Der Cyberangriff auf Kreditkartendaten von Gästen der InterContinental Hotel Group zeigt den Sicherheitsbedarf in der Hotelbranche. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
20.04.2017 12:14 Uhr
INTERNET UND SICHERHEIT

RadarServices: Kommentar zum Cyberangriff auf die InterContinental Hotel Group

Wien, 20.04.2017 12:14 Uhr (Gastautor)

Die globale Hotel­kette Inter­Con­ti­nental Hotels Group, zu der auch Holiday Inn und Crowne Plaza gehören, wurde Opfer eines Cybe­r­an­griffs. In 1.200 der Fran­chise-Hotels wurden Kredit­kar­ten­daten der Kunden gestohlen.

Vor wenigen Stunden gab die InterContinental Hotel Group, eine der größten Hotelgruppen weltweit, Cyberangriffe auf 1.200 involvierte Hotels in den USA bekannt. Ziel waren die Kreditkartendaten der Hotelgäste.

"Hotels sind durch die Digitalisierung zu sehr interessanten Zielen für Angreifer geworden. Kreditkartendaten sind die eine Gefahrenquelle. Die vielen neuen Services und Funktionen, die das Internet der Dinge für den Hotelaufenthalt ermöglicht, stellen eine andere Bedrohung für die IT-Sicherheit dar. Vom 4-Sterne Familienhotel in den Alpen bis zur milliardenschweren internationalen Hotelkette sind derzeit alle im Fokus von Cyberangreifern“, so Christian Polster, Chefstratege von RadarServices.

Cyber Sicherheits Center von Radarservices

Auch Hotelbetriebe sollten sich vor Cyberangriffen schützen

Viele Branchen, allen voran die Einrichtungen kritischer Infrastrukturen, haben längst die Vorteile von kontinuierlichem IT-Security Monitoring erkannt und werden sogar gesetzlich zu dessen Einführung gezwungen. In anderen Wirtschaftsbereichen werden das proaktive Aufspüren von IT-Sicherheitslücken und das zeitnahe Erkennen von Angriffen noch vernachlässigt.
„Der IT-Sicherheitsstandard bei Hotels ist weit entfernt von dem von Banken. Cyberangriffe können für die Opfer - ob Hotelgast oder Bankkunde - aber durchaus ähnliche finanzielle Schäden mit sich bringen. Ganz zu schweigen von den immensen finanziellen Aufwänden und Reputationsschäden, die ein Angriff für ein Hotel oder eine große Hotelkette bedeutet“, betont Polster.

Das kontinuierliche IT Security Monitoring muss drei Bereiche umfassen: Eine ständige Überwachung aller Einfallstore für Schadsoftware und aller Kommunikationskanäle über die Unternehmensgrenzen hinweg, eine kontinuierliche Schwachstellenanalyse von innen und außen und eine laufende Analyse und Korrelation von Logs der einzelnen Systeme.

„Die Besonderheit beim Schutz von Hotelketten wie der InterContinental Hotel Group liegt darin, dass sich die einzelnen Hotels meist in der Hand von Franchisenehmern befinden und damit auch das Thema IT-Sicherheit schwerer zentral zu steuern ist als in einer gemeinsamen Organisation. Dennoch ist das für die Hotellerie eine Aufgabe, die es zu lösen gilt. Spätestens ab Mai 2018, wenn die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft tritt, gelten auch für Hotels strengste Anforderungen an die IT-Sicherheit und es drohen hohe Strafen bei Vorfällen. Die Verordnung gilt für alle Hotels, die Daten von EU-Bürgern in ihren Systemen verarbeiten, also sowohl für das 4-Sterne Familienhotel in den Alpen bis zur Hotelkette aus den USA“, so Polster abschließend.

(Quelle: RadarServices Smart IT-Security GmbH)

 

  • Internet
  • Branchen
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Stichwortsuche in unseren >9.000 Fachbeiträgen
Telekommunikation-News
Innovationsprogramm Mittelstand @Social Media
Blockchain Technologie Infomedia


FuE - Informationstechnologien - Softwarelösungen



Aktuelle Artikel aus der Rubrik Innovation
Internet der Dinge - Die digitale Zukunft
Der nächste große Schritt in die digitale Welt – Die Vernetzung von Alltagsgeräten

» Mehr zum Thema …
Interessante Innovationen und Forschungsberichte
Unternehmen: Chicago Booth School of Business
» Building Internet Start-Ups
Unternehmen: Fraunhofer ISI/Deutschland
» Forschungsarbeiten zur Elektromobilität
Unternehmen: Berlecon Research
» iPhone 4 Studie zur Businesstauglichkeit
Unternehmen: Parrot/France
» iPhone steuert Mini-Helicopter
Der Einstieg in die Online-Welt
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) baut mit der Initiative Internet erfahren seine bisherigen Aktivitäten zur Integration aller Bürgerinnen und Bürger in die Informationsgesellschaft aus.

» Mehr erfahren...

Institutionen und Informationsquellen
Das BSI ist eine unabhängige und neutrale Stelle für Fragen zur IT-Sicherheit.
Publikationen des BSI...
Expertenforum -Innovation-
Dr. Marianne Wulff/VITAKO
» Sicherheit und Cloud Computing
Jürgen Gallmann (visionapp)
» Mobility und Cloud
BITKOM
» Sicherheit im Internet
Ressource Wissen: Interessante ThinkTanks
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,356 Sek.