofort erlischt und somit zum Laufzeitende der jeweilige Kurswert der Aktie ausgezahlt wird.


 

Es bleibt festzuhalten, dass das Bonus-Zertifikat zum Laufzeitende den gleichen Wert hat wie die entsprechende Aktie, falls die Barriere zuvor berührt oder unterschritten wurde oder die Aktie über dem Bonus-Betrag notiert.


 

In anderen Fällen wird der Bonus-Betrag ausgezahlt, der für einen Mehrertrag im Vergleich zur Entwicklung der Aktie sorgen kann. Die Barriere sorgt dafür, dass der Anleger sein Risiko vermindern kann, ohne Abstriche bei Ertragschancen hinnehmen zu müssen.
Das zeigt, das Bonus-Zertifikat ist mehr als nur eine Alternative!

Funktionsweise eines Bonus-Zertifikats anhand eines Beispiels

Nachfolgend ein Beispiel zur Verdeutlichung des Mechanismus eines Bonus-Zertifikats. Angenommen ein Anleger erwirbt am 1. November 2006 ein Bonus-Zertifikat auf die Siemens Aktie, ausgestattet mit einem Bonus-Betrag von 90 Euro, einem Barrier-Betrag von 55 Euro und einer Laufzeit bis zum 19.06.2009, während die Aktie von Siemens aktuell bei 70 Euro notiere. Der Preis des Zertifikats sei ebenfalls 70 Euro. Nun sind drei Szenarien zum Laufzeitende möglich.

Im 1. Fall notiert die Aktie am Laufzeitende über dem Bonus-Betrag bei z.B. 100 Euro. Dann erhält der Anleger den Gegenwert der Aktie, also 100 Euro je Aktie, gutgeschrieben, da die Gewinnchance bei klassischen Bonus-Zertifikaten nach oben unbegrenzt ist. Hierbei ist es egal, ob während der Laufzeit die Barriere berührt wurde oder nicht.

Im 2. möglichen Fall notiert die Aktie am Laufzeitende zwischen dem Barrier-Betrag und dem Bonus-Betrag, bei z.B. 65 Euro. Sofern die Aktie während der gesamten Laufzeit nie die Barriere von 55 Euro berührt oder unterschritten hat, erhält der Anleger den Bonus-Betrag von 90 Euro ausgezahlt. Somit realisiert er 20 Euro Gewinn, obwohl die Aktie in der gleichen Zeit 5 Euro an Wert verloren hat. Sollte jedoch die Barriere berührt oder unterschritten worden sein, wird der Gegenwert der Aktie, somit 65 Euro, je Zertifikat ausgezahlt.

Notiert die Aktie im 3. Szenario am Laufzeitende bei 40 Euro und somit unter der Barriere, wird auch hier der Gegenwert der Aktie, 40 Euro, je Zertifikat ausgezahlt, was für den Anleger einen Verlust von 30 Euro bedeuten würde. Den gleichen Verlust hätte er auch mit der Aktie gemacht.


 

Somit lässt sich zusammenfassen, dass der Inhaber eines Bonus-Zertifikats nie schlechter gestellt ist, als der Aktieninvestor. Durch den Bonus- und den meist weit unter dem Basiswert liegenden Barrier-Betrag hat der Bonus-Zertifikat-Inhaber sogar attraktivere Ertragschancen mit Risikopuffer.


 

Jedoch darf dabei nicht außer Acht gelassen werden, dass der Aktieninhaber jedes Jahr aufs Neue eine Dividende ausgeschüttet bekommt. Diese erhält der Zertifikat-Inhaber nicht, weil der Emittent des Zertifikats mit ihr den in Aussicht gestellten Bonus finanziert. Somit hätte der Aktienanleger in den oben geschilderten Szenarien 1 und 3 faktisch einen leicht höheren Gewinn (Kursgewinn + Dividende) bzw. leicht geringeren Verlust (Kursverlust + Dividende) als der Bonus-Zertifikat-Inhaber realisiert.

Im Übrigen kann das Bonus-Zertifikat natürlich trotz seiner festen Laufzeit jederzeit über die Börse oder außerbörslich verkauft werden. Der Emittent eines Zertifikats, die Deutsche Bank AG, stellt unter normalen Marktbedingungen an Börsenhandelstagen von 8 bis 22 Uhr laufend An- und Verkaufspreise, die sich u.a. auf Grundlage der beschriebenen Einflüsse ergeben.

Bonus-Zertifikate von X-markets:

Basiswert WKN Laufzeit Bonus Barriere aktueller Kurs
Siemens DB5245 19.06.2009 90.5 55 68.84
Allianz DB7XBB 19.06.2009 158 92 141.48
DivDax DB7YCN 14.05.2010 128.5 89.21 Pkt 104.54

Weiter Infos und kostenfreie Publikationen unter:
www.x-markets.db.com
Hotline: 069/910-38807
Es freut sich Ihr x-markets Team!

 

  • Zertifikate
  • Anlage
  • Derivate
  • x-markets
  • Börse
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Zertifikate-Navigation
Derivate - Trends und Meinungen

Defensive Marken-Champions mit doppelter Chance
Derivate-Kolumne
Zertifikate handeln: Was? - Wie? - Wo?
Derivate: Grundlagen und Publikationen
Der Deutsche Derivate Verband bietet eine kostenlose Broschüre zum Thema derivative Wertpapiere wie Zertifikate oder strukturierte Anleihen an.

Zur Vorstellung...

"Discount Zertifikate – die Klassiker“ richtet sich insbesondere an all diejenigen, die selbst noch kaum Erfahrungen mit Zertifikaten gemacht haben.

Zur Vorstellung...

Zertifikate: Aktuelle Artikel
Finanz-x-press
Abonnieren Sie den Finanzen Markt & Meinungen Newsletter:
 

 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,39 Sek.