In Zeiten niedriger Zinsen kann das Investment in Luxusgüter und Sachwerten wie Schmuck und Diamanten durchaus ordentliche Renditen erzielen. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
27.06.2018 12:00 Uhr
INVESTIEREN IN SACHWERTE

Physisches Silber und Diamanten als alternative Investments

Düsseldorf, 27.06.2018 12:00 Uhr (Finanzredaktion)

Die Null­zins­po­litik hat maßgeb­lich zur erhöhten Nach­frage nach Sach­wert­an­lagen beige­tragen. Die damit verbun­dene Wert­be­stän­dig­keit gibt Sicher­heit und ist ein zentrales Verkaufsar­gu­ment. Um einen soliden Anla­genmix zu erzielen, erfreuen sich neben Immo­bi­lien alter­na­tive Invest­ments wie Edel­me­talle, Kunst und Oldtimer großer Beliebt­heit. Beson­dere Aufmerk­sam­keit verdienen derzeit physi­sches Silber und Diamanten.

Weitsicht ist beim Investment elementar. In Bezug auf den Wert von Silber könnte sich das bald konkret bestätigen. Denn das weltweite Silbervorkommen neigt sich Experten zufolge etwa im Jahr 2028 dem Ende zu. Ausschlaggebend ist jedoch der immense Einsatz von Silber in der Industrie. Ob Pharma, Medizin, Solar oder Elektro, die Liste an Branchen, die aufgrund mangelnder Alternativen auf das Edelmetall angewiesen sind, ist lang. Hinzu kommt, dass Silber heute stark unterbewertet scheint. In der Summe könnte das in den kommenden Jahren zu einer Vervielfachung des Silberpreises führen. „Dies macht physisches Silber zu einer der derzeit wahrscheinlich lukrativsten Investitionsformen und zu einer interessanten Beimischung für die persönliche Ruhestandsplanung“, fasst Peter Härtling, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für RuhestandsPlanung (DGfRP) gegenüber Franklin Templeton Investments online zusammen.

Investment in Gegenstände aus Silber

Diamanten: Seltene Sammlerstücke

Auch Diamanten werden unter Investoren als spannende Ergänzung des Anlagenmix gehandelt, um sich vor Geldentwertung zu schützen. Ähnlich, wie es für Silber prognostiziert wird, kann bei Diamanten von einer natürlichen Knappheit profitiert werden. Hervorzuheben sind diesbezüglich die sogenannten Fancy Colored Diamanten. Sie sind extrem selten und begeistern mit intensiven Farben, was ihre Popularität unter Sammlern steigert. Lediglich rund 0,1 Prozent beträgt der Anteil der jährlich geschürften Fancy Colored Diamanten gegenüber den farblosen Modellen. Von den nachfolgend gelisteten zwölf Farbtönen sind zahlreiche Nuancen verfügbar:

1. Gelb
2. Orange
3. Braun
4. Blau
5. Pink
6. Rot
7. Violett
8. Grün
9. Grau
10. Purpur
11. Schwarz
12. Weiß

Über 230 verschiedene Farbkombinationen und 90 Sekundärfarbtöne sind am Markt erhältlich. Jede Farbe ist von einem individuellen Wert geprägt, der erheblich von Nachfrage und Vorkommen abhängt. Warum rote Diamanten für Anleger besonders interessant sind, hat der belgische Diamantschmuckhersteller Baunat online thematisiert: „Farbige Diamanten gibt es in verschiedenen Intensitäten. Eine Ausnahme hierauf ist der rote Diamant, der nur in einer Tönung vorkommt: „fancy red“.“ Dieses Merkmal unterscheidet rote von allen übrigen Fancy Colored Diamanten, was den Wert in die Höhe treibt.

Zu den bekanntesten roten Diamanten zählen Moussaieff Red und Hancock Red. Während der Moussaieff Red Diamant mit 5,11 Karat und Reinheitsgrad IF 2001 für knapp acht Millionen US-Dollar versteigert wurde, brachte Hancock Red 1987 rund 880.000 US-Dollar ein. Heute wären die beiden Diamanten noch mehr wert. Um überhaupt an derartige Objekte zu gelangen, sind Branchenkenntnisse und entsprechende Kontakte ein Muss. Der Kauf ist eher den oberen Zehntausend vorbehalten.

Dennoch lohnt sich der Blick auf den Diamantenmarkt: Wie das Handelsblatt 2017 berichtete, eröffnete in Singapur die erste Plattform der Welt für den elektronischen Diamantenhandel. Investoren müssen die Objekte bei der Singapore Diamond Investment Exchange weder kaufen noch vor Ort begutachten. Stattdessen stehen investmentfähige Diamanten bereit zum Handeln. Gefördert wird die Börse von Vertex Venture Holdings, der Venture-Capital-Einheit des Staatsfonds Temasek. Stand Oktober 2017 wurden seit Mai 2016 „rund 165 Millionen Dollar an Edelsteinen gehandelt“, so das Handelsblatt. Auf der Exchange-Website sowie innerhalb der Applikation für Mobilgeräte sind Echtzeit-Preise einsehbar.

Diamanten als alternative Investments

Luxusgüter als Renditeobjekt

Insbesondere, wenn sich die Aktienmärkte auf Talfahrt befinden, lässt sich beim Diamanten-Index ein Aufwärtstrend beobachten. Zuletzt Anfang Februar 2018. Für ein erfolgreiches Investment sind allerdings gute Marktkenntnisse erforderlich. Der Wert von Diamanten lässt sich nur schwer anhand von vier Faktoren ermitteln:

Reinheit
• Farbe
• Schliff
• Karat

Erfahrene Sammler und Anleger sind mit Diamanten als Anlageform gut beraten. Da es sich angesichts des zunehmenden Wohlstands weltweit um einen attraktiven Wachstumsmarkt handelt, ist das Potenzial für Rendite nicht zu unterschätzen. Die Nachfrage nach Luxusgütern, darunter edle Diamanten, steigt, sodass durchdachte Investments eine gute Ergänzung des Portfolios darstellen. Entscheidend ist, dass der Anteil dieser besonderen Anlageklasse gegenüber Geldwerten, Substanz- und gängigen Sachwerten in einem gesunden Verhältnis steht. Die persönliche Risikobereitschaft entscheidet.

(Fotos: pixabay.com: HomeMaker, sarakgraves)

Disclaimer

Veröffentlichungen und Mitteilungen über Finanzprodukte und Kapitalmarktanalysen dienen der Informationsgebung, entweder durch Dritte oder durch eigene Beschreibungen. Die hier aufgeführten Äußerungen, Analysen und Produktbewertungen sind ausschließlich Meinungen und Ansichten des Herausgebers bzw. Produktgebers. FMM-Magazin.de führt keine Finanzberatung durch, ruft nicht zum Erwerb oder zum Verkauf von Anlageprodukten oder Wertpapieren auf und führt keine Rechtsberatung durch. Interessierte Anleger sollten sich grundsätzlich Emissions-/Produktprospekte genau anschauen. Die Aufsichtsbehörde für das Versicherungs- und Finanzwesen ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Bonn.

 

  • Investment
  • Rohstoffe
 
Artikel »   Drucken Versenden

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Finanzdaten von Sentix
Marktkommentare von der Frankfurter Börse
Börse - Themen Specials

Krypto-Währungen - Technischer Quantensprung oder Neuer Markt 2.0?

Google Vortrag zum Thema Finanzgeschäfte

Vortrag von Salvatore Pennino, Industry Leader Finance Google Germany. Das Thema "Next Generation Banking." Ein interessanter Einblick, welche Ideen Google hat und spannende Informationen über Hintergründe.

Finanzexperten-Forum auf FMM-Magazin.de
Thema Geldanlage: Wissen zum Trading
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Investment
Finanzwissen - Produkte & Handelssysteme
Börse für Privatanleger
Das Xetra-Orderbuch bietet Privatanlegern Transparenz beim An- und Verkauf von Aktien

Erklärung und Handel...
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,42 Sek.